Flensburger Freuden

  • Flensburgs Hampus Wanne und Flensburgs Johannes Golla feiern den Sieg gegen Kiel. Foto: Bryn Lennon
Die SG Flensburg-Handewitt hat gegen den THW Kiel ein dickes Ausrufezeichen im Rennen um die Meisterschaft gesetzt und die Tabellenführung der Handball-Bundesliga zurückerobert. Die Mannschaft von Trainer Maik Machulla setzte sich gegen den Rekordmeister in einer intensiven Partie mit 31:28 (17:15) durch. Mit 34:4 Zählern ist Flensburg neuer Spitzenreiter. In der 104. Auflage des Klassikers war Hampus Wanne (Bildmitte) mit zehn Treffern bester Werfer bei den Flensburgern. Der TVB Stuttgart unterlag dem neuen Tabellenzweiten SC Magdeburg am Sonntagmittag klar mit 22:32 (16:14). „Zum Schluss ist es etwas zu hoch. Wir freuen uns, diesen Schub mitzunehmen“, sagte Magdeburgs Trainer Bennet Wiegert. Foto: Frank Molter/dpa
© Südwest Presse 29.03.2021 07:45
374 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy