Kolumnen

Neues vom Spion

Die Fahne ist eingeholt

Am Sonntag soll das Wetter gar nicht mal so schlecht werden. Also: ein letztes Mal aufs Aalbäumle wandern, ein letztes Mal bei Inge Birkhold hausgebackenen Kuchen essen, bevor sie die Bewirtung auf Aalens höchstem Aussichtspunkt endgültig aufgibt – so dachte sich das der Spion für dieses Wochenende. Doch wie so oft: falsch gedacht. Denn Inge Birkhold

weiter
  • 3
Dr BollzeiberichD uff Schwäbisch

Eibruch, O’fall ond so weidr . . .

Weil es derzeit am Samstag keinen „Woiza“ gibt, wie wir berichtet haben, und auch die „Woizine“ im Urlaub ist und nicht daran denkt, eine Wochenendkolumne zu schreiben, hat sich Woiza- und Woizine-Kollege Gerhard Königer etwas einfallen lassen, um diese schmerzliche Lücke wenigstens halbwegs auszumerzen: einen Polizeibericht

weiter
  • 4
Neues vom Spion

Visionäre und Heckenschere

Dass der Stararchitekt ein Visionär ist, das haben Besucher der Veranstaltung über die Zukunft des Aalener Rathauses sogleich gemerkt: Etwa, wenn Sobek darüber sprach, wie aus „Rezyklaten“ Neues geschaffen werden kann. Rezyklaten, das hat der Spion dort ebenfalls gelernt, sind Baustoffe, die aus Material gewonnen werden, die schon einmal

weiter
Neues vom Spion

Wundersame Rückkehr

Er ist wieder zurückgekehrt – dorthin, wo er zum ersten Male tätig gewesen ist: der Aalener Spion! In Schwäbisch Gmünd hat er ja bekanntermaßen im 17. Jahrhundert recht offen bei den Kaiserlichen spioniert – und so erreichen können, dass Aalen in Frieden gelassen und nicht belagert wird. Jetzt ist er wieder dort. Gesehen hat man ihn im Schaufenster

weiter
Neues vom Spion

Um die Wette mit den Kippen

Immer öfter schüttelt der Spion verständnislos seinen Kopf, wenn er wieder mal beobachtet, wie ein oder eine Angehörige der Zigaretten rauchenden Fraktion auf dem Marktplatz oder sonstwo mitten in der guten Stube des Städtles die Kippe einfach achtlos aus den Fingern aufs Pflaster fallen lässt. Und regelmäßig fragt er sich, ob der- oder diejenige das

weiter
  • 5
Neues vom Spion

Im Fahrstuhl gefangen

Mit dem Remsquelltröpfle sieht sich Essingens Schultes Wolfgang Hofer auf der Überholspur. Der Spion hat nun erfahren, dass Hofer an einer neuen Karriere bastelt: Er will Chef einer Essinger Winzergenossenschaft werden. Und ein neues Produkt hat Hofer auch schon im Sinn: Essinger Essig. Na dann Prost.

So richtig gefangen genommen sahen sich bei der

weiter
  • 105 Leser
Woiza

Von kühne Hoffnonga ond dr leidr oft reacht bockboiniga Wirklichkeit.

Vielleicht haben sich die Ellwanger ja zu früh gefreut, zumindest teilweise. Die alte Idee, den Marktplatz dadurch zu beleben, dass dort freundliche Bedienungen Kaffee, Kuchen, Bier und Weißwürscht’ servieren, schien einer Verwirklichung ja einen großen Sprung näher zu kommen, als nacheinander die Eröffnung gleich zweier neuer Lokale angekündigt

weiter
  • 5
  • 103 Leser
Woiza

Wer wenigr parkt, kå sich mehr Leberkäs’ kaufa. Ond zoigat bidde am Minischdr, wo sellr Vogl hockt.

Ein direkt angrenzendes, sozusagen befreundetes Ausland ist Aalen. Dem Vernehmen nach fahren manche Ellwanger immer wieder dort hin, um Kleidung und andere wirklich völlig überflüssige Dinge zu kaufen. Und um mal zu testen, wie das ist, wenn man wirklich erst nach einem freien Parkplatz suchen muss – und der dann auch noch ordentlich Kohle kostet.

weiter
Neues vom Spion

Die verflixten zwei Jahre

Dem Spion war's aufgefallen vergangene Woche: Der Adelmannsfelder Bürgermeister Edwin Hahn, seit 1981 in öffentlichen Diensten, war vom Landrat für 40 Jahre im öffentlichen Dienst geehrt worden. Laufen die Uhren in Adelmannsfelden ein bisschen schneller?, hatte der Spion gefragt. Edwin Hahn betont: Nein, das tun sie nicht. Aber er sei ja vor seiner

weiter
  • 651 Leser
Neues vom Spion

Nicht im Urlaub

In Adelmannsfelden geht’s ein bissle schneller, davon ist der Spion überzeugt. Wie sonst könnte es sein, dass Bürgermeister Edwin Hahn, seit 1981 in öffentlichen Diensten, jetzt von Landrat Klaus Pavel für 40 Jahre im öffentlichen Dienst geehrt werden konnte? Beamtliche Zeit ist halt relativ, denkt sich der Spion. Es könnte aber auch sein, dass

weiter
  • 4
  • 116 Leser
Neues vom Spion

Warnweste und Gewehre

Manchmal ist es ein gefährlicher Job, Journalist zu sein. Und die Rede ist hier überhaupt nicht von zunehmenden Anfeindung etwa in den sogenannten „sozialen“ Netzwerken. Oder von Einsätzen in Krisengebieten mit militärischen Auseinandersetzungen. Sondern ganz konkret. Und hier in Aalen! So bittet die Stadt die geehrten Pressevertreter, zu

weiter
  • 153 Leser
Neues vom Spion

Alarm im Hirschbach

Wie täglich, zieht der alte Spion am Wochenbeginn im Hirschbachbad seine Bahnen. Plötzlich ein ungewöhnlicher Pfeifton. Und schon stürmt das Badepersonal an die Becken. „Chlorgasalarm. Alle sofort aus dem Wasser.“ Dem nicht mehr ganz gelenken Senior – man ist ja keine Zwanzig mehr – hilft ein Bademeister beim mühsamen Schwung

weiter
  • 1
  • 206 Leser
Woiza

Von seltsame Vegl, Bundeswehr ond Schnäpsles-Fitness.

Die Ellwanger wissen es ja schon lange. Im Umgang mit dem Regierungspräsidium Stuttgart leidgeprüft, überraschte es sie nicht, in der Zeitung zu lesen, dass zwölf der insgesamt rund 50 baden-württembergischen Kiebitz-Brutpaare „im Regierungspräsidium Stuttgart“ wohnen. Wohlgemerkt: im Präsidium. Woiza-Fan Günter Fröhlich in Dorfmerkingen

weiter
Woizine

Kein Schlaf, kein Oberbürgermeister und kein Rotochsen-Bier

Einmal mehr ist es Freitagabend und die Woizine in der Pflicht, sich für diese Stelle irgendetwas Nettes aus den Rippchen zu leiern. Wäre der Woiza da, wäre diese Kolumne schon seit mindestens gestern fertig. Er plant ein wenig vorausschauender als sie. Die Woizine dagegen ist öfter mal auf den letzten Drücker unterwegs. Sie könnte jetzt von den beiden

weiter
Neues vom Spion

Archie und sein Fahrer

Anzug und Uniform

Als „Archie“ ist Helmut Argauer bei vielen über den Ostalbkreis hinaus bekannt. wo er bei allerhand Anlässen als Entertainer und Alleinunterhalter ein gefragter Mann ist. Die Lacher hat er jedes Jahr an der Fasnet besonders als „Brezgablase“ beim Sauren Meckereck auf seiner Seite. Archie hat sich bekanntlich vom einfachen Polizisten

weiter
  • 5
Woizine

Von Wasserwannen unterm Schreibtisch, gefärbten Augenbrauen und viel zu vielen Festen

Der Woiza ist nicht da und schon geht die Woizine fremd. Am Mittwoch hat sie den Kollegen in Ellwangen den Rücken gekehrt und ihren Spätdienst von der Aalener Redaktion aus getan. Es hat sich gelohnt. Allein, was sie an diesem Tag dort erlebt hat, wird einen Großteil dieser Kolumne füllen. Los geht die Geschichte damit, dass die Woizine morgens einen

weiter
  • 133 Leser
Neues vom Spion

Gehen Sie nach Bayern!

Neulich auf dem Marktplatz: Eine Hamburgerin verläuft sich mit ihrem Hund (ein außergewöhnlich friedfertiges Exemplar mit großen Knopfaugen) auf den Aalener Wochenmarkt. Ist verboten. Darf man nicht. Ist auch okay so. Und schließlich scheiden sich an den Bellos ja auch die Geister: Die einen lieben sie heiß und innig, die anderen mögen sie am liebsten

weiter
Woizine

Von einem übernächtigten Oberbürgermeister und einem Fast-Verteidigungsminister aus Schrezheim

Der Woiza ist nicht im Haus, also darf die Woizine erstens wieder auf dem Tisch tanzen und zweitens diese Zeilen schreiben. Was der Woiza in seinem völlig unverdienten Urlaub unternimmt, ist nicht überliefert. Der ein oder andere entspannte Abend mit dem ein oder anderen Fläschle Bier gehört aber bestimmt dazu, mutmaßt die Woizine. Wusstet Ihr, dass

weiter
  • 192 Leser
Spion

Heilbronner „Marsch“

Jede Woche bringt die OVA einen Bus voller Aalener nach Heilbronn zum lohnenswerten Besuch der Bundesgartenschau. Die BuGa wurde auch für den „alten Schpio“ von Aalen zum Erlebnis. Erst recht das Mittagessen in der alten „Reederei“ direkt am Neckar. Auf der Speisekarte machte das angeführte „Böckinger Feldgeschrei“

weiter
  • 211 Leser
Neues vom Spion

Von Muckis und Herzen

Unser Turbo-Thilo hat in dieser Woche wieder seinem Spitznamen alle Ehre gemacht. Wie der Spion von seinem Türmle aus beobachtet hat, ist der OB von einer Sitzung zur anderen gesaust. Zig neue Ortschaftsräte musste er ins Amt einführen. Und dafür jedes Mal aufs Neue seine schwere Amtskette um den Hals legen. Gewundert hat sich der Spion allerdings,

weiter
Woiza

Wia die Ellwanger Juschtiz au bei ‘ra Affahitz’ ond ma Mordsradau emmr schea kuhl bleibt.

Wer in den vergangenen Tagen und Wochen im Büro über die Hitze gejammert hat, sollte sich trösten: ‘s gåht emmr no schlemmr. Lassen wir die Männer und Frauen, die auf dem Bau schuften und womöglich in praller Sommerhitze heißen Asphalt auf die Straßen kleckern müssen, mal beiseite. Sie und ähnlich geplagte Freiluft-Arbeiter sind wirklich am schlimmsten

weiter
  • 185 Leser
Neues vom Spion

Nicht ärgern, nur wundern

Wie hat sie sich gefreut über den lauten Beifall der Gemeinderatskollegen. Querbeet durch alle Fraktionen haben sich am Donnerstag spontan und wie verabredet alle Ratsmitglieder von ihren Sitzen erhoben, um Uschi Barth nach 40 Jahren als CDU-Gemeinderätin zu verabschieden. Alle? Nicht ganz. Zwei blieben zunächst demonstrativ auf ihren Stühlen kleben:

weiter
  • 5
  • 281 Leser
Neues vom Spion

Drei Rehe für die Räte

Gebührend will sich OB Rentschler verabschieden von den seitherigen Gemeinderäten und gleichzeitig die neuen willkommen heißen. Bei einem lecker Festessen in der „Erzgrube“ nächsten Freitag, genau einen Tag nach der Vereidigung der neuen Räte. Aufgetischt wird Wild, genauer: drei Rehe, frisch geschossen von dem dann Ex-Gemeinderat Alfred

weiter
  • 858 Leser
Woiza

Goischtrbåh Go-Ahead ond Vegl schtatt Vrtreter: Was oim so durch da Kopf goht.

Der Woiza könnte sich das Leben gerade sehr erleichtern. Anstatt sich große Gedanken zu machen, wie er samstags diese Spalten mit amüsanten Geschichtchen füllen soll, könnte er einfach die neuesten Pressemitteilungen der Bahnbetreiberfirma Go-Ahead abdrucken. Deren ebenso verzweifelte wie offenbar fruchtlose Bemühungen, zwischen Aalen und Crailsheim

weiter
Neues vom Spion

Der Frischling macht’s vor

Zurzeit punktet unser Städtle ja mit seiner Gourmet-Meile auf dem Spritzenhausplatz. Nichts, was es dort nicht gibt: Da wird geschmort, gebraten, gekocht und gegrillt. Und ich sag’ euch: Alles vom Feinsten und die Portionen auf den Tellern sind gar nicht so klein, wie sie es in anderen Jahren schon waren. Jedenfalls kann auch ein gestandenes Mannsbild

weiter
  • 2
  • 242 Leser
Neues

Falsche Einladung

vom Spion

Die Mitglieder der Genossenschaft Programmkino Aalen haben Mitte Mai die Einladung zur Generalversammlung am 26. Juni erhalten, samt der Tagesordnung. Darin war alles richtig, bis auf eins: das Datum. „Der Termin ist falsch!“ vermeldete eine hinterher geschickte Postkarte. Und so verkündet es auch der Spion: Die fragliche Versammlung findet

weiter
  • 1
  • 1152 Leser
Woiza

Von amtliche Busagrabschr, besorgde Ehefraua ond andere erschdaunliche Sacha.

Gell, des håt Eich gfalla: Das Foto von der Tittentasterstraße in Wismar, das die Woizine letzte Woche hier abgedruckt hat. Sowas gibt’s im katholischen Ellwangen nicht. Das Straßenschild war übrigens so beliebt, dass es ständig geklaut wurde. Deshalb wurde der Straßenname schließlich direkt auf eine Hauswand gemalt, wie auf dem Foto ja zu sehen

weiter
  • 214 Leser
Neues

Die Demo, die nicht stattfand

vom Spion

Niederalfinger sind enttäuscht, dass die große Delegation von Bürgermeister Ensle und Landrat Pavel in Stuttgart nicht einen Cent für Hochwasserschutz loseisen konnte. Manche sind sauer. Und haben versucht, ganz schnell eine kleine Demo mit ein paar Transparenten auf die Beine zu stellen. Die sollte am Donnerstagabend bei der offiziellen Übergabe der

weiter
  • 276 Leser
Woizine

Von siaße Abschiedsgschenkle, 49 Johr Arbet ond dr Rende em Johr 2054

Einmal mehr darf heute die Woizine in Vertretung und in Vollmacht des Woiza diesen Platz füllen. Die Kolumne müsste sich quasi von alleine schreiben nach dem netten Besuch, der am Donnerstag in der Ellwanger Redaktion vorbeigeschaut hat. Gisela Bühler, die seit 1970 im Verlag der SchwäPo in Aalen gearbeitet hat und nun in Rente gegangen ist, hat sich

weiter
  • 208 Leser
Neues vom Spion

So war's mit Karl Schübel

Der ehemalige Aalener OD Dr. Karl Schübel habe der CDU angehört, hat neulich in dieser Zeitung gestanden. Dafür will sich der Artikelschreiber bei allen aufrichtigen Christdemokraten entschuldigen, denn das stimmt nicht. Schübel war 1935 von den Nationalsozialisten eingesetzt worden und war bis Kriegsende Nazi-Oberbürgermeister Aalens. Nachdem Nachkriegs-OB

weiter
  • 1
  • 325 Leser
Neues vom Spion

Der Diener seines Herrn

So richtig versteht es in Aalen niemand. Und es ist ja auch kompliziert. Obwohl. Eigentlich nicht. Denn eigentlich wollen ja alle in Aalen so schnell wie möglich wissen, welche der Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat künftig die Interessen der Bürgerinnen und Bürger vertreten sollen. Wer hat es geschafft? Und für wen hat es nicht gelangt?

weiter
  • 5
  • 391 Leser
Woiza

Au wer nex woiß ond wer Bledsenn macht, kå was G’scheids werra. Då håt’s a baar Beischpiel.

Es gibt eine Gruppe von Menschen, die in den Schlagzeilen eigentlich nie auftaucht. Die sozusagen im Verborgenen lebt: Die Rede ist von den Weißnicht. Sie kennen’s aus den Meinungsumfragen, dem Politbarometer und was es sonst noch in dieser Art gibt: „Dafür sind 34 %, dagegen 60 %. Weiß nicht: 6 %.“ Der Woiza versucht sich immer vorzustellen,

weiter
  • 198 Leser
Neues vom Spion

Abi, Hunde und Museen

„Erklären Sie die Bedeutung der NATO für die Friedenssicherung anhand eines Kategorienmodells.“ – Hand aufs Herz: Hätten Sie’s gekonnt? Und dann noch im Prüfungsstress. An dieser Aufgabe im Gemeinschaftskunde-Abi schieden sich die Geister. Dummerweise war an 130 von 200 Gymnasien im Land der Begriff „Kategorienmodell“

weiter
  • 248 Leser
Neues vom Spion

Flex, Humus und der Grog

Sensationelles hat Michael „Flex“ Flechsler beim Kamingespräch der SchwäPo dem Spion verraten: dass nämlich er der wahre Oberbürgermeister von Aalen sei. Weil er aber auch ansonsten recht eingespannt sei, etwa bei den Stumpfes oder, zurzeit, als Stadionsprecher des VfR Aalen, habe er jemand, der sich zumindest in der Öffentlichkeit um manche

weiter
  • 222 Leser
Woiza

Von Kandidada, „Klapperschenkel“ ond Kohleaudomada.

Im Großen und Ganzen ist die Welt in Ellwangen schon noch in Ordnung, keine Frage. Deshalb scheint der Kommunalwahlkampf auch etwas vor sich hin zu dümpeln, man geht reichlich zivilisiert miteinander um, kein Hauen und Stechen. Und so soll’s ja auch sein. Das heißt allerdings nicht, dass nicht Manche auch gehörigen Ehrgeiz zeigen würden, in Gemeinde-,

weiter
  • 5
  • 160 Leser
Woiza

Wia aus bäase Buaba am End doch no was G’scheits wird ...

Es gibt scho bäase Buaba. Und bäase Mädla au. Der Woiza dagegen war immer brav. Hat nie was angestellt. Seine Lehrer nicht zur Weißglut getrieben. Wer etwas anderes behauptet, ist ein Lugabeidl. Oder er kennt den Woiza von früher einfach noch zu genau ... Wie auch immer. Andere dagegen geben ja offen zu, dass sie es als Jugendliche faustdick hinter

weiter
  • 5
  • 218 Leser
Neues vom Spion

Flechsler und Rentschler

Wer ihn kennt, der weiß, dass er einer ist, der nichts dem Zufall überlässt. Der vorausschauend plant und kein Freund ist von Auftritten, die nicht minutiös durchgeplant sind von der ersten bis zur letzten Sekunde. Flex Flechsler, Frontmann der „Stumpfes“. Denn der Flex hat am Sonntag seinen ersten Auftritt auf einer bislang ungewohnten

weiter
  • 3
  • 416 Leser
Woizine

Vom hohen Zeitaufwand im Wahlkampf und wer überhaupt entscheidet, wer Oberbürgermeister wird

Das war wohl nichts mit einem Lauchheimer Oberbürgermeister für Ellwangen. Kaum macht die SchwäPo öffentlich, dass Andreas Wohlgemuth antreten will, zieht er seine Kandidatur schon wieder zurück. Zeitlich habe er es nicht geschafft, 50 Unterschriften von Ellwangern zu sammeln, die seine Kandidatur unterstützen. Zeitlich sei auch der restliche Wahlkampf

weiter
  • 285 Leser
Neues vom Spion

Von Kult und Kandidaten

Wie blamiert man sich als Schwabe am besten auf dem Münchner Oktoberfest? Albrecht Barth, seines Zeichens Chef der Aalener Löwenbrauerei, weiß es. Er hat’s sogar am eigenen Leib erfahren, wie er SchwäPo-Abonnenten bei seiner jüngsten Brauereiführung verriet. Bei seinem allerersten Besuch auf dem bayerischen Kult- Bierfest habe er bei der Kellnerin,

weiter
  • 5
  • 283 Leser
Woiza

Då die edle Schdernariddr, seld d’ Schbesariddr – dr Virngrond isch halt vollr Helda.

Es war einmal in einem weit, weit entfernten Dorf irgendwo in der Virngrund-Galaxie ... Ja, ja, was gestern noch Science Fiction war, ist heute Alltag, gerade dort, wo kein Krieg der Sterne ausgefochten wird, sondern der Kampf um Sparkassenfilialen, und wo statt rostiger Raumschiffe schnittige Bulldogs über die Gemeindeverbindungssträßle flitzen. Die

weiter
Woiza

Fempf Jåhr nex doa isch net grad ghudelt. Des ond andere philosophische Bedrachdonga.

Na, wenn das kein Grund zum Feiern ist: Das Foto nebenan hat der Woiza vor fast auf den Tag genau fünf Jahren aufgenommen. Der damalige Stadtbaumeister Siegfried Leidenberger, inzwischen brav im Ruhestand, hält hier ein wunderschönes Modell, das sein Amt gebastelt hatte und das zeigt, was man neben das Palais Adelmann hinbauen könnte. Das schmale Haus

weiter
  • 5
  • 188 Leser
Neues vom Spion

Der OB und der Pussy-Club

Da waren sie bei der Ratssitzung plötzlich alle ganz Ohr, die Aalener Gemeinderäte. Nicht etwa nur, weil Marietta Hageney von ihrem Engagement gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution erzählte. Nicht, dass die Räte solche Themen auf der glückseligen Ostalb nicht für möglich halten würden. Aber die Feststellung Hageneys ließ plötzlich alle aufhorchen:

weiter
  • 215 Leser
Woiza

Von badisch-schwäbische Mischonga ond für was ma en Tannhausa Schdroh nemmt.

Lieber Volker Grab! Es ehrt Dich, dass Du als Bürgermeister gern bereit bist, für einen guten Zweck Hemd, Krawatte und Sakko gegen ein T-Shirt auszutauschen. In diesem Fall ging es um ein Inklusionsprojekt des VfB Stuttgart, das Kinder mit Handicap in das Fußballleben mit eingezieht und nun auch in Ellwangen über den FC und die Rupert-Mayer-Schule vertreten

weiter