Hier schreibt die Rentnergemeinschaft der Bosch Automovie Steering Schwäbisch Gmünd

Gartenfest Rentnergemeinschaft der Bosch Automotive Steering Schwäbisch Gmünd

  • Gäste beim Gartenfest
  • Oldtimergruppe der Bosch-Werkfeuerwehr
  • Die Bosch-AS Big Band

Die Rentnergemeinschaff der Bosch Automotive Steering Schwäbisch Gmünd veranstaltete ihr 41. Gartenfest und zum zweiten Mal unter diesem "neuen" Namen. Wie jedes Jahr am ersten Ferientag und wie immer in Mutlangen auf dem schönen Platz hinter dem Forum. Am frühen Morgen wurde schon durch die Mitglieder des Rentnerausschuss mit ihren fleißigen Helfern alles aufgebaut und vorbereitet, so dass bis zum Beginn um 14.00 Uhr alles bereit stand. Das Wetter war wie für ein Gartenfest gemacht, heiter bis wolkig, nicht so heiß wie im vergangenen Jahr und die drei Regentropfen die gefallen sind hat keinen zum Aufstehen bewegt.

Der Vorsitzende der Bosch-Rentnergemeinschaft, Franz Reichenauer, konnte viele Rentner/innen mit ihren Angehörigen und Freunden begrüßen. Von der Personalabteilung die Chefin Frau Barbara Krieger, vom Sozialbüro Herr Helmut Schneider, vom Betriebsrat Herr Wolfgang Hägele, der Vorsitzende Harald Brenner war leider verhindert, schickte aber liebevoll seine Frau zum Gartenfest. Besonders begrüßte er noch die neue Mutlanger Bürgermeisterin Stephanie Eßwein die zum ersten Mal bei diesem Gartenfest dabei war und auch den Alt-Bürgermeister Peter Seyfried der mit seiner Frau gekommen war. Bei ihm bedankte sich Reichenauer für die in 30 Jahren geleistete Unterstützung, denn ohne diesen schönen Platz, gebe es auch kein Gartenfest, der Dank galt auch der Bürgermeisterin Frau Eßwein, die diese Tradition weiter führen wird. Weiter dankte er seinen Ausschusskollegen und den Helfern, sowie dem Hausmeister der Realschule Herrn Frank für die sehr gute Unterstützung.

Gleich zwei Überraschungen konnte Reichenauer noch bekannt geben, zum einen den Besuch der Oldtimergruppe der Bosch-As Werkfeuerwehr, die mit ihrem grünen Oldtimer-Feuerwehrfahrzeug, ein alter Magirus aus dem Jahre 1940 gekommen waren, dem ältesten von ganz Baden-Württemberg. Im Jahre 1940 wurde dieses grüne Feuerwehrauto für die damalige Feuerpolizei (das alte Kennzeichen POL 13623 deutet noch darauf hin) angeschafft und dann 1951 an die Feuerwehr Schwäbisch Gmünd Abt. Innenstadt übergeben wurde. Im Jahre 1960 übernahm die ZF dieses Feuerwehrauto und hatte es bis 1980 im Dienst. Seit dieser Zeit ruhte das Oldtimerauto im Werk 4 bis es dann von der Oldtimergruppe der Werkfeuerwehr bis heute restauriert wurde und auch wieder seine tannengrüne Farbe erhielt, sowie durch den TÜV kam, mit H Kennzeichen.

Die zweite Überraschung war die Ansage, dass die Verzehrbons wieder erhöht werden konnten, was natürlich mit viel Applaus belohnt wurde. Zur Unterhaltung spielte die wunderbare Bosch-AS Big Band unter der musikalischen Leitung von Peter Abele. Mit Ihrer tollen Musik haben sie entscheidend zum Gelingen beigetragen, denn was wäre ein Gartenfest ohne Livemusik. Zum Gartenfest gehört natürlich auch ein zünftiges Vesper. Bei laufend warmen Salzkuchen, den berühmten LKW´S mit ABS und diversen Getränken und natürlich wie beim Stadtfest ohne Schnaps, hatten die Bosch-Rentnerinnen und Rentner einen herrlichen Nachmittag im Kreise ihrer früheren Kolleginnen und Kollegen verbracht und freuen sich auch schon auf das nächste Treffen: Die Wanderung am Freitag den 16. September 2016.

Rudi Arnold

© Rentnergemeinschaft der Bosch Automovie Steering Schwäbisch Gmünd 01.08.2016 08:14
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.