Weiler gewinnt Torfestival gegen Rechberg

  • Weitere
    schließen
+
Die zweite Mannschaft von Straßdorf (rote Trikots) drehte in der zweiten Halbzeit auf und gewann 5:1 in Großdeinbach.

Der zweiten Mannschaft aus Herlikofen gelingt im 13. Spiel endlich der erste Sieg.

Waldhausen siegte in letzter Sekunde gegen Durlangen. Lorch steht nach dem Sieg in Iggingen nun auf Platz drei. Und der TSGV Rechberg muss sich unter dem neuen Trainer knapp geschlagen geben.

TV Weiler –

TSGV Rechberg 6:5(2:3)

Auf schlechtem Platz und bei schlechtem Wetter bekamen die Zuschauer ein echtes Spektakel zusehen. Nach mehreren Führungswechseln, insgesamt elf Toren und einem Platzverweis, gelang dem TV Weiler mit der letzten Aktion der glückliche Siegtreffer.

Tore: 1:0 Nagel (4.); 1:1 Wendl (6.); 1:2 Rott (11.); 2:2 Hieber (35.); 2:3 Schartschinski (45+2.); 3:3 Sitges (72.); 4:3 Roelfsema FE (75.); 4:4 Wendl FE (78.); 5:4 Schmid (84.); 5:5 Schartschinski (89.); 6:5 Sitges (90+4.)

bes. Vorkommnis: Gelb-rote Karte für Rechberg (75.)

TSV Waldhausen –

FC Durlangen II 3:2(1:1)

Die Partie fand insgesamt auf überschaubarem Niveau statt. Die Gastgeber konnten aber nach dem Platzverweis das Spiel in der Schlussphase drehen und sich über 3 Punkte in einem Spiel freuen, bei dem ein Unentschieden das gerechte Ergebnis gewesen wäre.

Tore: 1:0 Kaya (21); 1:1 Winkler (27); 1:2 Winkler (69); 2:2 Iodice (75); 3:2 Herzog (90+3)

bes. Vorkommnis: gelb-rote Karte für Durlangen (74.)

TV Herlikofen II –

Ermis Gmünd 4:3 (2:2)

In einer torreichen Partie gelang Herlikofen im neun gegen neun der erste Saisonsieg.

Tore: 0:1 Dinita (5.); 0:2 Colletti (7.); 1:2 Nestola FE (10.); 2:2 Lopez (15.); 3:2 Isailovic (50.); 4:2 Nestola (72.); 4:3 Colletti (83.)

VfL Iggingen II –

SF Lorch II 0:2 (0:0)

In der ersten Halbzeit spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittefeld ab und beide Mannschaften kamen kaum zu Torchancen. Die Gäste kamen dann allerdings schwungvoller aus der Kabine und fuhren einen verdienten Auswärtssieg ein.

Tore: 0:1 Kemal (51.); 0:2 Albino (62.)

TSV Großdeinbach II –

TV Straßdorf II 1:5 (1:1)

In der ersten Halbzeit begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe und es ging mit einem verdienten Remis in die Halbzeit. Nach der Pause ließen die Kräfte der Gastgeber zusehend nach und die Straßdorf zeigte sich vor dem Tor eiskalt.

Tore: 1:0 Reinert FE (24.); 1:1 Hauser (42.); 1:2 Vetter (49.); 1:3 Özbek (51.); 1:4 Wiedmann ET (58.); 1:5 Hauser (90.)

Türkgücü Gmünd –

TSV Mutlangen 2:2 (1:1)

In einer ausgeglichenen Partie mit vielen Chancen auf beiden Seiten, gelang dem TSV Mutlangen in der Nachspielzeit noch der verdiente Ausgleichstreffer.

Tore: 0:1 30. Steinke; 1:1 Soytürk (35.); 2:1 Celik FE (70.); 2:2 Wagenblast (90.)

Alfdorf/ Hintersteinenberg –

SV Pfahlbronn 3:3( 3:1)

Die SGM war in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft und ging verdient mit 3:1 in Führung. Nach der Pause kamen die Gäste dann allerdings besser ins Spiel und konnten letztlich in Unterzahl den verdienten Ausgleich erzielen.

Tore: 0:1 Schatz FE (5.); 1:1 Weyhmüller (20.); 2:1 ET (31.); 3:1 Kögler (41.); 50. 3:2 Köngeter; 3:3 Schatz (80.)

bes. Vorkomnnis: rote Karte für Pfahlbronn (65.)

Max Wanner

Zurück zur Übersicht: Fußball

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL