Fußballer sind positiv getestet

  • Weitere
    schließen
+
Die SGM Kirchheim/Trochtelfingen blickt vielleicht einem spielfreien Wochenende entgegen. Coronabedingt.

Vier Spieler beider Mannschaften der SGM Kirchheim/Trochtelfingen positiv getestet. 50 weitere Tests stehen an.

Die Fußballer der SGM Kirchheim/Trochtelfingen werden durch Corona ausgebremst. Mindestens vier der Spieler beider Mannschaften sind infiziert (Stand Dienstagnachmittag), alle wurden getestet, die Auswertung des Gesundheitsamts läuft aber noch.

Bereits am vergangenen Wochenende waren die Spieler beider Mannschaften in der Bezirksliga und der Kreisliga B4 abgesagt worden, weil bis dahin ein Spieler Symptome zeigte. "Ein Großteil unserer Spieler wurden nach dem ersten Fall getestet. Am Montag und Dienstagvormittag wurden dann noch drei weitere Fälle vom Gesundheitsamt bestätigt", sagt Christopher Schindele, der zusammen mit Robin Fahrner Abteilungsleiter der Fußballer von Eintracht Kirchheim ist. Weitere Tests von Spielern werden noch ausgewertet.

"Wir können uns nicht erklären, wo sich die Spieler angesteckt haben könnten", ergänzte der Abteilungsleiter dazu gestern. Das Gesundheitsamt dagegen nimmt inzwischen ein "Einstandsfest" der beiden Mannschaften mit einigen Gästen nach dem Training am 4. September als Ansteckungsquelle an. Infolgedessen werden an diesem Mittwoch bei rund 50 Personen, darunter weitere Spieler, die dort waren oder anschließend Kontakt mit dort Anwesenden hatten, vom Gesundheitsamt Abstriche genommen.

Auch Waldhausen

Auch werden Spieler des SV Waldhausen II, die am 6. September in der Kreisliga B4 gegen die SGM Kirchheim/Trochtelfingen II gespielt hatten, getestet. Bis jetzt befinden sich nur die vier positiven Spieler in Quarantäne.

Über eine Absage der Spiele am kommenden Wochenende wurde noch nicht entschieden. Die Abteilungsleitung wird am Mittwoch mit den Staffelleitern und dem WFV sprechen, und dann eine Entscheidung fällen, wie es weitergeht.

je

Zurück zur Übersicht: Fußball

WEITERE ARTIKEL