Am Dienstag kommt Pirmasens

  • Weitere
    schließen

Die Rasenheizung läuft. Aus derzeitiger Sicht kann das Nachholspiel in der Ostalb-Arena stattfinden.

"Ich gehe auf jeden Fall davon aus, dass wir spielen", erklärte VfR-Teammanager Siggi Kirsch, der am Sonntag noch einmal ein paar Leute zusammengetrommelt hat, um den neuerlichen Schnee im Stadionkarree wieder mit Schaufel und Schubkarre zu beseitigen. So wie sie es von Mittwoch bis Freitag schon einmal gemacht haben. "So schlimm ist es dieses Mal nicht. Da die Heizung bereits läuft, ist nur noch eine leichte Schneeschicht liegengeblieben. Da schimmert bereits wieder das Gründ durch", sagt Kirsch.

Die Stadt Aalen habe, erklärt VfR-Geschäftsführer Giuseppe Lepore, den Wunsch geäußert, "dass wir den Kunstrasenplatz Süd im Greut als Alternativspielort bei der Regionalliga anmelden. Das haben wir getan."

Doch auch Lepore geht davon aus, dass am Dienstagabend im Stadion gespielt wird. Ob die Option Kunstrasen tatsächlich einmal gezogen werden müsse, hänge stark mit den jeweiligen Witterungsbedingugen zusammen.

Die Rasenheizung in der Aalener Ostalb-Arena läuft seit vergangenen Donnerstag wieder. Trotz der neuerlichen Schneefälle am Sonntag geht man beim VfR Aalen davon aus, dass das Nachholspiel gegen den FK Pirmasens an diesem Dienstagabend (Anstoß 19 Uhr) in der Aalener Ostalb-Arena stattfinden kann

Zurück zur Übersicht: Fußball

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL