Adelmannsfelden gewinnt Spitzenspiel

  • Weitere
    schließen

Das Maß aller Dinge bleibt der TSV Adelmannsfelden. Im Spitzenspiel leistete die SGM Fachsenfeld/Dewangen allerdings mächtig Gegenwehr, letztlich mussten die Gastgeber aber eine 1:2-Niederlage einstecken. Für Fachsenfeld die erste Niederlage – wie auch für die DJK Eigenzell, die mit 2:1 beim TSV Westhausen unterlag

Die Neulermer Gastgeber begannen konsequent und nutzten die gebotenen Torchancen. Nach dem 3:0 war die Sache gelaufen, auch wenn die Gäste noch den Ehrentreffer erzielten. Neuler blieb dran und gewann auch in dieser Höhe verdient.

1:0 Gosolitsch (24.), 2:0 F. Maier (50./FE), 3:0 Rapp (55.), 3:1 Kohler (57.), 4:1, 5:1 Rembold (75., 79.)

Die Gäste aus Ellwangen hatten zunächst mehr vom Spiel und führten verdient mit 0:2. Als Ellwangen im zweiten Durchgang dezimiert war, spielten sie verstärkt auf Abwehr. Die TSG spielte jetzt zwar überlegen, aber mehr als der Anschlusstreffer wollte nicht gelingen. Die Gastgeber erwischten nicht ihren besten Tag.

0:1 Popanicic (53.), 0:2 Kettner (62.), 1:2 Klingenmaier (86.)

FC Ellwangen (44.)

Torreicher Nachmittag in Dalkingen und ein spannendes Spiel. Das Remis zur Pause ging in Ordnung. Dann wurden die Hausherren dafür bestraft, dass einige Chancen nicht genutzt wurden. Schrezheim marschierte effektiv zum verdienten 5:2-Sieg

0:1 Eiberger (2.), 1:1 Artamonov (15.), 1:2 Kettner (21.), 2:2 D. Köpf (30.) 2:3 Schiele (68.), 2:4, 2:5 Sartan (75., 79.)

Ein überaus umkämpftes Spitzenspiel erlebten die Zuschauer. Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe. Bis zum Feldverweis in der 43. Minute hatte die SGM Fachsenfeld/Dewangen gar mehr vom Spiel. Dann nutzte Adelmannsfelden die Räume und bog das Spiel noch um.

1:0 D. Bulling (12.), 1:1 Stock (55.), 1:2 Ostermann (73.)

: SGM Fachsenf./Dew. (43.)

Schützenfest in Eggenrot. Allerdings konnten die Gäste aus Lauchheim in der ersten halben Stunde gut mithalten. Dann ließen die Kräfte nach und die Tore fielen – letztlich war der Erfolg auch in dieser Höhe verdient

1:0 Ro. Feldmann (10.), 2:0 Mai (32.), 3:0 Köder (43.), 4:0 Eigentor (58.), 5:0 Behluli (75.), 6:0 Mai (78.), 7:0 Behluli (85.)

In einem heiß umkämpften Spiel mit vielen Emotionen konnten sich am Ende die Gastgeber nicht unverdient durchsetzen. Als alles schon nach einem Remis aussah, konnte Lukas Frei den viel umjubelten Siegtreffer erzielen

1:0 Holzner (45.), 1:1 Adler (56.), 2:1 Frei (80.)

Zurück zur Übersicht: Fußball

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL