Otto verlässt Heidenheim

  • Weitere
    schließen
+
David Otto

Der Angreifer beendet die Ausleihe vorzeitig.

Auf eigenen Wunsch hat David Otto den 1. FC Heidenheim vorzeitig verlassen. Die ursprünglich bis Saisonende datierte Ausleihe von der TSG 1899 Hoffenheim wurde vorzeitig beendet und der Vertrag des Angreifers beim FCH aufgelöst.

"David ist mit der Bitte auf uns zugekommen, nachdem er in dieser Saison leider nicht die Einsatzzeiten sammeln konnte, die er sich selbst und die wir uns erhofft hatten. Insofern ist die vorzeitige Beendigung der Ausleihe ein sinnvoller Schritt für alle Beteiligten", erklärt Holger Sanwald, FCH-Vorstandsvorsitzender und fügt hinzu: "Wir danken David ausdrücklich für seinen Einsatz beim FCH und wünschen ihm persönlich wie sportlich alles erdenklich Gute für die Zukunft." Für den 1. FC Heidenheim 1846 kam David Otto in der aktuellen Saison fünfmal zum Einsatz.

Wechsel nach Regensburg

In der vergangenen Spielzeit war der Angreifer insgesamt 29 Mal im Trikot des 1. FC Heidenheim aufgelaufen, dabei erzielte er einen Treffer und gab sechs Vorlagen. David Otto kehrt zur TSG 1899 Hoffenheim zurück, wo der 21-Jährige noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 besitzt. Von den Hoffenheimern wird er wiederum an den SSV Jahn Regensburg ausgeliehen.

Zurück zur Übersicht: Fußball

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL