90 Minuten in Unterzahl - und fast die Überraschung

+
Fußball, Landesliga TSGV Waldstetten - TSV Oberensingen.

Der TSGV Waldstetten verliert mit 0:1 gegen den Spitzenreiter TSV Oberensingen.

Waldstetten. Ausgerechnet gegen den Tabellenführer TSV Oberensingen wollte sich Fußball-Landesligist TSGV Waldstetten aus der Negativspirale wieder herauswinden – und das wäre am Ende auch fast geglückt. Nach Ralph Molners Roter Karte in der dritten Minute war Waldstettens Matchplan Makulatur, doch die Mannschaft von Bernd Maier schaffte es am Ende, zumindest als moralischer Sieger vom Platz zu gehen. Das Ergebnis aber lautete 0:1 (0:1).

Am Ende war es ein ganz langer Ball auf Oberensingens Yannik Kögler in der dritten Minute. Waldstettens Ralph Molner erkannte die Gefahr und lief dem Ball nach. Dabei trat er Kögler in die Hacke. Beide stürzten, der Unparteiische Fabio Gentile zeigte Molner folglich Rot. Den nachfolgenden Freistoß von Kögler hielt Max Helmli im TSGV-Tor bravourös (4. Minute). Waldstetten ärgerte sich zwar über den Platzverweis, monierte diesen, zeigte sich aber spielerisch unbeeindruckt. Immer wieder suchte die Maier-Elf den Weg nach vorne über die fleißigen Julius Bäumel und Jonas Kleinmann. Die nächste Chance aber hatte zunächst der Gast. Über links durchgebrochen, bediente Kögler Samuel Bosler, der im kurzen Eck an Helmli scheiterte. Den Nachschuss von Lukas Linder parierte Helmli ebenfalls stark (13.). Dann tankte sich Kleinmann im Mittelfeld durch und bediente Bäumel auf links. Dessen Flanke erreichte in der Mitte wieder Kleinmann, jedoch etwas im Rücken, sodass Kleinmann den Ball über das Tor bugsierte (21.). Kurz darauf legte sich Liridon Elezaj sich den Ball zu einem Eckstoß hin. Wuchtig brachte er den Ball Richtung Tor, Oberensingens Florian Hekele parierte soeben noch. Auf der anderen Seite tauchte auf rechts Philip Kühnert recht frei auf. Seine scharfe Hereingabe aber erreichte keinen Gästeakteur (31.). Dann wieder der TSGV. Eine Ecke von Kleinmann sorgte im Strafraum erneut für Tohuwabohu, letztlich aber bekamen die Gäste die Situation geklärt – und konterten. Und wie. An der Mittellinie bekam Bosler den Ball, setzte sich gegen Jannik Kurfess durch, hängte diesen ab und passte quer zum mitgelaufenen Kögler, der die Führung für den TSV erzielte (36.).

Vier Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, da legte sich Elezaj den Ball zurecht, diesmal zu einem Freistoß aus etwa 22 Metern Torentfernung. Der Ball flog rund einen Meter über das Gehäuse. Zehn Minuten später flankte Bäumel aus dem Halbfeld in Richtung zweiten Pfosten. Dort stand Elezaj, nahm das Leder volley, der Ball ging aber links am Tor vorbei. Auf der anderen Seite war es ein Schuss von Kögler aus rund 25 Metern, den Helmli soeben noch vor die Latte lenkte (61.). Drei Minuten später probierte es Kleinmann auf der anderes aus der Distanz, Hekele parierte per Fußabwehr (64.). Von den Gästen kam kaum noch etwas, stattdessen probierte es Elezaj wieder mit einer Ecke. Diesmal deutlich vor der Linie war aber erneut Hekele zur Stelle (75.). Waldstetten warf in der Schlussphase alles nach vorne, doch es blieb beim 0:1.

Waldstetten - Oberens. 0:1 (0:1)

TSGV: Helmli – Cinar, Rembs, Rosenfelder, Bäumel – Molner, Kurfess, Elezaj, Braun (84. Nicolosi), Dudium – Kleinmann

Tor: 0:1 Kögler (36.)

Fußball, Landesliga TSGV Waldstetten - TSV Oberensingen.
Fußball, Landesliga TSGV Waldstetten - TSV Oberensingen.
Fußball, Landesliga TSGV Waldstetten - TSV Oberensingen.
Fußball, Landesliga TSGV Waldstetten - TSV Oberensingen.
Fußball, Landesliga TSGV Waldstetten - TSV Oberensingen.
Fußball, Landesliga TSGV Waldstetten - TSV Oberensingen.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare