Niederlage in Echterdingen

  • Weitere
    schließen

Der TSGV Waldstetten verliert mit 1:4 in Echterdingen.

Landesligist TSGV Waldstetten ist mit einer über weite Strecken desolaten Leistung beim TV Echterdingen mit 1:4 (0:2) baden gegangen. Die ersten drei Tore für Echterdingen erzielte Majid Driss (18., 23. und 51.). Somit war die Partie nach 51 Minuten bereits vorentschieden. Zwei Minuten vor dem Ende konnten die Waldstetter dann trotzdem noch einmal jubeln, wenn auch gedämpft. Patrick Weber köpfte das zwischenzeitliche 1:3 (88.). Doch es passte zu diesem Spiel, dass Echterdingen das letzte Wort haben sollte. Im direkten Gegenzug nach dem Anstoß, markierte Danijel-Niko Zugac das 4:1 für die Gastgeber (89.). Die Leistung des TSGV Waldstetten in dieser Partie war fast schon erschreckend.

Glück nur, dass man nicht allzu viel Zeit hat, die Wunden zu lecken, denn bereits an diesem Mittwoch (18.30 Uhr) steht das nächste Ligaspiel an. Der FV Sontheim/Brenz ist zu Gast im Stadion "Auf der Höhe". Hier wird eine Leistungssteigerung dringend nötig sein.

Zurück zur Übersicht: Fußball

WEITERE ARTIKEL