Kolumnen

Neues vom Spion

Das Dorf Unterkochen

Nicht einverstanden war Grünen-Gemeinderat Alexander Asbrock mit einem Ausspruch von Claus Wolf vom Ingenieurbüro LK&P. „Unterkochen ist nicht mehr Dorf, sondern Stadt“, hatte der beim Vor-Ort-Termin in der Zehntscheuergasse gesagt. „Wenn dem so wäre“, entgegnete Asbrock in der Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Stadtentwicklung

weiter
Neues

Räte mit und ohne Abstand

vom Spion

Eine besondere Situation erlebten die Aalener Gemeinderäte diese Woche. Der Kultur-. Bildungs- und Finanzausschuss (KBFA) und der Ausschuss für Umwelt, Technik und Stadtentwicklung (AUST) tagten zum ersten Mal nach der Corona-Pause wieder und zwar in der Stadthalle, weil dort mehr Platz ist als im Sitzungssaal im Rathaus. So saßen und diskutierten

weiter
  • 4
  • 530 Leser
Neues vom Spion

Eine schöne Geste

Corona-Krise und kein Ende: Ärzte und Pflegekräfte sind zurzeit im Dauerstress. Viele Menschen danken ihnen: mit warmen Worten, Blumen oder auch spontanen Vesper-Spenden. Am Ostalb-Klinikum dürfen die Mitarbeiter in diesen Tagen während ihres Dienstes kostenlos parken. Die Schranken der beiden Parkhäuser bleiben geöffnet – und angesichts

weiter
  • 5
  • 784 Leser
Neues vom Spion

Gute alte Zeit, dies es nie gab

Jaja, die gute alte Zeit, die immer gerade schon vorbei ist, wenn man über sie spricht. Die es eigentlich aber so nie gegeben hat. Der Spion greift da öfter zur rosa Brille, um rückblickend etwas zu verbrämen, damit es in seiner Erinnerung auch ja einen würdigen Platz einnimmt. Auch Aalens allseits geschätzter Alt-OB Ulrich Pfeifle hat sich kürzlich

weiter
Neues vom Spion

Sigmaringer Haussegen

Die Sache mit den Corona-Verordnungen des Landes in Bezug auf Geschäfte, die größer als 800 Quadratmeter sind, das hat den Aalener CDU-Landtagsabgeordneten Winfried Mack in den Harnisch gebracht – weswegen er die große parteipolitische Keule ausgepackt hat: Kretschmanns grünes Staatsministerium habe eine Regel hart durchgesetzt, deren „Rechtswidrigkeit

weiter
  • 5
  • 310 Leser
Neues vom Spion

Kreativität in Corona-Zeiten

Der Spion schmunzelt: Mancher findet bei seinen Wanderungen auf der Ostalb neben fantastischen Ausblicken und heimeligen Ecken fürs Rucksack-Vesper sogar kleine Naturkunstwerke. So eines prangt dieser Tage auf einem Waldweg bei Kirchheim am Ries. SchwäPo-Leser Edwin Michler ist bei seinem Osterspaziergang darauf gestoßen und hat gleich ein Foto davon

weiter
Neues vom Spion

Süßes nach der Pilgerfahrt

Eigentlich kennt ihn der Spion ja nur mit Mitra und Bischofsstab. So ist Ewald Hirsch, Traditions-Nikolaus der SchwäPo-Hilfsaktion „Advent der guten Tat“ auch gewandet, wenn er im Dezember der Redaktion einen Besuch abstattet, mit Apfel, Nuss und Mandelkern im prall gefüllten Sack. Bis aufs letzte Jahr. Da erschien er einfach nicht, was

weiter
  • 1
  • 463 Leser
Neues vom Spion

Der Anton gibt Rätsel auf

Cloud, Code, Channel, User und Whiteboard: Der Spion hat gemeint, es geht um den Englischunterricht, als er jetzt beim Gespräch der SchwäPo mit Lehrern der Kocherburgschule zugehorcht hat. Falsch gedacht: Das ist wohl die ganz normale Umgangssprache heutzutage an Schulen. Aber – hoppla, dann war der Spion doch überrascht: Plötzlich war von

weiter
  • 548 Leser
Neues vom Spion

Corona-Keule wirkungslos

Quasi in letzter Minute versuchten ein paar Hüttlinger, darunter auch Gremiumsmitglieder, die Gemeinderatssitzung am Mittwoch noch zu verhindern. Indem die „Corona-Keule“ geschwungen wurde – und man offenbar hoffte, es werde nicht die für eine Beschlussfähigkeit erforderliche Zahl von Ratsmitgliedern zur Sitzung erscheinen. Das

weiter
  • 1
  • 225 Leser
Neues vom Spion

Kuschelig und chaotisch

Kuschelig war es in der Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Stadtentwicklung und Technik (AUST) nur auf der Pressebank. Auf allen anderen Bänken achtete Erster Bürgermeister Wolfgang Steidle, der die Sitzung leitete, streng darauf, dass sich niemand zu nahe kommt. Den Räten und Mitgliedern der Verwaltung empfahl er, den kompletten Raum im großen

weiter
  • 4
  • 115 Leser
Neues vom Spion

Etwas falsch verstanden?

Richtig gut besucht war die Mahnwache im Foyer des Aalener Rathauses – nach den Anschlägen von Halle, Hanau und Volkmarsen ein starkes Zeichen gegen Menschen verachtenden Rassismus und Wahnvorstellungen. Dass eine Gruppe das Foyer verlassen hat, als Mehtab Derin, dort sprach, passt da nicht dazu, zumindest, wenn diese Gruppe das Foyer verlassen

weiter
  • 152 Leser
Neues vom Spion

Interkulturell unterwegs

Ja, gibt es denn einen Unterschied zwischen interkulturell und international? Der Spion, der dieser Tage die Sitzungsvorlage des Ausschusses für Integration genau gelesen hat, kam da schon ins Grübeln. „Interkulturelles Fest“ stand da auf der Tagesordnung. Klar, dass es nicht mehr – wie früher – Ausländerfest heißt, hat

weiter
Neues vom Spion

Von Neidern und Sündern

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ist das erste klimaneutrale Bundesministerium. Das zeigt sich nun auch im Fuhrpark. Ab sofort ist Norbert Barthle, Parlamentarischer Staatsekretär und Gmünder CDU-Wahlkreisabgordneter, deshalb in Berlin vollelektrisch unterwegs. Stolz posiert er in seinen Social-Media-Auftritten

weiter
  • 138 Leser
Neues vom Spion

Wo Wasser Schorle wird

Ebnats Ortsvorsteher Manfred Traub war nicht begeistert darüber, dass der Oberbürgermeister die Presse am Donnerstag noch vor dem zuständigen Ausschuss über die neuen Pläne zum Albaufstieg in Unterkochen informiert hat. Der Spion dagegen hat rein gar nichts gegen diese Reihenfolge. Seltsam aber findet er, dass Thilo Rentschler die Räte dann im

weiter
  • 5
  • 154 Leser
Neues vom Spion

Tuschelei hoch zwei

In Cemal Isins Büro wurde ein wenig getuschelt. Denn immer wieder standen Termine mit einer gewissen Wilma im Kalender des Aalener Architekten. Der Spion hat nun in Erfahrung gebracht: Es ist nicht so, wie es scheint. Hinter dem Namen Wilma verbirgt sich keine Frau, sondern ein Projektentwicklungsunternehmen für Wohnimmobilien. Wilma und Isin arbeiten

weiter
  • 3
  • 200 Leser
Neues vom Spion

Gemeinderäte und Beamte

„Der Gemeinderat gehört zur Verwaltung“, das hat der Aalener Oberbürgermeister Thilo Rentschler gesagt, eingangs, bevor er vor Vertretern der Presse über die zentralen Pläne, Vorhaben und Projekte der Stadt Aalen in diesem Jahr sprach. Der Spion hat ja da etwas anders gelernt – und kurz nachgehakt, ob er sich da sicher sei, also

weiter
  • 5
  • 184 Leser
Neues vom Spion

Von Platten und Kübeln

Der Schpio freut sich, dass es doch immer wieder Zeitgenossen gibt, die das Herz auf dem rechten Fleck haben. Ein älterer Mann hatte in der Stadt am vorderen Reifen seines Autos einen Platten. Er kam gerade noch bis zum ZOB. Ziemlich hilflos blickte er aus der Wäsche. Hektisch Vorübergehende sahen zwar das Malheur, gingen aber schnell weiter. Bis

weiter
  • 3
  • 1124 Leser
Neues vom Spion

Schöner Coup

Manchmal fragt sich der Spion ja schon, ob da nicht ein paar Schildbürger im Rathaus sitzen. So, wie das jetzt mit der neuen mobilen Baumallee in der Stuttgarter Straße gelaufen ist ... quasi in einer Nacht- und Nebel-Aktion wurden dem Geschäftshaus-Neubau nun viele dunkelgraue Baumkübel vor die Nase – äh – auf den Fahrstreifen

weiter
  • 5
  • 360 Leser
Heues vom Spion

Wieder ein Wirtewechsel

Solche gibt es: Leute, die unentwegt neue Herausforderungen suchen. Wie Joachim Klutz, bis 2016 drei Jahre lang erfolgreicher Wirt der Aalener Bierhalle, der die dortige Wirtshauskultur wieder etabliert hat. Seit Eröffnung des Safe-Motodroms hat man mit ihm als Betreiber der Ostertag-Gastronomie erst vor knapp eineinhalb Jahren Wiedersehen gefeiert.

weiter
  • 1
  • 214 Leser
Woizine

Von einem raffinierten Eichhörnchen, einem Unfall beim Rasieren und dem größten Lob aller Zeiten

Die Woizine ist wehmütig. Kommende Woche wird sie ganz und gar von der Ellwanger in die Aalener Redaktion wechseln. Diese Kolumne wird ihre letzte sein. Zumindest die letzte Kolumne dieser Art und an dieser Stelle. Während Michael Dambacher, Nikolaus Ebert, Tobias Schneider, Christoph Konle und Co. nun aufatmen können, empfiehlt sie dem Thilo Rentschler,

weiter
  • 2
  • 159 Leser
Neues vom Spion

Demokraten am Werk

In Hüttlingen gibt’s keine „GroKo“, indessen aber eine „GriKo“. Keine Große Koalition aus der Bürgerliste und der CDU, jedoch aber die kleine GriKo – bestehend aus Joachim Grimm (CDU) und Josef Kowatsch von der Bürgerliste. Diesen treffenden Begriff formte der Nikolaus, alias Viktor Rettenmaier, bei der Weihnachtsfeier

weiter
  • 5
  • 266 Leser
Woizine

Joseph Ott bewirbt sich weg, Nikolaus Ebert schweift ab und Albert Schiele hat Mitleid

In Ellwangen machen Gerüchte die Runde. Joseph Ott, seit eineinhalb Jahren Rektor der Karl-Stirner-Gemeinschaftsschule in Rosenberg, habe sich als Schulleiter an der Buchenbergschule in Ellwangen beworben. Weil Rektor Anton Bosanis zum Ende des Schuljahres in Rente geht, ist die Stelle dort ausgeschrieben. Die Woizine hat ein wenig herumgefragt, nachgeforscht.

weiter
  • 3
  • 397 Leser
Neues vom Spion

Was auffällt im Advent

In Hüttlingen geraten jetzt vor Weihnachten alle Probleme zur Nebensache. Schön, so eine Harmonie im Dorf, nicht wahr? Grund dafür ist der Weihnachtsbaum auf dem Kreisel in der Ortsmitte, über den jetzt alle reden. Vor allem die Beleuchtung in Form senkrechter Streifen erhitzt die Gemüter. Immerhin sind sich alle einig: Dieser Baum ist keine große

weiter
  • 3
  • 226 Leser
Neues vom Spion

Größe ist nicht alles

Dem Spion ist zu Ohren gekommen, der Weihnachtsbaum auf dem Wasseralfinger Stefansplatz sei dieses Jahr vergleichsweise mickerig. Da habe es schon größere gegeben. Stimmt. Und was soll man dazu jetzt sagen? Physische Größe ist längst nicht alles. Denkt doch nur daran, was in Wasseralfingen eine vergleichsweise kleine Ortsvorsteherin schon Großes

weiter
  • 1
  • 140 Leser
Woizine

Von einer Großen Koalition im Ellwanger Gemeinderat, Glühwein, Nikoläusen und einem eindeutigen Emoji

Woizine-Kollegin Elisabeth hat womöglich Großes in Gang gesetzt. Vor den Haushaltsreden am Donnerstagabend im Gemeinderat telefonierte sie netterweise alle Fraktionsvorsitzenden ab, um sie zu fragen, ob sie ihre Reden vielleicht schon vorab an die SchwäPo schicken können. Das hilft den Redakteuren immer sehr, weil sie sich dann entsprechend vorbereiten

weiter
  • 3
  • 241 Leser
Spion

Spatenstich für Umgehung?

2020 könnte der Erste Spatenstich für die Ebnater Nordumgehung sein, meint Ortsvorsteher Manne Traub. Der Spion rät zur Vorsicht in dieser Sache. Denn Ex-OB Ulrich Pfeifle hatte 1984 gewettet, die Umgehung werde binnen fünf Jahren befahrbar sein. Und, wie man weiß, mit Sang und Klang verloren. Zwölf Flaschen guten Rotwein musste er springen lassen.

weiter
  • 1717 Leser
Woizine

Von der Sehnsucht nach Unterschneidheim, einem OB mit Durchblick und einer schönen Geste aus Hüttlingen

Kaum zu glauben, aber wahr: Die Woizine war diese Woche noch nicht in Unterschneidheim. Um Entzugserscheinungen entgegenzuwirken, hat sie zumindest mehrmals von der Ellwanger Redaktion aus mit Menschen aus dieser liebenswerten Gemeinde telefoniert. „Ganz Unterschneidheim zittert vor der Woizine“, hat einer von ihnen im Spaß gesagt. Das

weiter
  • 3
  • 300 Leser
Neues vom Spion

Wo sind die Medaillen?

In Kasan hat sich der 21-jährige Janis Gentner aus Aalen den Weltmeistertitel der Fliesenleger geholt. Seine Medaillen ist er aber jetzt los. Gestohlen wurde das Edelmetall aus seinem Auto. Janis Gentner war am Montag, 18. November, Gast einer Benefiz-Gala von Bülent Ceylan und Franziska van Almsick im Palazzo in Mannheim als die Diebe zuschlugen.

weiter
  • 235 Leser
Neues

Das Alter ist schon schön!

vom Spion

Mit dem Ruhestand ist es so eine Sache. Der Spion hat zwar noch ein paar Jährchen, bevor er seinen Beobachtungssitz im alten Rathaustürmle räumt für einen Jüngeren mit digitalem Weitblick. Trotzdem fragt er sich heute schon: Ist es richtig, sich auf den Ruhestand zu freuen, wenn man ihn doch mit dem greisligen Alter und so manchen stärkeren Wehwehchen

weiter
  • 5
  • 176 Leser
Woizine

Von Interviews mit Reinhold Messner und Stefan Vollmer, von hüpfenden Blitzern und Nikolaus Eberts Schulzeit

Neulich ist für die Woizine ein großer Wunsch in Erfüllung gegangen. Einmal wollte sie Reinhold Messner interviewen. Die Bergersteigerlegende kommt am Freitag, 13. März 2020, zu einem Vortrag in die Aalener Stadthalle. Wahrscheinlich will seine Agentur das Weihnachtsgeschäft nutzen, um Karten zu verkaufen und hat daher der SchwäPo noch in diesem

weiter
  • 2
  • 189 Leser
Neues

Thilo, Retter der Miezen

vom Spion

Unser OB ist halt ein Mann der Tat. Erst neulich hat er sich wieder in einer beherzten Rettungsaktion eines kleinen Lebewesens angenommen. Wie schon einmal. Der Spion erinnert sich genau. Als sich eine Aalenerin erfolglos bemühte, ihre Katze vom Dach zu retten, griff Turbo-Thilo kurzerhand zum Telefon und rief die Feuerwehr. Jetzt hat er es ganz alleine

weiter
  • 5
  • 209 Leser
Neues

Bruddler und Haderlumpen

vom Spion

Dass immer wieder der Blasius Schimmel als schwäbischer Bruddler dargestellt wird, das ärgert Hans-Jörg Schimmel, einen Urenkel des legendären Brezga-Blase, einem Aalener Original. Dem Spion erklärt der Nachfahre, dass es sich bei seinem Urgroßvater um einen knitzen, pfiffigen Schwaben gehandelt habe - und nicht um einen Bruddler. Denn jener,

weiter
  • 5
  • 183 Leser
Woizine

Vom unsicheren Ausgang von Wahlen, den richtigen Prioritäten und einer besonderen Geschäftsidee

Die Woizine hat vergessen, eine lustige Geschichte zu erzählen, die sich am letzten Tag vor ihrem Urlaub ereignet hat. Daher liegt Folgendes nun schon ein paar Wochen zurück: In der Sitzung des Ortschaftsrats Walxheim an einem Freitagabend hat sich das Gremium für einen neuen Ortsvorsteher entschieden. Das Ergebnis wollte die Woizine noch in der

weiter
  • 1
  • 234 Leser
Neues vom Spion

Von Karten und Briefen

Zuverlässig ist sie, die deutsche Post. Da kann man nix sagen. So erreichte uns jetzt eine Postkarte, die der Aalener Stadtrat Norbert Rehm von der Fraktion zur Durchsetzung des Informationsrechts, an die SchwäPo geschickt hat. „Viele Grüße aus Berlin“ sendet er. Das Fest war am 30. und 31. August und Rehm hat die Karte am 30. August

weiter
  • 233 Leser
Neues vom Spion

Die Fahne ist eingeholt

Am Sonntag soll das Wetter gar nicht mal so schlecht werden. Also: ein letztes Mal aufs Aalbäumle wandern, ein letztes Mal bei Inge Birkhold hausgebackenen Kuchen essen, bevor sie die Bewirtung auf Aalens höchstem Aussichtspunkt endgültig aufgibt – so dachte sich das der Spion für dieses Wochenende. Doch wie so oft: falsch gedacht. Denn Inge

weiter
  • 3
  • 200 Leser
Dr BollzeiberichD uff Schwäbisch

Eibruch, O’fall ond so weidr . . .

Weil es derzeit am Samstag keinen „Woiza“ gibt, wie wir berichtet haben, und auch die „Woizine“ im Urlaub ist und nicht daran denkt, eine Wochenendkolumne zu schreiben, hat sich Woiza- und Woizine-Kollege Gerhard Königer etwas einfallen lassen, um diese schmerzliche Lücke wenigstens halbwegs auszumerzen: einen Polizeibericht

weiter
  • 4
  • 233 Leser
Neues vom Spion

Visionäre und Heckenschere

Dass der Stararchitekt ein Visionär ist, das haben Besucher der Veranstaltung über die Zukunft des Aalener Rathauses sogleich gemerkt: Etwa, wenn Sobek darüber sprach, wie aus „Rezyklaten“ Neues geschaffen werden kann. Rezyklaten, das hat der Spion dort ebenfalls gelernt, sind Baustoffe, die aus Material gewonnen werden, die schon einmal

weiter
  • 177 Leser
Neues vom Spion

Wundersame Rückkehr

Er ist wieder zurückgekehrt – dorthin, wo er zum ersten Male tätig gewesen ist: der Aalener Spion! In Schwäbisch Gmünd hat er ja bekanntermaßen im 17. Jahrhundert recht offen bei den Kaiserlichen spioniert – und so erreichen können, dass Aalen in Frieden gelassen und nicht belagert wird. Jetzt ist er wieder dort. Gesehen hat man ihn

weiter
  • 208 Leser
Neues vom Spion

Um die Wette mit den Kippen

Immer öfter schüttelt der Spion verständnislos seinen Kopf, wenn er wieder mal beobachtet, wie ein oder eine Angehörige der Zigaretten rauchenden Fraktion auf dem Marktplatz oder sonstwo mitten in der guten Stube des Städtles die Kippe einfach achtlos aus den Fingern aufs Pflaster fallen lässt. Und regelmäßig fragt er sich, ob der- oder diejenige

weiter
  • 5
  • 214 Leser
Neues vom Spion

Im Fahrstuhl gefangen

Mit dem Remsquelltröpfle sieht sich Essingens Schultes Wolfgang Hofer auf der Überholspur. Der Spion hat nun erfahren, dass Hofer an einer neuen Karriere bastelt: Er will Chef einer Essinger Winzergenossenschaft werden. Und ein neues Produkt hat Hofer auch schon im Sinn: Essinger Essig. Na dann Prost.

So richtig gefangen genommen sahen sich bei der

weiter
  • 243 Leser
Woiza

Von kühne Hoffnonga ond dr leidr oft reacht bockboiniga Wirklichkeit.

Vielleicht haben sich die Ellwanger ja zu früh gefreut, zumindest teilweise. Die alte Idee, den Marktplatz dadurch zu beleben, dass dort freundliche Bedienungen Kaffee, Kuchen, Bier und Weißwürscht’ servieren, schien einer Verwirklichung ja einen großen Sprung näher zu kommen, als nacheinander die Eröffnung gleich zweier neuer Lokale angekündigt

weiter
  • 5
  • 225 Leser
Woiza

Wer wenigr parkt, kå sich mehr Leberkäs’ kaufa. Ond zoigat bidde am Minischdr, wo sellr Vogl hockt.

Ein direkt angrenzendes, sozusagen befreundetes Ausland ist Aalen. Dem Vernehmen nach fahren manche Ellwanger immer wieder dort hin, um Kleidung und andere wirklich völlig überflüssige Dinge zu kaufen. Und um mal zu testen, wie das ist, wenn man wirklich erst nach einem freien Parkplatz suchen muss – und der dann auch noch ordentlich Kohle

weiter
Neues vom Spion

Die verflixten zwei Jahre

Dem Spion war's aufgefallen vergangene Woche: Der Adelmannsfelder Bürgermeister Edwin Hahn, seit 1981 in öffentlichen Diensten, war vom Landrat für 40 Jahre im öffentlichen Dienst geehrt worden. Laufen die Uhren in Adelmannsfelden ein bisschen schneller?, hatte der Spion gefragt. Edwin Hahn betont: Nein, das tun sie nicht. Aber er sei ja vor seiner

weiter
  • 2129 Leser
Neues vom Spion

Nicht im Urlaub

In Adelmannsfelden geht’s ein bissle schneller, davon ist der Spion überzeugt. Wie sonst könnte es sein, dass Bürgermeister Edwin Hahn, seit 1981 in öffentlichen Diensten, jetzt von Landrat Klaus Pavel für 40 Jahre im öffentlichen Dienst geehrt werden konnte? Beamtliche Zeit ist halt relativ, denkt sich der Spion. Es könnte aber auch sein,

weiter
  • 4
  • 197 Leser