Die Olympischen Spiele werden verschoben

Offizielle Entscheidung des Internationalen Olympischen Komitees

Tokio 2020 findet erst 2021 statt. Das IOC hat jetzt offiziell bekanntgegeben, dass die Olympischen Spiele erstmals in ihrer Geschichte verschoben werden.

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) mit Präsident Thomas Bach hatte lange gezögert. Doch jetzt ist die Verschiebung offiziell: Nach einer "freundlichen und konstruktiven" Telefonkonferenz am Dienstag kamen nach IOC-Angaben Bach und Japans Ministerpräsident Shinzo Abe überein, dass die Olympischen Spiele wegen der Coronavirus-Pandemie in diesem Sommer nicht stattfinden können. Die Spiele werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben, der "nicht nach dem Sommer 2021" liegen soll. Die Olympische Flamme soll solange in Japan bleiben.

© Schwäbische Post 24.03.2020 15:21
1287 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy