Heidenheim müsste gegen Werder Bremen ran

  • Weitere
    schließen
+
Ausgelassener Jubel: Werder Bremen hat sich am letzten Spieltag auf den Relegationsplatz gerettet. Die Norddeutschen wären damit der Gegner des 1. FC Heidenheim.
  • schließen

Der 1. FC Heidenheim will am Sonntag (Anpfiff: 15.30 Uhr) bei Arminia Bielefeld Tabellenplatz drei perfekt machen. Gelingt das, geht es in den Relegationspielen zur 1. Bundesliga gegen Werder Bremen. Die Norddeutschen überholten am letzten Bundesliga-Spieltag Fortuna Düsseldorf und sind im Endklassement doch noch 16. geworden.

Damit haben nicht mehr viele gerechnet: Werder Bremen ist am letzten Spieltag an Fortuna Düsseldorf vorbeigezogen und hat sich damit in die Relegation gerettet. Die Bremer feierten einen unerwarteten 6:1-Sieg gegen den 1. FC Köln - parallel dazu unterlag Düsseldorf auswärts bei Union Berlin ebenso unerwartet mit 0:3. 

Werder Bremen beendet damit die Saison 2019/2020 als Tabellen-Sechzehnter und spielt in der Relegation am 2. und 6. Juli gegen den Dritten der 2. Bundesliga um den Verbleib in der 1. Liga. Bremens Gegner ist entweder der 1. FC Heidenheim und der Hamburger SV. Deise Entschedung fällt am Sonntag (Anpfiff: 15.30). Der derzeitige Dritte FCH gastiert auswärts beim Meister Arminia Bielefeld, während der Vierte HSV den SV Sandhausen empfängt. 

 Wir haben Aalener Passanten gefragt, ob sie an einen Aufstieg der Heidenheimer glauben – und wie sie die Entwicklung des Profifußballes dort finden. 

 

Zurück zur Übersicht: Fußball

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL