Doppelpack von Torjäger Czaker

  • Weitere
    schließen

Die Essinger Fußballer sind weiter ganz vorne dabei in der Verbandsliga: Durch ein 2:0 gegen Böblingen bleibt der TSV Teil des Spitzentrios, in dem die Abstände noch kleiner geworden sind, weil Göppingen nur remis spielte.

Der SV Böblingen versuchte von Anfang an Essingen mit Aggressivität zu begegnen, agierte dabei aber stets fair. Nach zehn Minuten die erste große Chance für die Essinger: Nach Eckball von Eiselt traf Serejo per Kopfball den Pfosten des Böblinger Gehäuses. Mit dem Nachschuss von Fröhlich hatte der SVB-Keeper Brenken keine Probleme. Zwei Minuten später hatten auch die Gastgeber nach einem Eckball eine gute Torgelegenheit, doch der Kopfball von Hauth ging knapp über das Essinger Tor. Nach 24 Minuten war es erneut ein von Eiselt getretener Eckball, der für Torgefahr sorgte, doch wieder konnte Brenken abwehren. Stani Bergheim vergibt einen Foulelfmeter Nach einer halben Stunde fand Essingen immer besser ins Spiel. Immer wieder kamen die Essinger über die Außenbahnen in Richtung Böblinger Strafraum durch. In der 35. Minute kam es dann zur verdienten Führung der Essinger.: Czaker eroberte den Ball an der Strafraumkante, konnte sich gegen zwei Gegenspieler robust durchsetzen und schoss dann über den Böblinger Torhüter hinweg genau ins rechte obere Eck zum 0:1 ein. Drei Minuten später wurde Eisenbeiß im Strafraum gefoult, den fälligen Elfmeter verschoss Bergheim jedoch. Mit der knappen 1:0-Führung für Essingen ging es schließlich in die Kabinen. Die erste gefährliche Szene der zweiten Halbzeit gehörte dem SVB. Den Gewaltschuss von Dann aus etwa 20 Metern kann Pless gerade noch mit den Fingerspitzen über das Tor klären. In der 69. Minute wurde Faber eingewechselt. Dieser war kaum auf den Platz, da spielte der Essinger Mittelfeldstratege einen mustergültigen Pass in den Strafraum auf Czaker, der wieder im Stile eines Torjägers zum 0:2 abschloss Die Essinger hatten die Partie danach absolut im Griff und hätten bei konsequenterem Ausspielen der Konter auch noch das ein oder andere Tor mehr erzielen können. Essingen gewann verdient zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in Böblingen und bleibt dran an den vorderen Plätzen der Verbandsliga. TSV: Pless – Ruth, Köpf, Fröhlich, Klein, Eiselt (83. Kreutter), Eisenbeiß (69. Faber), Serejo (88. Milz), Bergheim, Biebl, Czaker (78. Malitzke). Tore: 0:1 Czaker (35.), 0:2 Czaker (70.)

MARCEL ESBER

Zurück zur Übersicht: Fußball

WEITERE ARTIKEL