Erol Sabanov verlässt den VfR Aalen

  • Weitere
    schließen
+
-

Der VfR Aalen hat keinen Torwarttrainer mehr. Erol Sabanov verlässt den Fußball-Regionalligisten. Sein Vertrag war am 30. Juni 2020 ausgelaufen.

"Nach mehreren sehr offenen und vertrauensvollen Gesprächen sind wir übereingekommen, dass die Zusammenarbeit nicht fortgesetzt wird.", so Geschäftsführer Giuseppe Lepore. "Wir sind Erol sehr dankbar für seine geleistete Arbeit beim VfR Aalen, finden es schade, dass er uns auf unserem weiteren Weg nicht begleiten kann und wünschen ihm für die Zukunft beruflich und privat alles Gute", sagt Trainer Roland Seitz. Der aus der Jugend des VfR Aalen stammende Sabanov war seit der Saison 2018/2019 Torwarttrainer auf der Ostalb und betreute neben den Torwarten der Profimannschaft auch einige Spieler aus der TAAlentschmiede. Zuvor sammelte Sabanov, de als Spieler selber Profi war, Erfahrung in verschiedenen Positionen beim 1. FC Heidenheim, den Stuttgarter Kickers und dem SV Sandhausen. Die Stelle des Torwarttrainers der Regionalliga Mannschaft ist aktuell vakant.

Zurück zur Übersicht: Fußball

WEITERE ARTIKEL