Lahm mit Geldspende

EM-Botschafter stellt sein Gehalt dem Verband zur Verfügung.
Philipp Lahm will sein Gehalt als Botschafter der Stadt München für die Fußball-Europameisterschaft 2020 spenden. „Ich werde das Geld dem Bayerischen Fußballverband zur Verfügung stellen, der dann 20 Nachwuchstrainer unterstützt“, sagte Lahm am Dienstag im Münchner Rathaus. „Ich weiß, wer viel leistet, dass am Ende auch Profisportler rauskommen.“

Lahm (35) war Kapitän der Weltmeistermannschaft 2014, drei Jahre später trat er zurück. Mittlerweile ist der 113-malige Nationalspieler einer von zwei Geschäftsführern der DFB Euro GmbH. Diese ist zuständig für die Organisation der EM 2020 in München und auch der Endrunde 2024 in Deutschland. Das Turnier im kommenden Jahr findet in zwölf europäischen Städten statt, ein Spielort ist München.

„Wir sind eine Turniermannschaft“, sagte Lahm zu den Chancen im kommenden Jahr. „Ich traue der Mannschaft zu, dass sie konkurrenzfähig ist und natürlich auch weit kommt.“ dpa
© Südwest Presse 12.09.2019 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.