23 Teams waren dabei

+
Nach zwei Jahren Zwangspause war der Andrang beim beim Laien- und Vereineschießen der SKam Oberböbingen groß.

Vereinsschießen der SK Oberböbingen war ein Erfolg.

Böbingen. Die Schützenkameradschaft Oberböbingen führte ihr Laien- und Vereineschießen im Schützenhaus Böbingen durch. 23 Laienmannschaften, darunter vier Frauenteams, gingen ins Rennen. Dabei stellte die Freiwillige Feuerwehr Böbingen die meisten Mannschaften.

 Bei den Herren konnte sich „Jacky 04“ mit 338 Ringen von den Motorradfreunden Böbingen, vor dem „Backhaus-Team“ mit 335 Ringen durchsetzen. Den dritten Platz belegte die „Gugga 1“. Bester Einzelschützen bei den Herren wurde Thomas Utz vom „1FC Steakwegga“ mit 107 Ringen. Ebenfalls mit 107 Ringen, wurde Torsten Mayer vom Team „Jacky 04“ Zweiter, der dritte Platz ging mit 102 möglichen Ringen an Gerhard Ziller von Team „Backhaus“.

Bei den Damenmannschaften konnten sich die „Remstalgugga Königinnen“ mit 310 Ringen vor dem Team „Genial Daneben mit 307 Ringen behaupten. Die „FFW Damen“ belegten mit 260 Ringen Platz zwei, vor der Akkordeon Damen mit 258 Ringen.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare