35. Aalener Stadtlauf wird am 17. Juli gestartet

+
aalen-stadtlauf-2.jpg

Der Startschuss fällt um 10.10 Uhr vor dem Sparkassenplatz. Jetzt schnell anmelden.

Aalen. Der 35. Aalener Stadtlauf gehört zu den Top-Sportevents in Aalen. Viele Hände und Köpfe stecken dahinter, um diese Veranstaltung möglich zu machen. Die LSG Aalen hält zwar in der Vorbereitung die Fäden in der Hand, aber ohne die Tatkräftige Unterstützung der Stadt und des städtischen Bauhofs wäre es nicht möglich.

Ampelschaltungen, Sitzflächen in der Fußgängerzone, Stolperstellen und viele andere Dinge gilt es zu organisieren oder zu beseitigen. Da kommt man manchmal nicht drumherum schweres Gerät einzusetzen.
Die LSG Aalen hat mit Unterstützung der Stadt Aalen alles daran gesetzt, möglichst viele Laufbegeisterte und Zuschauer in die Innenstadt zu locken. Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Frederick Brütting fällt der Startschuss am Sonntag, 17. Juli, um 10.10 Uhr vor dem Sparkassenplatz.

Gestartet wird mit dem Sparkassenhauptlauf und dem Jugendlauf und anschließend um 11.40 Uhr dem AOK-Gesundheitslauf zusammen mit dem Intersport-Schoell-Teamlauf. Die Schülerläufe starten um 12.30 Uhr, gefolgt von den Bambiniläufen ab 13.30 Uhr.
Die Laufstrecke verläuft wieder je nach Altersklassen , quer durch die Aalener Innenstadt. Beim Aalener Stadtlauf geht es nicht nur um Bestzeiten, allen Läufern soll es darum gehen, Spaß am Laufen zu haben. Die LSG freut sich wieder darauf, wenn die Kleinsten unter den Anfeuerungsrufen ihrer Eltern an den Start gehen oder im Teamlauf Vereine, Organisationen, Firmen in originellen Outfits auf der Strecke sind und der schnellste Chef seine Führungsposition unter Beweis stellen kann. Am Ende zählt, dass es das Team geschafft hat alle ins Ziel zu bringen.

Bereits am Samstag, 16. Juli können im Intersport Schoell in der Aalener Innenstadt von 10 bis 15 Uhr die Startnummern abgeholt werden können. Die interessierten Läufer sollen sich nun schnellstmöglich anmelden.

Alle weiteren Infos und Anmeldung unter www.aalener-stadtlauf.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare