Ärgerlicher Ausgleich

Fußball, U17-Juniorinnen Oberliga Ellwangen startet mit 2:2 in Karlsruhe in die Saison.
  • Zweimal führten Ellwangens U17-Juniorinnen (in blau) beim Karlsruher SC. Zweimal mussten sie den Ausgleich hinnehmen und kehrten mit einer Punkteteilung zurück. Foto: Privat

Mit einem 2:2-Remis gegen den Karlsruher SC starteten die Oberliga-Juniorinnen der U17 des FC Ellwangen in die neue Saison.

Nach einer langen Anfahrt starteten die Mädels auf einem brütend heißen Kunstrasenplatz furios ins Spiel. Der FCE hatte das Spiel voll unter Kontrolle. Lisa Rademacher brachte ihr Team in der elften Minute durch einen Distanzschuss in Führung. Obwohl Ellwangen weiterhin am Ball blieb, zog Karlsruhe in der 21. Minute nach. Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit präsentierte sich Ellwangen wieder spielstark. So schoss Josi Wild in der 52. Minute durch eine Vorlage von Jana Köder das umjubelte 1:2. In der vierten Minute der Nachspielzeit bekam der KSC einen Freistoß und erzielte den glücklichen 2:2-Ausgleichstreffer.

Jetzt will das Team um Peter Hirsch und Andre Salzer beim kommenden Heimspiel mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den ersten Dreier einfahren.

© Schwäbische Post 14.09.2020 17:01
714 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy