Hier schreibt der Musikverein Holzhausen

Benefiz-Bilderschau „Namaste Nepal“ - zum höchsten Berg der Welt

  • Herzliche Einladung zur Bilderschau
  • Alle Details im Überblick

Eschach. Einmal zum höchsten Berg der Welt, das ist der Traum vieler. Roland Haag hat dies in die Tat umgesetzt. Seine Trekking-Route führte über Lukla, Namche Bazar, Thame und durch das weniger begangene Gokyo Tal. Vom Gipfel des Gokyo Ri (5.360 m) erlebte er mit seinen Mitstreitern den Blick auf vier Achttausender, den Cho Oyu (8.201 m), Mount Everest (8.848 m), Lhotse (8.818 m) und den Makalu 8.475 m). Über den Cho La Pass (5.420 m) ging es zum Everest Basislager (5.400 m) und dem Aussichtsberg Kala Pattar (5.545 m). Durch das Khumbutal und Kloster Tengboche führte der Weg wieder nach Namche Bazar. Nach dem Rückflug von Lukla, dem gefährlichsten Flughafen der Welt, hatte er noch zwei Tage Aufenthalt in Kathmandu mit Stadtführung.

Mit dieser Bilderschau möchte Roland Haag alle Interessierte für 90 min in ein fernes unbekanntes Land einladen. Erlebt die atemberaubende Bergwelt des Khumbu Gebietes und die Gastfreundschaft der Nepalesen. Beginn ist um 18:00 Uhr in der Gemeindehalle Eschach.

Jeder kennt noch die Schreckensmeldungen vom April 2015. Mehrere Erdbeben erschütterten die Himalaya Region und forderten fast 9.000 Menschenleben. Schreckliche Bilder, die man nicht so schnell vergessen wird.

Der Eintritt für diese Benefiz-Bilderschau ist kostenlos. Die Spendengelder kommen vollständig dem organisierten Hilfsprojekt des "Stern Nepal e.V." zu Gute. Die Spendengelder tragen dazu bei, langfristig eine gute Ausbildung für Kinder in Nepal zu sichern. Unterstützt wird die Veranstaltung von der Gemeinde Eschach und dem Musikverein Holzhausen.

© Musikverein Holzhausen 24.02.2016 19:05
2208 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.