Hier schreibt der Schützenverein Durlangen

Finale des Gemeinde-Wanderpokal-Schießens in Durlangen

  • Bombastische Stimmung in der Schießhalle
  • Sieger 2018

Bereits Ende September fanden zahlreiche Teilnehmer zu den ersten Trainingsabenden für das Gemeinde-Wanderpokal-Schießen den Weg ins Durlanger Schützenhaus. Für die Vor- und Finalkämpfe konnten sie hier gute Tipps von erfahrenen Schützen bekommen.

Aus insgesamt 15 teilnehmenden Mannschaften qualifizierten sich je 4 Damen- und Herrenmannschaften mit sehr tollen Ergebnissen für das Finale. Bei den Herren erreichten wieder die altbekannten Mannschaften der Freiwilligen Feuerwehr 1 (454 Ringe), den Körger-Männern 1 (443 Ringe), die Sturzbomber Durlangen (382 Ringe) und die Körger-Männer 2 (371 Ringe) das Finale.

Von den Damenmannschaften konnten sich die Top Gun´s 1 (414 Ringe), die Tanauer Dorf Mätza (387 Ringe), die Top Gun´s 2 (384 Ringe) und der Musikverein Zimmerbach (368 Ringe) gegen ihre Kontrahentinnen durchsetzen.

Am 20.10.18 war es dann endlich so weit – viele Zuschauer und Schlachtenbummler hatten sich in der Schießhalle des SV Durlangen eingefunden um das diesjährige Finale des Gemeindepokalschießens zu verfolgen. Geschossen wurde in Mannschaften mit je 5 Schützen im Mann-gegen-Mann-Modus. Jeder Schütze hat hierbei einen Gegner, schießt direkt neben ihm und kann jeden Schuss des Gegners sehen.

Gut gelaunt eröffneten die Frauen der Top Gun´s 1 und Top Gun´s 2 den Abend. Mit einem Endergebnis von 2:3 schossen sich die Top Gun´s 2 ins große Finale, in dem sie auf die Tanauer Dorf Mätza treffen sollten. Diese konnten sich mit ihrem 3:2 Sieg gegen die Mädels des Musikvereins Zimmerbach durchsetzen.

Bei den Herren eröffneten die Mannschaften der Freiwilligen Feuerwehr 1 und die Sturzbomber Durlangen die Wettkämpfe. Mit einem klaren Ergebnis von 5:0 zogen die Floriansjünger in den später am Abend stattfindenden Wettkampf um Platz 1 ein. Im zweiten Wettstreit der Herren gewannen die Körger-Männer 1 mit 4:1 gegen die Körger-Männer 2.

Spannend machten es die Damen im Kampf um Platz 3. Mit nur wenigen Ringen Unterschied in einzelnen Paarungen konnten sich die Mädels des MV Zimmerbach mit 3:2 gegen die Top Gun´s 1 durchsetzen. Bei den Herren besiegten die Sturzbomber die Körger Männer 2 ebenfalls mit 3:2.

Um 20.30 Uhr starteten dann die Damen die finalen Kämpfe. Die Top Gun´s 2 und die Tanauer Dorf Mätza wählten ihre Gewehre und nahmen ihre Stände ein. Nach den ersten 5 Schuss schien es ein klarer Sieg für die Top Gun´s 2 zu werden. Doch die Tanauer Dorf Mätza hatten nichts zu verlieren und legten gewaltig nach. Der Siegeswille hatte sich ausgezahlt: mit einem Endergebnis von 3:2 gewannen sie das Finale der Damen.

Während sich die Tanauer Dorf Mätza noch freuten, bezog mit den Körger-Männern 1 und den Jungs der Freiwilligen Feuerwehr eine bekannte Finalpaarung Stellung. Nach der ersten Serie á 5 Schuss war noch alles offen. Doch zum Ende zeigten die Feuerwehrmänner die stärkeren Nerven, siegten mit 3:2 und holten sich den Wanderpokal damit wieder zurück.

Im Anschluss an die Wettkämpfe fand mit der Siegerehrung der letzte offizielle Teil des Abends statt. Hierbei überreichte Schießleiter Jürgen Widmann den Gewinnern ihre harterkämpften Preise. Die Mannschaften der Plätze 1 bis 3 erhielten jeweils einen Pokal sowie einen Geldpreis. Für Platz 4 gab es eine Flasche Sekt.

Ebenfalls geehrt wurden die Einzelergebnisse der Vorrunde:
Damen:
1. Sarah Körger – Die Körger-Männer 2 (120 Ringe)
2. Sabine Dürrmann – Top Gun´s 1 (117 Ringe)
3. Sigrid Brenner – Top Gun´s 2 (109 Ringe)

Herren:
1. Simon Körger – Die Körger-Männer 2 (119 Ringe)
2. Christian Gottwald – Freiwillige Feuerwehr 1 (116 Ringe)
3. Tobias Körger - Die Körger-Männer 1 (113 Ringe)

Wie jedes Jahr durfte in der Vorrunde jeder teilnehmende Schütze einen Schuss für den Gewinn eines Sachpreises abgeben. Mit 10 Ringen und einem 98 Teiler ergatterte sich Jens Kiemel, von der leider in der Vorrunde ausgeschiedenen Mannschaft FC Treffnix 2, ein Wochenende mit einem Mustang Cabrio. Gesponsert wird die Fahrt auch in diesem Jahr wieder von Autohaus Baur in Mutlangen.

Nachdem alle Gewinner ihre Preise entgegengenommen hatten, übergab Jürgen Widmann das Mikrofon an die Band roomjar aus Zimmerbach, welche mit ihrem bunten Mix aus verschiedenen Musikrichtungen wieder mal für eine tolle Stimmung sorgten. So wurde im Durlanger Schützenhaus ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden gefeiert – vor allem die überschwängliche Freude der Siegermannschaften war förmlich zu spüren.

Wer Lust hat in Zukunft öfter zu schießen oder auch wer noch nie geschossen hat, ist beim SV Durlangen jederzeit herzlich willkommen. Das Jugendtraining findet immer Dienstags von 19 bis 20 Uhr statt. Ansonsten ist Freitags ab 19 Uhr, Sonntags von 9 Uhr bis 12:30 Uhr und Montags von 19 bis spätestens 22:30 Uhr geöffnet. Gerne kann auch vorab telefonisch unter 07176/858 oder unter der Mailadresse sv-durlangen@t-online.de Kontakt aufgenommen werden. Der SV Durlangen freut sich auf euch!

© Schützenverein Durlangen 31.10.2018 19:34
2826 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy