Hier schreibt die Reservistenkameradschaft Schwäbisch Gmünd

Gebirgsausbildung bei den Gmünder Reservisten

Mitten in den Chiemgauer Alpen liegt die durch Rosi Mittermaier berühmt gewordene Winklmoos-Alm in Bayern. Das bei aktiven Wintersportlern weithin bekannte und beliebte Skigebiet hat auch in den drei anderen Jahreszeiten seine besonderen Reize. So unterhält die Bundeswehr eigens auf 1.170 Metern ihre höchstgelegene Dienststelle - das Reichenhaller Haus.

Auf Einladung des 1. LogBtl 467 bezogen die aktiven Kameradinnen und Kameraden aus Volkach am Main gemeinsam mit den Gmünder Reservisten das Reichenhaller Haus als Unterkunft.

Mit dem Ziel, gebirgsspezifische militärische Kenntnisse und Fertigkeiten zu erwerben, vertiefen und zu verbessern sowie die kameradschaftlichen Beziehungen zu pflegen wurden die Kameradinnen und Kameraden durch die Ausbilder der Bundeswehr immer wieder an ihre physischen und psychischen Grenzen herangeführt. In der unvergleichlichen Bergwelt galt es mehrstündige, anspruchsvolle Bergtouren im schweren Gelände und ausgestattet mit militärischem Gepäck zu marschieren, ohne Navigation allein mit Karte und Kompass die Orientierung zu behalten sowie das Abseilen und Überwinden von Schluchten mit Hilfe von Seilstegen zu absolvieren.
Eine gewisse körperliche Leistungsfähigkeit und alpine Trittsicherheit waren hierfür unabdingbare Voraussetzungen. Belohnt wurden die Lehrgangsteilnehmer von der traumhaften Landschaft, insbesondere des großartigen Panoramas mit Blick auf die Loferer Steinberge.

© Reservistenkameradschaft Schwäbisch Gmünd 28.10.2015 21:08
1732 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.