Kein Training wegen Inzidenz

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Normannia sagt geplanten Trainingsstart ab.

"Was sollen wir machen?", zuckt Stephan Fichter, Sportlicher Leiter des Gmünder Fußball-Verbandsligisten Normannia, mit den Achseln. "Wir müssen es nehmen wie es ist."

An diesem Dienstagabend wollte FCN-Trainer Zlatko Blaskic seine Jungs erstmals nach Monaten wieder zum gemeinsamen Training zusammenrufen. Daraus wird nichts. Weil die Corona-Inzidenzzahl im Ostalbkreis wieder über 50 geklettert ist, muss die Normannia – und mit ihr alle anderen Fußballvereine im Kreis – weiterhin auf ein gemeinsames Training verzichten. "Wir machen weiter wie bisher", sagt Fichter. Heißt: Online- und individuelles Training.

Sieben Tage müssen die Inzidenzwerte wieder unter 50 sein, ehe ein gemeinsames Training im Freien absolviert werden darf. "Wir müssen einfach abwarten und schauen, was die Zeit bringt", weiß Fichter. Vielleicht bringe ja die Ministerpräsidentenrunde mit der Kanzlerin nächste Woche neue Erkenntnisse.

Zurück zur Übersicht: Fußball

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL