TVS trennt sich von Mädger

  • Weitere
    schließen

Straßdorf sieht Interessenkonflikt.

Der TV Straßdorf hat sich mit sofortiger Wirkung von seinem Trainer Steffen Mädger getrennt. Mädger, der seit dreieinhalb Jahren Trainer beim Straßdorfer A-Ligisten war, hatte bereits vor einigen Wochen seinen Abschied zum Saisonende verkündet.

"Wenn der Trainer und drei Spieler zu ein und demselben Verein wechseln, dann ist klar, dass es hier einen Interessenskonflikt gibt und ein Vertrauensverhältnis nicht mehr voll gegeben ist", so TVS-Abteilungsleiter Markus Hegele. Und weiter: "Man sieht aber auch, dass wir beim TV Straßdorf in den letzten Jahren erfolgreich in der Jugend und bei den Aktiven gearbeitet haben." Hegele weiter: "Übrigens ist es meiner Meinung nach unter Nachbarvereinen kein guter Stil, dass man sowohl den Trainer als auch drei Spieler auf einmal verpflichtet. Insbesondere, da Bettringen ja eigentlich angekündigt hat, künftig verstärkt auf Nachwuchstalente aus der eigenen Jugend zu setzen."

Zurück zur Übersicht: Fußball

WEITERE ARTIKEL