Kolumnen

Neues vom Spion

Geheimnisse, eines gelüftet

Die Geheimniskrämerei von Fernsehsendern ist schon manchmal grenzwertig. Okay, man will ja nicht alle Überraschungen vor der Sendung schon ausplaudern. Dafür hat sogar der Spion ein bisschen Verständnis. Wenn man alles weiß, wer will dann noch überhaupt die Sendung gucken? Aber dass eine 14-Jährige aus Oberkochen, die bei „The Voice kids“

weiter
Neues vom Spion

Daher kommt der heiße Tipp

Der Spion hatte ja vermutet, dass der anonyme Hinweis an die SchwäPo auf die bevorstehende Fällung zweier Linden in Lauchheim aus den Reihen des Gemeinderates oder der Verwaltung stammt. Zumal das Abstimmungsergebnis in der nicht öffentlichen Sitzung des Gemeinderat 11 : 9 dafür gewesen sei, nachdem der Bauausschuss das Umsägen der Bäume zuvor mehrheitlich

weiter
  • 105 Leser
Woiza

Schbara isch a schwäbischa Tugend. Ond wenn’s der ‘s Zeig vrreißt.

Der Schwabe schmeißt nex weg, was noch irgendwie brauchbar ist – oder auch nur irgendwann mal wieder brauchbar sein könnte. Das trifft selbstverständlich auch auf das Essen zu. Der Woiza hat sich an dieser Stelle ja schon des Öfteren über die seines Erachtens unbegrenzte Haltbarkeit von Lebensmitten ausgelassen. Sein bisheriger Rekord war wohl

weiter
  • 5
Neues vom Spion

In Aalen fehlt ein „Adlon“

Wenn sich Beschäftigte des Rewe-Marktes in Wasseralfingen jetzt von treuen Kunden verabschieden, hat das einen Hintergrund: Praktisch das komplette Team wechselt nach Bopfingen in den Rewe-Markt, der dort im Ipf-Treff eröffnet. Den wird der ehemalige Wasseralfinger Marktleiter führen. Die Beschäftigten versprechen sich im größeren Bopfinger Markt mehr

weiter
  • 156 Leser
Woiza

Warom ma mit de guade Radschläg am beschda emmr bei sich selbr åfanga sott.

Im Haushaltsplan einer Stadt oder Gemeinde ist festgelegt, wofür im laufenden Jahr Geld ausgegeben werden soll und wie viel. Die Verwaltung puzzelt das höchst umfangreiche Zahlenwerk mühevoll zusammen, dann beraten die Gemeinderäte darüber und pflücken es wieder auseinander, schreiben Neues hinein und streiten auch ein bisschen miteinander ‘rum.

weiter
Neues vom Spion

Grobstaub und Gender

Staub aufgewirbelt hat die Besichtigung des Hüttlinger Gemeinderats im neuen Anbau der Alemannenschule. Doch was da am Donnerstagabend in der Luft hing, war kein Feinstaub mehr. Das war schon Grobstaub. Der vereitelte zum Beispiel das Fotografieren mit Blitzlicht – lauter weiße Punkte im Bild. Für die Besichtigung hatten die Bauarbeiter den Dreck

weiter
Spion

Braukultur wird gefördert

Der Ostalbkreis gehört zu den Regionen, in der die Regionalentwicklung über das sogenannte „Leader“-Programm gefördert werden kann. Dazu gehören offenbar auch die Gastronomie und insbesondere die Braukultur. Jaja, denn die Lammbrauerei Untergröningen erhält Leader-Förderung für den Neubau ihres Sudhauses. Nicht irgendeine Summe, nein, sondern

weiter
  • 129 Leser
WoizA

Warom Radler en Ellwanga gfährlich läbat ond was da Woiza so saumäßig wurmt.

Die Straßenplaner rechnen offenbar fest damit, dass die Bemühungen jener Ideologen Früchte tragen, die den Diesel, aber am besten das Auto grundsätzlich zum Teufel wünschen: Ellwangen wird autofrei. Und zwar in absehbarer Zeit. Wie sonst könnte man sich erklären, dass man am oberen Ende der Bahnhofstraße die Radwege vom neuen Kreisverkehr bei den Stadtwerken

weiter
  • 4
  • 145 Leser
Spion

Narren und ein Schwabe

Ein großes Geheimnis machen die Abtsgmünder um ihre „Überraschungsgruppe“, die am Sonntag beim Ostalb-Narrenumzug durchs Dorf marschieren wird. Ganz genau weiß es der Spion zwar nicht. Aber es ist ihm etwas verblümt gesteckt worden, dass die Gruppe ein sommerlich-buntes Thema hat. Und das werden ja jetzt nicht gerade knappe Kostüme von Kochernixen

weiter
  • 141 Leser
Woiza

Warom dr Volkr Grab vielleicht Bondeskanzlr wird ond wia sich d’ Leit manchmål räacht en d’ Dasch liagat.

Diese Woche sah sich der Ellwanger Bürgermeister Volker Grab schon als möglicher neuer Oberbürgermeister geoutet – oder fast. Gefragt, ob sie sich den als neuen OB vorstellen könnten, haben sowohl die befragten Grünen- als auch die SPD-Stadträte natürlich Hurra gerufen – das täten sicher auch viele, die nicht diesen Parteien angehören, weil

weiter
  • 5
  • 179 Leser
Neues vom Spion

Von Weber und Wagen

Die Gerüchteküche kocht: Wird Hans-Peter Weber, gerade ausgeschieden als Vorstands-Chef der VR-Bank Ostalb und frischgebackener Rentner, nochmal mit Pomp und Publikum verabschiedet beim Neujahrsempfang „seiner“ VR-Bank am Sonntag? Der Spion weiß: Hans-Peter Weber kommt gar nicht. Er feiert 40. Hochzeitstag mit Frau und Familie.

Die SchwäPo

weiter
  • 387 Leser
Woiza

Von ra Schnäpslestradizio, Kuldurfriedhef ond oerwardede Weihrauchfolga

Wenn in anderen Gegenden nach den kalorienreichen Weihnachtstagen und der promillehaltigen Silvesterparty erst mal kollektives Abschnarchen angesagt ist – man muss Kräfte sammeln für den Fasching – haben die Ellwanger genug Power, um noch einen draufzusetzen: den Kalten Markt. Eine der vielen kleinen Traditionen dieses Spektakels hat sich

weiter
  • 5
  • 168 Leser
Woiza

Was dia Zeidongsleit so ällas dreibat, ond was d’ Schbarkass außr Geld no zom biada håt.

Was tut man nicht alles, um den Lesern was zu bieten? Da scheuen Redakteur und Redakteurin weder Schnee noch Sturmgebraus, noch schrecken sie davor zurück, arglose Menschen für sich einzuspannen. Die Passanten in Ellwangen staunten deshalb nicht schlecht, als am Mittwoch eine augenscheinliche Braut, vom dichten Schneegestöber unbeeindruckt, im kurzberockten

weiter
  • 1
  • 182 Leser
Neues vom Spion

Bier, Wein und ein „l“

Aalens Erster Bürgermeister Wolfgang Steidle war dieser Tage in einem Aalener Wirtshaus zum Mittagessen. Wie üblich fragte ihn die Bedienung zunächst nach dem Getränk. Bekanntlich bevorzugt Steidle Wein, weshalb er nach der Weinkarte verlangt. Die gebe es nicht, erhält er zur Antwort. Der Bürgermeister bleibt hartnäckig. Welchen guten Tropfen –

weiter
  • 185 Leser
Neues vom Spion

Mitarbeiter wollen klagen

Mitarbeiter der Firma SHW CT wollen, wie der Spion erfahren hat, die Kündigungen, die sie erhalten haben, nicht hinnehmen. Offenbar bereiten sie eine Sammelklage vor und wollen Widerspruch gegen die Kündigungen einlegen. Eine offizielle Bestätigung dazu gibt es bislang nicht.

weiter
  • 3
  • 600 Leser
Woiza

Weihnachda isch, wenn ma drotzdem lacht.

„Weihnachda isch ällaweil schea“, versicherte die Frau, die dem Woiza in seiner Lieblingsmetzgerei die Wurscht verkauft. „Abr ‘s isch au schea, wenn’s wiedr rom isch.“ Auch da widersprach der Woiza nicht. Der Woiza hat den Verlauf eines typischen Weihnachtsfestes in der Familie ja schon mehrfach beschrieben, man könnte

weiter
  • 158 Leser
Neues vom Spion

Zu teuer oder aber zu locker

Wenig Wegweisendes hatte der Integrationsausschuss des Aalener Gemeinderats während seiner Sitzung in dieser Woche auf der Tagesordnung. Trotzdem hatte ein Ratsmitglied zu jedem Thema etwas zu sagen: Freie-Wähler-Mitglied Franz Fetzer. Sein Beitrag zum Thema „Umgang mit dem Tod in unterschiedlichen Religionen“ hat dem Spion besonders gefallen.

weiter
  • 225 Leser
Woizine

Von Geschenken, noch mehr Geschenken, Weihnachtseis und Weihnachtsbier

Der Woiza kann sich diese Woche im Urlaub in Ruhe auf Weihnachten vorbereiten. Die Woizine dagegen ist am Freitag in der Mittagspause noch durch Ellwangen gehetzt und hat die letzten Geschenke besorgt. Jetzt hat sie wirklich für jeden was. Für Oma, Opa, Papa, Papas Partnerin, Cousinen, Partner der Cousinen, Cousins, Tanten, Onkels, Schwiegermama in

weiter
  • 5
  • 217 Leser
Neues vom Spion

Ein Bild für die Ewigkeit

Am Ende hat er’s nochmal krachen lassen. Er, der vom Borsthof irgendwo bei Ellwangen stammt und der seine Arbeit stets mit dem sympathischen Wissen begleitet hat, dass Kühe nicht lila sind und man Geld nicht essen kann. Mit einer großen Party für Freunde, Wegbegleiter und Mitarbeiter im Foyer der neuen VR-Bank, bestückt mit den „Swing Affairs“

weiter
  • 208 Leser
Woiza

Von oerwünschde, ofreiwillige ond obacha omgloidade Bsuach.

Man sagt den Schwaben völlig zu Recht geradezu überschäumende Gastfreundschaft nach. Nicht umsonst heißt ja die bekannte Devise, der beste Besuch sei jener, der nach dem Nachmittagskaffee kommt und vor dem Abendessen wieder geht. Neulich erhielt der Woiza auch den echt schwäbischen Tipp, dem Besuch zu Hause nur solche Brezga vorzusetzen, von denen man

weiter
  • 5
  • 141 Leser
Woizine

Von Bier, Tequila, vertagten Entscheidungen und dem richtigen Gebrauch des Worts „Scheißaböbbale“

Da treibt sich die Woizine vier Wochen in Mexiko herum, kommt freudestrahlend zurück in die Ellwanger Redaktion und will ihre beiden Männer begrüßen: beide nicht da, Redaktion leer. Am Montag kann die Woizine ihren Woiza und den Gerhard hoffentlich wieder in die Arme schließen. Bis dahin heißt es wieder Woizine statt Woiza in der Samstagsausgabe.

Und

weiter
  • 213 Leser
Neues vom Spion

Steinstufen und Rotwein

Den Kulturbahnhof auf dem Stadtoval lässt sich die Stadt richtig viel kosten – 13 Millionen Euro will sie 2019 in das Bauwerk stecken. Wer das weiß, wundert sich nicht über die Bemerkung von Bürgermeister Wolfgang Steidle im Ausschuss: Künftig dürfen alle über den Platz des Kulturbahnhofs flanieren und auf den Steinstufen sitzen – und zwar

weiter
  • 4
  • 195 Leser
Woiza

Was ma so ällas em Kopf han sott ond wia em Tourismus g’schommlt wird.

„Hosch Du mei Brill’ gseha?“ „Du hosch’s doch uff dr Nås!“ Solche und ähnliche Dialoge kennen wir ja alle. Schusslig sind wir, vergesslich manchmal. Wahrscheinlich liegt das aber nur daran, dass wir den Kopf viel zu voll mit viel Wichtigerem haben, dem Weltfrieden etwa oder dem Tabellenplatz des VfB. Was sonst sollte

weiter
  • 169 Leser
Neues vom Spion

Von Freude und Trauer

Der Spion freut sich. Es gibt sie noch. Die standhaften Mannen. Solche, die nicht gleich einknicken, wenn es für sie nicht so läuft wie gedacht. Die auch beim Nein bleiben, wenn sie einmal nein gesagt haben. Die Geschichte passierte jetzt in Fachsenfeld, besser gesagt im Ortsteil Waiblingen. Dort trug nämlich bei der Durchschneidung des Bandes für die

weiter
  • 191 Leser
Woizine

Von erbitterter Rache, einem aufmerksamen Automechaniker und einem Doppelgänger

Diese Woche vertritt die Woizine noch einmal den Woiza, dann verabschiedet sie sich in einen laaaangen Urlaub. Bis 4. Dezember müssen die Kollegen in der Ellwanger Redaktion ihren Kaffee selber kochen und ihre Kolumnen selber schreiben, während die Woizine durch Mexiko reist und faul am Strand herumliegt. Neidisch? Na hoffentlich! Ganz unverdient ist

weiter
  • 135 Leser
Neues vom Spion

Warme Jacke, kalte Worte

Bekanntlich ist es auf dem Härtsfeld mindestens einen Kittel kälter. Das hat wohl Baubürgermeister Wolfgang Steidle diese Woche glatt vergessen. Er kommt, trotz Urlaubs, nach Ebnat zum Spatenstich für die neue 20-kV-Leitung der Stadtwerke lediglich leicht bekleidet in Hemd und Anzug. Der Dezernent macht keinen Hehl daraus, wie kalt ihm ist. Da hilft

weiter
  • 130 Leser
Woizine

Vom Zählen, kleinen Spinnen, großen Spinnen und vom besten Papa

Heute darf die Woizine einmal mehr den Woiza vertreten. Hoffentlich klappt es dieses Mal ein bisschen besser. Beim letzten Mal hat die Woizine gezeigt, dass sie nicht mal bis drei zählen kann. Aber viele aufmerksame Leser haben es natürlich gemerkt. Dass die Woizine in Mathe nicht so gut ist, hat sie an dieser Stelle ja schon mehrmals ausgeführt.

Dafür

weiter
  • 1
  • 188 Leser
Neues vom Spion

Wider die „Fake News“

Er hat es wieder getan: Als „Fake News“ tat der Aalener Baubürgermeister Wolfgang Steidle Bedenken ab, die Bürger äußerten bei einer Infoveranstaltung, bei der es um die künftige Bebauung am Sauerbach ging. Diese hatten Sorge, dass „ausschließlich Sozialhilfeempfänger“ in die angedachte Riegelbebauung im Aalener Westen siedeln,

weiter
  • 2
  • 162 Leser
Neues vom Spion

Wie in einer Zeitschleife

Vor 59 Jahren hatte Martin Gümbel, Leiter der Aalener Musikschule, die zündende Idee, mit seinem Orchester, dem Collegium musicum, die quasi leer stehende Kapfenburg einmal im Jahr mit Leben zu füllen. So wurden Stühle aus einer Turnhalle mit dem Lkw der Firma Eisen-Kayser über die steile Burgauffahrt vor den Rittersaal bugsiert, zusammen mit Heizstrahlern,

weiter
  • 145 Leser
Woizine

Von jungen Bürgermeisterinnen, älteren Schirmhaltern und einem Schnäpsle vor der Gemeinderatssitzung

Keine Angst, der Woiza lebt noch. Nur ein bisschen angeschlagen ist er. Und einen Schock trägt er nun wohl zusätzlich davon, wenn er sieht, was die Woizine mit seinem Logo veranstaltet hat. Mal schauen, ob sie das überlebt, wenn der Woiza wieder ins Büro kommt. Noch ist sie aber quietschfidel. Deshalb schreibt sie einfach mal drauf los. So sehr sie

weiter
Neues

Musik in den Ohren des OB

vom Spion

Wenn sich an diesem Samstagvormittag gegen 11 Uhr vor dem Aalener Rathaus plötzlich viele Musikerinnen und Musiker mit ihren Instrumenten versammeln, dann sind das Angehörige des Städtischen Orchesters. Dass in dieser Richtung etwas „im Busch ist“, hat der Spion gehört. Wahrscheinlich tragen sogar viele Hüte und Sonnenbrillen im Stil der

weiter
Neues

Der Erste auf der Schüssel

vom Spion

Jaja, der Spion weiß ja, dass Thilo Rentschler Publicity liebt. Und dass der Aalener OB alles, was gut ist für die Stadt und was er ihr Gutes tut, gern und oft ins grelle Rampenlicht rückt. Aber das, was dem Spion da neulich in seinem Türmchen zu Ohren gekommen ist, geht ihm dann doch zu weit – besser: geht ihm sprichwörtlich am Ar  ... äh

weiter
  • 2
  • 492 Leser
Woiza

Ond dia Moral von dera G’schicht: Hend Schbaß wenn eich dr Hafr schdicht.

Man kann ja nicht immer nur schaffen, auch die Schwaben nicht. Deshalb macht der Woiza gerade ein paar Tage frei. Die Philosophie, wonach man heute Spaß haben sollte, weil’s morgen dafür zu spät sein könnte, illustrieren bestens die beiden Fotos von Woiza-Fans. Helmut und Christine Kohls haben das Motorrad in Schottland entdeckt, dessen Fahrer

weiter
  • 351 Leser
Neues vom Spion

Dieter hat „Ja“ gesagt

Vier Jahre schon ist Heidi Matzik für das Wohl und Wehe der Unterkochener zuständig. Ob die 63-Jährige wohl bei den Kommunalwahlen im Frühjahr erneut als Ortsvorsteherin kandidiert? „Ja“, kommt die Antwort wie aus der Pistole geschossen. Sie habe sich schon mit Ehemann Dieter beraten. Und der hat nichts dagegen, dass bei Matziks wochentags

weiter
  • 5
  • 204 Leser
Woiza

Was hendr fremde Diera ällas lauert ond andere saugladde Entdeckonga.

Nicht immer hält das rote Licht, was es dem Wandersmann verspricht. Jaja, solche Spruchweisheiten bewahrheiten sich halt immer wieder. Auch in Rosenberg. Der Woiza hat vergangene Woche an dieser Stelle das Schild abgebildet, das im früheren Rosenberger Rathaus „Galerie & Museum“ an einer verschlossenen Tür hängt: „Dahinter verbergen

weiter
  • 268 Leser
Woiza

Wia’s en de Kircha so zuagåht ond was für Geheimnis’ en de Musea wardat.

Die Kirchen sind sehr, sehr alte Einrichtungen. Die eine hat 2000 Jahre auf dem Buckel, die andere immerhin ein paar Jahrhunderte. Da spielt Zeit wahrscheinlich nur noch eine untergeordnete Rolle, zumal man ohnehin der Ewigkeit entgegen strebt. So muss man sich nicht wundern, dass es die Verfasser einer Pressemitteilung diese Woche eher locker genau

weiter
  • 239 Leser
Neues vom Spion

Interkulturell klappt in Kairo

In Kairo funktioniert der interkulturelle Austausch. Dafür sorgt der Aalener Diplomat und singende Schwabe Michael Diebold. Ganz besonders am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit. Den feiert er in Ägypten, traditionell mit Freunden und Bekannten. Und natürlich mit Wurst von Marktmetzger Schuster und kühlem Gerstensaft von „Albe“ Barth.

weiter
  • 168 Leser
Neues vom Spion

Nachlese zum Stadtfest

Die Reichsstädter Tage, das war mal wieder ein Stadtfest so ganz nach meinem Geschmack. Bestes Spion-Wetter und ein großes Publikum, das es verstanden hat, zu feiern. Leider hat es aber bei der Organisation an der einen und anderen Stelle wohl etwas gehakt. Ein Beispiel. Die Gäste aus Saint-Lô erhielten eine profunde Stadtführung, bei der es auch um

weiter
  • 4
  • 291 Leser
Neues vom Spion

Binokel ond andere Spiele

Im Bus auf der Reise zum Abtsgmünder italienischen Partnerstädtchen Castel Bolognese vertrieben sich Dolmetscherin Pierina Langer, Hannelore Stier, Bürgermeister Armin Kiemel und Jürgen Angstenberger die Zeit mit ein paar Partien Binokel. Frauen gegen Männer. Und die Männer machten gewissermaßen keinen Stich: Sieben Partien (jeweils bis 1000 Punkte)

weiter
  • 234 Leser
Woiza

D’ Welt isch vollr rätselhafdr Sacha: Kendrkischda, Gommischliggr ond saumäßig seltsame Partys.

Was wäre der Woiza ohne seine treue Fan-Gemeinde, die allüberall den Foto zückt und Kuriositäten ablichtet. Es ist unglaublich, was denen so alles vor die Linse kommt. Also widmen wir uns heute mal den Raritäten und Seltsamkeiten rund um uns herum. Rechts sehen Sie beispielsweise ein Kinderfach. Der Ellwanger Frank Mühling hat es in Bregenz nahe des

weiter
  • 300 Leser
Neues vom Spion

Mack zeigt jetzt Bein

Der Spion hat gelernt, was es bedeutet, Schweine zu „veredeln“: Bratwürste und Steaks aus ihnen zu machen. Und genau das tut ein Schlachtbetrieb im Weiler Ramsenstrut, der zu Neuler gehört. Dessen Chef beliefert auch das eine oder andere Vereinsfest. Seit 18 Jahren schon. Zum Beispiel auch das „onder dr Burg“, das an diesem Wochenende

weiter
  • 1
  • 364 Leser
WoizA

Hymne auf da Leberkäs. Mit odr ohne Sempf.

Shrimps. Kleine, glibbrige, eklige Shrimps. Oder Tofuwürstchen. Sehen aus wie Wurst, schmecken aber wie Pappe. Und norwegischer Wildlachs mit ein paar Kaviarböbbele oben drauf. Riecht alles zusammen halt nach Fisch. Nudeln mit Tintenfischtinte gemacht – schmecken wie Nudeln, sind aber schwarz. Und sehen aus wie etwas, das eine Woche lang den Abfluss

weiter
  • 5
  • 368 Leser
Woiza

Kaffee, Tee ... odr doch liabr a Halbe? Ällas des fordrt sogar Fachleud raus.

Das Foto, das Woiza-Fan Helmut Hönle in Osttirol gemacht hat, fordert den Grips schon ein bissle heraus. Schauen Sie sich’s nur genau an. Wo sozusagen der Hund begraben liegt, schreibt Helmut in seiner E-Mail: „Ich finde es ja sehr fürsorglich, dass ich darauf hingewiesen werde, dass das Betreten meines Hundes auf eigene Gefahr geschieht

weiter
  • 438 Leser
Neues vom Spion

Vilankulo und Wikipedia

Schwierig war die Geburt. Aber am Ende hat’s ja doch noch geklappt, dass Aalen in Deutschland und Vilankulo in Mosambik ganz offiziell Freundschaft schließen. Siegfrid Lingel, Honorarkonsul und Präsident der Deutsch-Mosambikanischen Gesellschaft, scheut sich bekanntlich nicht, das Wort Städtepartnerschaft in den Mund zu nehmen, aber formal gesehen

weiter
  • 3
  • 225 Leser