FCB-Bosse beschäftigen sich mit Spurs-Stürmer

Lewandowski-Nachfolger? FC Bayern denkt offenbar über England-Star Kane nach

  • schließen

Robert Lewandowski will den FC Bayern verlassen. Als Nachfolger beschäftigen sich die FCB-Bosse offenbar mit England-Star Harry Kane von den Tottenham Hotspur.

München - Bleibt er? Geht er? Noch ist keine Entscheidung gefallen, wo Robert Lewandowski in Zukunft spielen wird. Zwar hat der Weltfußballer noch einen Vertrag beim FC Bayern bis 2023, den aber möchte er auf keinen Fall verlängern.

Am liebsten würde der 33-Jährige noch vor dem 12. Juli zum FC Barcelona wechseln. Am kommenden Dienstag müsste Lewy nämlich zur sportärztlichen Untersuchung an der Säbener Straße erscheinen. Das angeblich neue Barca-Angebot, welches die vom FC Bayern geforderten 50 Millionen beinhalten soll, könnte nun Bewegung in die Sache bringen.

Lewandowski-Nachfolger? FC Bayern denkt offenbar über England-Star Kane nach

So oder so müssen sich die Bayern-Bosse mit einem Abgang ihres Stürmers befassen. Denn über 2023 hinaus wird Lewandowski nicht mehr im FCB-Dress auflaufen. Intern soll man sich darauf geeinigt haben, einen fertigen Spieler als Nachfolger für den Weltfußballer und keinen talentierten Youngster zu holen, der sich erst entwickeln muss. Wie der kicker am Sonntagabend berichtet, denken Hasan Salihamidzic und Oliver Kahn dabei offenbar auch über Harry Kane nach!

Wird Harry Kane (l.) der Nachfolger von Robert Lewandowski beim FC Bayern?

Der Kapitän der Tottenham Hotspur und der englischen Nationalmannschaft hat an der White Hart Lane noch einen Vertrag bis 2024. Allerdings sieht er bei den Spurs keine Entwicklung . Titel mit Tottenham dürften auch in den kommenden Jahren eher die Ausnahme sein, weshalb Kane über einen Wechsel nachdenke.

Harry Kane zum FC Bayern? Bosse beschäftigen sich angeblich mit England-Star als Lewandowski-Nachfolger

Bereits im vergangenen Sommer stand der 28-Jährige vor einem Wechsel zu Manchester City, der Transfer zerschlug sich allerdings in letzter Sekunde. Ein Wechsel zum FC Bayern in diesem Jahr ist allerdings auch utopisch, da der deutsche Rekordmeister nach den Verpflichtungen von Sadio Mané, Ryan Gravenberch und Noussair Mazraoui finanziell schon am Limit ist. Zudem hat der Transfer von Matthijs de Ligt aktuell oberste Priorität in München.

Allerdings zeigt das Kane-Interesse, in welcher Kategorie der FC Bayern in Sachen Lewandowski-Nachfolge denkt. An der Säbener Straße soll auf den Weltfußballer, wenn möglich, der nächste Mega-Star folgen. Man darf gespannt sein, wer dann in die großen Fußstapfen tritt. (smk)

Rubriklistenbild: © IMAGO / Shutterstock

Zurück zur Übersicht: Fußball

Kommentare