Hier schreibt die Rentnergemeinschaft der Bosch Automovie Steering Schwäbisch Gmünd

Frühjahrswanderung der Bosch-Rentnergemeinschaft

Die Bosch-Rentnerinnen und Rentnern traf sich zur ihrer Frühjahrswanderung auf dem Parkplatz vom Restaurant Seehof am Leinecksee. Das Wetter war wie für eine Wanderung geschaffen. Nach zwei Wochen nasskalter Tage, war wieder Sonne angesagt, was die Altschaffer von Bosch AS anspornte, sich mit ihren früheren Kolleginnen und Kollegen zu treffen um ein paar Stunden in gemütlicher Runde zu wandern und hinterher bei einem guten Vesper und einem kühlen Bier oder Wein über die vergangenen Zeiten zu reden.

Der Vorsitzende der Rentnergemeinschaft Franz Reichenauer begrüßte die Altschaffer, erklärte die Wanderroute und übergab die zahlreiche Wandergruppe den neuen Wanderführern Klaus Issler und Karl-Heinz Kurz.

Los ging es, hinunter zum Staudamm den man überquerte, dann rechts entlang des Leinecksees, durch die Leinauen bis hin zum Eisenbach-Stausee. Für einige Rentnerinnen und Rentner endete am Ende des Leinecksees die Wanderung und es ging wieder zurück zum Seehof. Für die anderen ging es weiter, entlang des Eisenbachsees Es gab viel zu sehen, nicht zuletzt einen Schwimmer im kalten Eisenbachsee und als die Wandergruppe am äußersten Zipfel des Sees war, wurde auch noch ein FKKler gesichtet.

Nun ging es wieder auf der anderen Seite des Eisenbachsees auf guten Wegen zurück. Nach zirka eindreiviertel Stunden kam man hungrig und durstig beim Gasthof an, wo man schon auf die Wandergruppe wartete. Die Stimmung unter den Wanderern war sehr gut und erreichte ihren Höhepunkt, als der Ausschuss jedem einen Verzehrgutschein überreichte.

Bis circa 18 Uhr saß die Gruppe beisammen, unterhielt sich angeregt und freute sich schon wieder auf das nächste Treffen, das Gartenfest, am 26. Juli in Mutlangen.

© Rentnergemeinschaft der Bosch Automovie Steering Schwäbisch Gmünd 22.05.2018 13:34
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.