Burnic fällt länger aus

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Der Mittelfeldspieler hat sich einen Haarriss zugezogen.

Es war ein harmloser Zweikampf kurz vor der Strafraumgrenze. Aber einer mit Folgen: Dzenis Burnic hat sich im Heimspiel gegen Erzgebirge Aue (2:0) einen Haarriss im linken Wadenbein zugezogen. Das haben entsprechende Untersuchungen nun ergeben. Damit muss der 1. FC Heidenheim in den kommenden Wochen ohne seinen 22-jährigen Mittelfeldspieler auskommen. Wie lange er genau ausfällt, ist derzeit noch ungewiss.

Passiert ist die Verletzung im Heimspiel am 13. Februar bereits nach knapp einer Viertelstunde. Der deutsche U21-Nationalspieler musste deshalb früh ausgewechselt werden.

In der laufenden Zweitliga-Saison absolvierte Dzenis Burnic bislang zwölf Ligaspiele für den 1. FC Heidenheim, in denen er einen Treffer vorbereitete. Unabhängig von seiner aktuellen Verletzung fehlte Burnic am vergangenen Wochenende beim Auswärtsspiel in Osnabrück ohnehin wegen einer Gelbsperre. Der U21-Nationalspieler kam im Sommer 2020 vom Bundesligisten Borussia Dortmund.

Zurück zur Übersicht: Fußball

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL