Volleykracher sichert drei Punkte

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Durch einen Sonntagsschuss von Philipp Schiele haben die Sportfreunde Dorfmerkingen ihr Außwärtsspiel beim TSV Weilheim mit 1:0 gewonnen. Durch den Sieg schieben sich die SFD auf den zweiten Tabellenplatz vor und können mit breiter Brust an die kommenden Aufgaben gehen.

SFD-Trainer Helmut Dietterle war nach der Begegnung mit der Leistung seiner Spieler "sehr zufrieden". Über die gesamten 90 Minuten dominierten die Sportfreunde das Spiel, ließen Ball und Gegner laufen – einzig die Chancenverwertung der Rot-Schwarzen war ausbaufähig. Denn hätten die Sportfreunde ihre Chancen konsequenter genutzt, wäre der Sieg beim TSV Weilheim wesentlich höher ausgefallen. So endete das Spiel "nur" mit 1:0. Das Tor des Tages erzielte Philipp Schiele in der 62. Minute mit einem Sonntagsschuss. Eingeleitet hatte den Treffer SFD-Mittelfeldmotor Simon Vesel. Er hatte sich auf der rechten Seite stark durchgesetzt und eine Flanke direkt auf Philipp Schiele in den Strafraum gezirkelt. Der nahm den Flankenball mit vollem Risiko und drosch das Leder volley in die Maschen. TSV-Torhüter Sven Brenken war chancenlos. Es war die zu diesem Zeitpunkt mehr als verdiente Führung für die Sportfreunde. Denn von Beginn an bestimmten die Sportfreunde das Spiel. Sie spielten aus einer kompakten Fünfer-Abwehrkette heraus und erarbeiteten sich Chance um Chance. Die erste Möglichkeit des Spiels hatte Simon Vesel (4.). Doch sein Distanzschuss landete am Pfosten. Auch der Nachschuss von Felix Gruber fand nicht den Weg ins Tor. TSV-Keeper Benken parierte bravourös. Weitere Einschussmöglichkeiten von Niklas Weissenberger (33.) und nochmals Gruber (42.) blieben ebenfalls ohne zählbaren Erfolg. Da allerdings die Gastgeber noch harmloser vor dem Tor agierten und in den ersten 45 Minuten nur ein einziges Mal gefährlich vor dem Dorfmerkinger Tor auftauchten (20.) blieb es bis zur Pause beim für Weilheim schmeichelhaften 0:0. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Dorfmerkingen drückte, Weilheim mühte sich vergebens. Erst mit Philipp Schieles Volleykracher in der 62. Minute sollte die Erlösung für die SFD kommen. Jedoch verpassten es die Sportfreunde in der Folge das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben. Weissenberger (80.), Jeffrey Janik (83.) und Gruber (87.) hatten jeweils gute Einschussmöglichkeiten, scheiterten aber allesamt am gut parierenden Sven Brenken oder an der eigenen Ungenauigkeit. So musste die Mannschaft von Trainer Helmut Dietterle bis zum Schlusspfiff zittern, ehe der 1:0-Auswärtssieg eingetütet war. Ein Erfolg, mit dem die SFD auf den zweiten Tabellenplatz klettern und mit gestiegenem Selbstvertrauen die bevorstehenden Spiele gegen die SG Bettringen (Mittwoch, 17.45 Uhr) und den TSV Heiningen (Samstag, 15.30 Uhr) angehen können. So spielten sie: SFD: Zech – Scherer, (90. Mack), Hasenmaier, Sauer, F. Janik, Weissenberger, P. Schiele (66. J. Janik), Vesel (80. Niederer), Weiß (87. Kurz), Gruber, M. Schiele Tore: 0:1 P. Schiele (62.)

Zurück zur Übersicht: Fußball

WEITERE ARTIKEL