Trainerwechsel beim TSGV Rechberg

  • Weitere
    schließen

Die jüngsten Ergebnisse – besonders das 1:8 gegen den TSV Mutlangen – sind beim TSGV Rechberg nicht ohne Konsequenzen geblieben. Trainer Stefan Christofori hat gegenüber dem Verein den Wunsch geäußert, die Zusammenarbeit noch vor der Winterpause zu beenden.

Die jüngsten Ergebnisse – besonders das 1:8 gegen den TSV Mutlangen – sind beim TSGV Rechberg nicht ohne Konsequenzen geblieben. Trainer Stefan Christofori hat gegenüber dem Verein den Wunsch geäußert, die Zusammenarbeit noch vor der Winterpause zu beenden. Die Vereinsleitung ist dem nachgekommen.

Um die Mannschaft nun zurück in die Erfolgsspur zu führen, wurde ein alter Bekannter an die Seitenlinie zurückgeholt: Wolfgang "Fissl" Kleibl, der als Rechberger Urgestein in Summe bereits 15 Jahre als Trainer auf Berg tätig war, wird bis zum Ende dieser Saison das Team übernehmen. Bereits im ersten Training am Freitag wurde deutlich, dass ihm der Verein, der Fußball, vor allem aber die Spieler wichtig sind. Der Spaß am Fußball aber auch Disziplin und Wille spielen bei ihm eine wichtige Rolle. Am Sonntag gab's eine knappe 5:6-Niederlage.

Zurück zur Übersicht: Fußball

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL