Wunderkerze setzt Weihnachtsbaum in Brand

Großer Schaden nach einem Vollbrand in Schwäbisch Hall
  • Symbolbild: Pixabay

Schwäbisch Hall. Am zweiten Weihnachtsfeiertag brach gegen 19.05 Uhr ein Brand in einer Dachgeschosswohnung in der Michaelstraße in Schwäbisch Hall aus. Ursache des Brandes ist vermutlich die unsachgemäße Handhabung einer Wunderkerze, die einen Weihnachtsbaum in Brand setzte, so die Polizei. Der Zimmerbrand griff im weiteren Verlauf auf den Dachstuhl des Mehrfamilienhauses über, der dabei größten Teils zerstört wurde. Auch die darunter liegenden Wohnungen brannten fast vollständig aus.

25 Bewohner des Hauses mussten durch die Feuerwehr und Polizei aus dem Gebäude evakuiert werden. Sie müssen die Nacht bei Verwandten oder in Notunterkünften verbringen. Verletzt wurde zum Glück
niemand. Die Feuerwehr Schwäbisch Hall war mit 50 Einsatzkräften vor Ort um den Brand zu bekämpfen. Der beim Brand entstandene Sachschaden beläuft sich nach Schätzungen der Feuerwehr auf mindestens 750000 Euro.

© Schwäbische Post 27.12.2017 09:16
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.