Absage: Risiko zu groß

  • Weitere
    schließen

Der FC Bargau muss die Kleeblattrunde verschieben.

Die Entscheidung ist den Verantwortlichen schwer gefallen: Der FC Bargau hat die fürs Wochenende geplante Kleeblattrunde abgesagt. Vorstand Gerold Bläse stellt aber klar, dass die Radsportveranstaltung auf jeden Fall nachgeholt werden soll. "Einen Termin gibt es nicht. Wir müssen uns erst abstimmen, denken aber an ein Wochenende Ende September oder Anfang Oktober", sagt der FCB-Vorstand.

Grund für die kurzfristige Absage seien die neuen Corona-Entwicklungen im Gmünder Raum. "Wir sind uns sicher, dass unser Konzept funktioniert hätte. Trotzdem ist uns das Risiko in der momentanen Situation einfach zu groß." 449 Teilnehmer hätten am Sonntag auf die viergeteilte Strecke gehen sollen. Die Sportler hätten dann unterschiedliche Streckenlängen wählen können. Die gesamte Etappe hätte sich über 191 Kilometer und knapp 3000 Höhenmeter erstreckt. Die Idee mit den vier Schleifen stammt aus dem Jahr 2019.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL