AC Röhlingen bleibt weiter sieglos

+
Röhlingen vs Ebersbach Dennis Wolf

Röhlinger Ringer unterliegen auch dem SV Ebersbach mit 10:18.

Ellwangen-Röhlingen. Am vierten Kampftag der Oberliga Württemberg empfing der AC Röhlingen die Filsstädter vom SV Ebersbach zum Bezirks-Derby. Nach der Heimpleite in der vergangenen Woche wollten es die Ringer des AC diesmal besser machen und einen Sieg für die einmal mehr zahlreich erschienen Röhlinger Fans erkämpfen. Sie kamen jedoch auch diesmal am Ende nicht über ein 10:18 und die damit verbundene vierte Saison-Niederlage in Folge hinaus.

Der SV Ebersbach konnte vor der Begegnung gegen den AC Röhlingen einen seiner vier Mannschaftskämpfe gewinnen und rangierte damit wie der AC ebenfalls in der unteren Tabellenhälfte. Dies war Grund genug, weshalb man sich auf Seiten der noch sieglosen Röhlinger durchaus etwas Zählbares ausrechnete. Hierzu hätte es jedoch in ein oder zwei Gewichtsklassen die berühmte Überraschung benötigt, die bei nur vier Röhlinger Einzelsiegen aber ausblieb. So konnten die zur Pause bereits mit 5:12 Punkten enteilten Ebersbacher nicht mehr eingeholt werden.

Richtungsweisend wird nun das am Samstag anstehende Kellerduell – Vorletzter gegen Letzten – beim SV Fellbach sein, in dem der AC Röhlingen unbedingt erstmals punkten möchte.

Die Einzel-Ergebnisse:

57 kg fr.: Jonas Stark:Bence Kovács (TÜN; 0:16; 0:4).

130 kg gr.: Richard Végh:Markus Ganssloser (SS; 4:0; 4:4).

61 kg gr.: Stefan Maierhöfer:Stefan Weller (TÜN; 0:15; 4:8).

98 kg fr.: Ludwig Stengel:Patrik Szurovszki (SN; 0:6; 4:12).

66 kg fr.: Adrian Maierhöfer:Ismail Tashuev (PS; 5:4; 5:12).

86 kg gr.: Dennis Wolf : Hans-Jörg Scherr (PN; 1:8; 5:14).

71 kg gr.: Michael Wöhrle:Jan Seidl (PS; 1:1; 6:14).

80 kg fr.: Botond Lukacs:André Noel Steinwand (TÜS; 16:0; 10:14).

75 kg fr.: Luis Aschauer:Niklas Nutsch (PN; 1:10; 10:17).

75 kg gr.: Leo Winter:Henrik Roos (PN; 7:9; 10:18).

Die zweite Mannschaft des AC Röhlingen konnte gegen den TV Faurndau I einen ungefährdeten 35:15-Erfolg verbuchen. Der AC II verteidigt somit weiterhin den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga 2.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare