Hier schreibt die Reservistenkameradschaft Schwäbisch Gmünd

"Tu was für Dein Land - Kameraden gewinnen"

  • Logo der Mitgliederwerbekampagne des Reservistenverbandes (Gestaltung: Wolfgang Wehrend)
  • Roderich Kiesewetter (MdB), Verbandspräsident
  • Winfried Steimle, Vorsitzender der RK-Gmünd

Gemeinsam sind wir stark. Konstant hohe Mitgliederzahlen verleihen dem Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e. V. seit mehr als fünf Jahrzehnten eine starke Stimme in der Bundeswehr und in der Politik - in der Kommune, im Land und im Bund. Damit das auch in Zukunft so bleibt, läuft seit dem 01. Oktober eine bundesweite Mitgliederkampagne "Kameraden gewinnen".

Katastrophen wie das Hochwasser im Juni haben gezeigt, dass die Gesellschaft zusammenhalten muss. Seite an Seite haben aktive Soldaten, zivile Hilfsorganisationen und Reservisten die Bevölkerung im Kampf gegen die Fluten unterstützt. Es gibt also zahlreiche gute Gründe, sich als Bürger mit Uniform zu beteiligen und damit Verantwortung zu übernehmen.

Vor dem Hintergrund der Neuausrichtung der Bundeswehr nimmt auch der demographische Wandel noch bedeutenderen Einfluss auf den Verband der Reservisten und seine Aufgaben. Die fortschreitende Alterung unserer Gesellschaft erfordert zukünftig mehr Engagement von immer weniger werdenden jungen Menschen. Denn die Zahl derer, die im Alter einer Unterstützung bedürfen, wird größer. Gleichzeitig gibt es immer weniger junge Menschen, die ihr Land im Rahmen des Freiwilligendienstes bei der Bundeswehr oder auch in zivilen Bereichen unterstützen können. Viele helfende Hände sind nötig, um den Verband der Reservisten für die Zukunft stark zu machen.

Mit der bundesweiten Kampagne „Kameraden gewinnen“ machen die Reservisten daher auf ihre Leistungen aufmerksam. Zielsetzung ist die Werbung von neuen Kameradinnen und Kameraden. "Um die Herausforderungen der kommenden Jahre zu bewältigen, brauchen wir vor allem eines: Manpower", sagt Verbandspräsident Roderich Kiesewetter. „Unser Verband ist heute ein unverzichtbarer Partner der Bundeswehr. Doch um unsere Aufträge auch in Zukunft erfüllen zu können, brauchen wir zahlreiche weitere helfende Hände."

Reservistinnen und Reservisten sind ehemalige Soldaten der Bundeswehr. Aber auch Ungediente, welche den deutschen Streitkräften bei Bedarf für Wehrdienstleistungen zur Verfügung stehen. Der Reservistenverband hat den parlamentarischen Auftrag, alle Reservisten der Bundeswehr zu betreuen. Das macht ihn einzigartig in der deutschen Vereins- und Verbändelandschaft. Als Mittler für die Bundeswehr in der Gesellschaft bildet der Verband Reservisten aus und unterstützt die Bundeswehr als loyaler Partner.

Seit mehr als 50 Jahren engagieren sich Reservisten freiwillig für die Sicherheit unseres Landes. Reservisten wohnen Tür an Tür mit ihren Nachbarn. Manchmal wissen diese nichts von dem Engagement - wundern sich vielleicht nur, weil der Reservist mal in Uniform aus dem Haus geht. Reservisten engagieren sich vielfältig - nicht immer sichtbar für die Bevölkerung, denn die Aus- und Fortbildung findet zum Beispiel hinter Kasernenzäunen oder auf Truppenübungsplätzen statt.

Obwohl sich die sicherheitspolitischen Rahmenbedingungen erheblich gewandelt haben, hat sich an der grundsätzlichen ideellen Ausrichtung des Verbandes bis heute nichts geändert. So vielfältig das Engagement auch ist – gemeinsamer Nenner ist das Gemeinwohl der Gesellschaft und die Bereitschaft eines jeden einzelnen, diese Werte zu verteidigen und zu schützen.

Die rund 3.000 Reservistenkameradschaften und Arbeitsgemeinschaften sind dabei der wichtigste Ort, an dem Reservistenarbeit praktisch umgesetzt und gelebt wird. Jeder bringt sich nach seinem Können und seinen Fähigkeiten ein und wird von Kameradschaft getragen.

In ihrem Jubiläumsjahr zählt die hiesige Reservistenkameradschaft Schwäbisch Gmünd weit über 60 Kameradinnen und Kameraden aus allen Alters- und Dienstgradstufen. „Mit der aktuellen Mitgliederkampagne wollen wir Reservistinnen und Reservisten, aktive Soldatinnen und Soldaten sowie Fördermitglieder in und um Schwäbisch Gmünd gezielt ansprechen und für eine Mitgliedschaft in unserem Verband der Reservisten gewinnen“ so der Vorsitzende Winfried Steimle. „Wir freuen uns über jeden Kontakt“.

Wenn auch sie sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich für die Streitkräfte der Bundesrepublik Deutschland engagieren möchten, sich für Außen- und Sicherheitspolitik interessieren und darüber hinaus Team- und Korpsgeist eines dienstgradunabhängigen kameradschaftlichen Miteinanders schätzen, dann sind sie bei der Reservistenkameradschaft Schwäbisch Gmünd als örtliche Gliederung des Verbands der Reservisten genau richtig.

Weitere Informationen auf der Aktionshomepage www.kameradengewinnen.de und www.RK-Gmuend.de 

© Reservistenkameradschaft Schwäbisch Gmünd 01.10.2013 21:36
5060 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.