Führungswechsel an der Spitze

  • Weitere
    schließen

Der FC Germania Bargau hat mit einem 3:1-Heimsieg gegen den SV Lauchheim gewonnen, gleichzeitig von der Niederlage des TV Neuler (1:2 gegen Burgberg) profitiert und ist nun neuer Tabellenführer der Bezirksliga. Dazwischen drängt sich der SV Neresheim, der sich mit 4:1 bei den Sportfreunden Lorch durchsetzte.

Die Normannen kamen nach dem starken Beginn und dem frühen Führungstreffer der TSG schwer in die Partie zu kommen. Nur wenig später erzielten die Gmünder zwar den Ausgleich, verloren aber kurz darauf den Torschützen Veljko Milojkovic, der wegen einer schweren Schulterverletzung ausgewechselt werden musste. Sein Team spielte unbeeindruckt weiter und sicherte sich am Ende einen verdienten Sieg.

Schlipf – Strehlow, Acioglu, Grübel, Knecht, Zymeri, Widmann, Pongratz (65. Kübler), Milojkovic (17. Kurtagic), Lehmann (44. Ayaz), Hinderer (68. Bechthold)

0:1 Wegele (3.), 1:1 Milojkovic (8.), 2:1 Grübel (18.), 3:1 Acioglu (54.), 4:1 Hinderer (61.)

Die erste Halbzeit wurde von Unterkochen bestimmt, die Gäste gingen nach 45 Minuten mit einer verdienten Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel wendete sich das Blatt, durch individuelle Fehler des FVU schaffte es Sontheim die Partie zu drehen.

Schulz – Viehöfer, Werner, Schmid, Huber (32. Ulmer), Funk – Gilgenberg, Gold, Procopio – Volk, Rieger (70. Mittelbach)

0:1 Rieger (12.), 0:2 Viehöfer (19.), 1:2 Renner (23.), 1:3 Rieger (45.), 2:3 Dörner (54./FE), 3:3 Renner (61.), 4:3, 5:3 Mattick (73., 83.)

Zu Beginn des Spieles hatte die SG mehr Torchancen, Waldhausen war aber spielerisch besser. Auch nach der Pause blieb es dabei, in der Schlussviertelstunde erzielte die Heimelf jedoch den Treffer zur Führung, der kurz vor Spielende durch eine glückliches Tor des SVW ausgeglichen wurde.

Fröhlich – Brückel, Strobel, Wiche, R. Bosch (63. Schurr) – Rau, Leuze (63. Guyot), Schindele, Ackermann (88. Götz), Dittmer – M. Bosch

D. Wille – Racic, Hasenmaier, Horsch – Bahadir, Yel, Däffner, M. Wille, Kamm, Husic (43. Szabo) – Mayer

1:0 Leuze (28.), 2:0 M. Bosch (45.), 2:1 Mayer (53.), 2:2 Hasenmaier (55./FE), 3:2 Rau (75.), 3:3 Szabo (89.)

Durch zwei Konter in der Anfangsphase lag Burgberg bereits nach einer halben Stunde mit 2:0 in Führung. Erst kurz vor der Pause schaffte Neuler den Anschluss. In Hälfte zwei war der TVN dann besser, kam aber zu keinen weiteren Tormöglichkeiten.

Emer – Knecht, Hadlik, B. Karasch – Stegmaier, Schweizer (87. Pflieger), Bieg, L. Karasch, Michel, Sorg (83. Bevab) – Staiger

0:1 Dick (12.), 0:2 Johannes (27.), 1:2 Bieg (41.)

In einem hart umkämpften Spiel kamen die Gäste aus Lauchheim durch lange Bälle gefährlich vor das Tor des FCB. Nach einem Fehlpass sicherte sich der SV die Führung, erst nach dem Ausgleich wurde Bargau besser und übernahm die Führung. Der Sieg hätte am Ende durchaus höher ausfallen können.

Schläfke – Zoidl, Klotzbücher (60. Galli), Weiner, Hegele, Schneider, Neumann, Bundschuh, Unfried, Frey (90. Walk), Hauss

P. Muck – Matthias Joas, Schönherr, Schmidt, Seitz, Buduri, Markus Joas, J. Hanke, S. Hanke, S. Muck, Lutz

0:1 Lutz (17.), 1:1 Hegele (25.), 2:1 Frey (40.), 3:1 Frey (69.)

Nach der der frühen Führung des SVE glichen die Hausherren postwendend aus. Durch eine Ecke übernahm Ebnat erneut die Führung, nach dem Seitenwechsel waren Chancen allerdings aber Mangelware. Erst zehn Minuten vor Schluss machten die Gäste den Sack durch einen Konter zu.

Scholz – Bulut, V. Cutura, Scherr (45. Haas), Werner – T. Brenner, N. Brenner, Dedic, Lufiu (70. Gentner), Kaiser (70. D. Cutura)– Fischer (87. Werner)

0:1 Kaiser (7.), 1:1 Brümmer (8.), 1:2 Fischer (27.), 1:3 Fischer (81.)

Türkspor überraschte in der Anfangsviertelstunde mit einigen Chancen, nutzte diese allerdings nicht. Heubach hingegen kam nach der Führung besser ins Spiel. Auch nach der Pause blieben die Gastgeber ohne Gegenwehr, dabei hatten sie es ihrem Torwart und der schlechten Chancenauswertung zu verdanke, dass das Ergebnis im einstelligen Bereich blieb.

Gentner – Barth (46. Ali Akin), Phillip Beisswanger, Grau, Fischer, Peter Beisswanger, Roor (60. Mardini), Sonnleitner (70. Kühnert), Kern (55. Ahmed Akin), Karol, Österle

0:1 Sonnleitner (14.), 1:1 Palaiutuv (20.), 1:2, 1:3, 1:4 Peter Beisswanger (28., 44., 48.), 1:5 Ahmed Akin (69./FE), 1:6 Österle (74.), 1:7 Grau (85.), 1:8 Ali Akin (87.)

Türkspor (78.)

Eine halbe Stunde lang spielten beide Mannschaften auf gleichem Niveau, Lorch hatte sogar die Möglichkeit, den Führungstreffer zu erzielen. Durch einen Doppelschlag von Dominik Weidmann ging aber der SVN seinerseits in Führung. Zwar stemmten sich die Sportfreunde gegen die Niederlage, der Treffer zum 1:4 aus sicht der Heimelf trug aber nur zur Ergebniskosmetik bei.

Franck – Hinderer, Sciurba, Bierbaum, Kreeb (75. Baumgartner) – Krätschmer (46. Herderich), Ayaz, Geiger, Sütcü (59. Gold), Opel, Ahmed

Walther – Rieck (56. Feidel), Kascheck, Weidmann (56. Sieben), Rama, Illenberger, Klein, Weber (56. Frosch), Mack (74. Kienle), Gassner, Wolff

0:1, 0:2 Weidmann (29., 32.), 0:3 Rama (52.), 0:4 Weber (56.), 1:4 Opel (58.)

Michael Kucher

Zurück zur Übersicht: Fußball

WEITERE ARTIKEL