Neuer Superstar in München

Jamal Musiala wie Uli Hoeneß: Bayern-Youngster knackt Uralt-Rekord

  • schließen

Jamal Musiala ist der neue Überflieger beim FC Bayern. Der Youngster egalisiert sogar einen Torrekord von Ehrenpräsident Uli Hoeneß.

München – Robert Lewandowski und Erling Haaland haben der Bundesliga im Sommer den Rücken gekehrt. Die beiden Wunderstürmer haben Deutschlands Beletage in den letzten Jahren kurz und klein geschossen und nebenbei die Rekorde purzeln lassen. Mittlerweile gehen die beiden Superstars im Ausland für Barcelona respektive Manchester City auf Torejagd.

Der FC Bayern hat mit Sadio Mané einen neuen Topstar als Lewandowski-Ersatz in die Bundesliga gelotst. Doch ein Youngster steht nun im Rampenlicht und stiehlt dem Senegalesen ein wenig die Show. Die Rede ist von Jamal Musiala. Der 19-Jährige wandelt sogar auf den Spuren von Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß und knackte einen Uralt-Rekord.

Jamal Musiala
Geboren: 26. Februar 2003 (Alter 19 Jahre), Stuttgart
Offensives Mittelfeld
Bundesliga-Tore für den FC Bayern: 13 in 58 Spielen (Stand: 9. August 2022)
Vertrag bis: 30.06.2026

FC Bayern: Jamal Musiala knackt Rekord von Uli Hoeneß

Jamal Musiala ist derzeit in aller Munde. Sowohl im Supercup als auch bei der 6:1-Gala gegen Eintracht Frankfurt trug sich der technisch versierte Offensivspieler in die Torschützenliste ein. Zum Bundesliga-Auftakt gegen die SGE verzückte Musiala die Fans mit einem Doppelpack, besonders der zweite Treffer nach perfekter Ballmitnahme war traumhaft anzusehen.

Wer hat Abi? Die Schulbildung der Bayern-Stars

Paul Wanner ist Jahrgang 2005 und wurde mit 16 Jahren der jüngste Bundesliga-Spieler in der Geschichte des FC Bayern. Der Offensivspieler besucht ein Gymnasium und gilt als fleißiger Schüler.
Paul Wanner ist Jahrgang 2005 und wurde mit 16 Jahren der jüngste Bundesliga-Spieler in der Geschichte des FC Bayern. Der Offensivspieler besucht ein Gymnasium und gilt als fleißiger Schüler. © IMAGO / Smith
Innenverteidiger Chris Richards kehrt zur Saison 2022/2023 nach seiner Leihe voraussichtlich von der TSG Hoffenheim zum FC Bayern München zurück. Richards durchlief die Akademie des FC Dallas, später erhielt er ein Stipendium an der University of North Carolina. Mit 18 Jahren erlangte der Sohn eines Profibasketballers seinen Hochschul-Abschluss.
Innenverteidiger Chris Richards war zuletzt an die TSG Hoffenheim verliehen. Er durchlief die Akademie des FC Dallas, später erhielt er ein Stipendium an der University of North Carolina. Mit 18 Jahren erlangte der Sohn eines Profibasketballers seinen High-School-Abschluss. © IMAGO/Sascha Meiser
FC Bayern Torwart Sven Ulreich fotografiert am 30.4.2022. in Mainz beim Fußball Bundesliga Spiel Mainz 05 gegen den FC B
Sven Ulreich schloss die Schule mit der mittleren Reife ab. Während seiner Karriere als Profifußballer absolvierte der gebürtige Schorndorfer ein Fernstudium zum Sportmanager. Im September 2017 beendete er es erfolgreich.  © IMAGO/Hans-Jürgen Schmidt
Tanguy Nianzou kam als 14-Jähriger in die Akademie von Paris Saint-Germain. Der Schulabschluss des Franco-Ivorer ist unbekannt.
Tanguy Nianzou kam als 14-Jähriger in die Akademie von Paris Saint-Germain. Der Schulabschluss des Franco-Ivorers ist unbekannt.  © IMAGO/Ulrich Wagner
Auch Eric Maxim Choupo-Moting kam aus Paris zum FC Bayern. Choupo-Moting wurde in Hamburg Altona geboren und machte am dortigen Gymnasium sein Abitur. In dieser Zeit lernte der Deutsch-Kameruner auch seine Freundin Nevin kennen, die er im Sommer 2013 heiratete.
Auch Eric Maxim Choupo-Moting kam aus Paris zum FC Bayern. Choupo-Moting wurde in Hamburg Altona geboren und machte am dortigen Gymnasium sein Abitur. In dieser Zeit lernte der Deutsch-Kameruner auch seine Freundin Nevin kennen, die er im Sommer 2013 heiratete. © IMAGO/kolbert-press/Ulrich Gamel
Jamal Musiala zog als 8-Jähriger nach England um, um für den FC Chelsea zu spielen. Musiala verbrachte acht Jahre in London. An der Whitgift School, einer Privatschule in einer Parklandschaft, machte der deutsche Nationalspieler seinen „Business A-Level“-Abschluss.
Jamal Musiala zog als 8-Jähriger nach England, spielte dort für den FC Chelsea. Musiala verbrachte acht Jahre in London. An der Whitgift School, einer Privatschule in einer Parklandschaft, machte der deutsche Nationalspieler seinen „Business A-Level“-Abschluss. © IMAGO/Revierfoto
München, Deutschland 09. Mai 2022: Fussball, Herren, Saison 2021/2022, FC Bayern München, Säbener Strasse, Trainingsgel
Rechtsverteidiger Benjamin Pavard wurde als Kind vom fünfmaligen französischen Meister OSC Lille entdeckt. Seine Eltern brachten ihn vier Mal in der Woche ins über 100 Kilometer entfernte Training. Nach einiger Zeit brach Pavard seine schulische Ausbildung ab und konzentrierte sich voll auf seine Fußball-Karriere. © IMAGO/Ulrich Wagner
Keine leichte Schulzeit hatte Dayot Upamecano. Im Vereinsmagazin des FC Bayern verriet der Innenverteidiger, dass er gehänselt und ausgelacht wurde, weil er stotterte. „Ich bin seit dieser Zeit mental sehr stark“, verrät Upamecano, der in den Käfigen der nordfranzösischen Kleinstadt Evreux das Fußballspielen lernte.
Keine leichte Schulzeit hatte Dayot Upamecano. Im Vereinsmagazin des FC Bayern verriet der Innenverteidiger, dass er gehänselt und ausgelacht wurde, weil er stotterte. „Ich bin seit dieser Zeit mental sehr stark“, verrät Upamecano, der in den Käfigen der nordfranzösischen Kleinstadt Evreux das Fußballspielen lernte. © IMAGO/Revierfoto
Marcel Sabitzer konnte in seiner ersten Saison beim FC Bayern nicht überzeugen. Der ehemalige Kapitän von RB Leipzig besuchte die Sporthauptschule Weiz, schon mit 16 Jahren unterschrieb Sabitzer bei Admira Wacker seinen ersten Profivertrag.
Marcel Sabitzer konnte in seiner ersten Saison beim FC Bayern nicht überzeugen. Der ehemalige Kapitän von RB Leipzig besuchte die Sporthauptschule Weiz, schon mit 16 Jahren unterschrieb Sabitzer bei Admira Wacker seinen ersten Profivertrag. © IMAGO
Die Eltern von Bayerns Linksverteidiger Alphonso Davies flohen aus dem bürgerkriegsgeplagten Liberia. Der Flügelflitzer wurde in einem Flüchtlingscamp in Ghana geboren, 2005 gelangte die Familie nach Edmonton im kanadischen Bundesstaat Alberta. Dort besuchte Davies die St. Nicholas Highschool. Heute hängt das riesige Konterfei des Bayern-Stars in der Schulturnhalle.
Die Eltern von Bayerns Linksverteidiger Alphonso Davies flohen aus dem bürgerkriegsgeplagten Liberia. Der Flügelflitzer wurde in einem Flüchtlingscamp in Ghana geboren, 2005 gelangte die Familie nach Edmonton im kanadischen Bundesstaat Alberta. Dort besuchte Davies die katholische St. Nicholas Highschool. Heute hängt das riesige Konterfei des Bayern-Stars in der Schulturnhalle. © IMAGO/Eibner/Memmler
8 Leon Goretzka (FCB) Portraet, Portrait, Fussball /1. BL / FC Bayern Muenchen - VfB Stuttgart / 08.05.2022 / Allianz Ar
Bochum ist Leon Goretzkas Heimat. Der Bayern-Star machte dort 2014 am Alice-Salomon-Berufskolleg sein Abitur. Trotz Doppelbelastung, denn Goretzka war damals bereits im Profikader des FC Schalke 04! © IMAGO/Mladen Lackovic
Die Jugendakademie von Paris Saint-Germain zu besuchen, scheint keine schlechte Idee zu sein, wenn man beim FC Bayern spielen will. Kingsley Coman spielte 9 Jahre in der Jugend des Scheich-Klubs, bei den Profis kam er im zehnten Jahr zu nur drei Einsätzen. Der französische Nationalspieler übersprang das letzte Jahr in der Grundschule. Im Gymnasium verlor er die Motivation und konzentrierte sich fortan auf Fußball.
Die Jugendakademie von Paris Saint-Germain zu besuchen scheint keine schlechte Idee zu sein, wenn man beim FC Bayern spielen will. Kingsley Coman spielte 9 Jahre in der Jugend des Scheich-Klubs, bei den Profis kam er im zehnten Jahr zu nur drei Einsätzen. Der französische Nationalspieler übersprang das letzte Jahr in der Grundschule. Im Gymnasium verlor er die Motivation und konzentrierte sich fortan auf Fußball.  © IMAGO/Mladen Lackovic
Manuel Neuer besuchte die Realschule, bevor er im Jahr 2000 auf das Teilinternat Berger Feld wechselte. Der Nationaltorhüter beendete 2006 seine schulische Ausbildung mit der Fachhochschulreife. Nach seiner Fußballkarriere möchte Neuer viel reisen, zudem gibt es Berichte über eine mögliche Investition in ein Forsthaus mit Gasthof.
Manuel Neuer besuchte die Realschule, bevor er im Jahr 2000 auf das Teilinternat Berger Feld wechselte. Der Nationaltorhüter beendete 2006 seine schulische Ausbildung mit der Fachhochschulreife. Nach seiner Fußballkarriere möchte Neuer viel reisen, zudem gibt es Berichte über eine mögliche Investition in ein Forsthaus mit Gasthof.  © IMAGO/Joachim Sielski
Fußball 1. Bundesliga 34. Spieltag VfL Wolfsburg - FC Bayern München am 14.05.2022 in der Volkswagen Arena in Wolfsburg
Lucas Hernandez wurde in Marseille geboren, kam aber im alter von fünf Jahren nach Spanien. Er wuchs, genauso wie sein Bruder Theo, ohne Vater auf. Seine Eltern trennten sich früh. Sein Vater, der ehemalige Fußballer Jean-François Hernandez, habe seine Kinder nie geliebt, so der Bayern-Innenverteidiger.  © IMAGO/Revierfoto
Ähnlich wie Leon Goretzka verknüpfte auch Joshua Kimmich seine Fußballkarriere mit der Schule. Kimmich machte sein Abitur am Wirtemberg-Gymnasium in Stuttgart. Sein Notenschnitt: 1,7!
Ähnlich wie Leon Goretzka verknüpfte auch Joshua Kimmich seine Fußballkarriere mit der Schule. Kimmich machte sein Abitur am Wirtemberg-Gymnasium in Stuttgart. Sein Notenschnitt: 1,7! © IMAGO/Ulrich Wagner
Leroy Sané wuchs in Bochum auf, besuchte aber in Gelsenkrichen die Schule. An der Gesamtschule Berger Feld machte der Ex-Schalker seinen Realschulabschluss.
Leroy Sané wuchs in Bochum auf, besuchte aber in Gelsenkrichen die Schule. An der Gesamtschule Berger Feld machte der Ex-Schalker seinen Realschulabschluss.  © IMAGO/Revierfoto
Thomas Müller verriet in einem Interview bei SPOX, dass er unbedingt das Abitur machen wollte „um etwas in der Hand zu halten“. In seinem Heimatort Weilheim schaffte er dieses Vorhaben mit einem Schnitt von 2,8. Müller kann sich vorstellen, irgendwann im naturwissenschaftlichen Bereich zu studieren.
Thomas Müller verriet in einem Interview bei SPOX, dass er unbedingt das Abitur machen wollte „um etwas in der Hand zu halten“. In seinem Heimatort Weilheim schaffte er dieses Vorhaben mit einem Schnitt von 2,8. Müller kann sich vorstellen, irgendwann im naturwissenschaftlichen Bereich zu studieren.  © IMAGO/kolbert-press/Ulrich Gamel
Robert Lewandowski beendete 2017 nach zehn Jahren sein Studium an der Sporthochschule in Warschau. Für die Lizenz in Training und Management des Sports schrieb Lewandowski die Abschlussarbeit „RL9. Der Weg zum Ruhm“. Er hat außerdem Abitur.
Robert Lewandowski beendete 2017 nach zehn Jahren sein Studium an der Sporthochschule in Warschau. Für die Lizenz in Training und Management des Sports schrieb Lewandowski die Abschlussarbeit „RL9. Der Weg zum Ruhm“. Er hat außerdem Abitur. © IMAGO/Revierfoto

Musiala erzielte gegen Frankfurt sein 13. Bundesligator im 58. Einsatz. Mit dieser Marke zog der 19-Jährige mit Ex-Stürmer Uli Hoeneß gleich, denn einzig der frühere Manager und Präsident traf für den FC Bayern München vor seinem 20. Geburtstag genauso oft. Musiala wird am 26. Februar 20 Jahre alt, kann sich also mit einem weiteren Treffer zum alleinigen Rekordhalter aufschwingen.

Jamal Musiala: Neuer Superstar beim FC Bayern

Musiala ist mit seiner Spielweise aus der aktuellen Bayern-Mannschaft nicht mehr wegzudenken. Das sehen auch die Verantwortlichen so. „Warum sollte man ihn draußen lassen? Er ist sehr gut drauf, macht Tore, ist wichtig für unser Spiel“, meinte Sportvorstand Hasan Salihamidzic. Trainer Julian Nagelsmann erkannte zuletzt „Weltklasse“.

Obenauf: Jamal Musiala knackt beim FC Bayern einen Uralt-Rekord von Uli Hoeneß.

Musiala, der bereits Bayerns jüngster Torschütze in Bundesliga und Champions League ist, bleibt derweil demütig und will seine Topform bestätigen. „Ich will mich weiterentwickeln, mehr Spielzeit bekommen und mehr Tore schießen. Ich will in allen Bereichen einen Schritt nach vorne machen“, sagte der gebürtige Stuttgarter in einem BR-Interview. Musiala erklärte zudem, warum er 2021 noch „viele schlaflose Nächte“ hatte. (ck)

Rubriklistenbild: © Jürgen Kessler/Imago

Zurück zur Übersicht: Fußball

Kommentare