Aktuelle Verordnungen lassen Spielbetrieb wieder zu

+
Auf einem Handy, das an einem Torpfosten steht, ist die CovPass-App geoeffnet, davor ein Corona-Schnelltest.

Schülertests gelten zunächst wieder

Ostalbkreis. Nachdem verschiedene Sportverbände, unter anderem der Handballverband Württemberg und der Württembergische und Deutsche Keglerverband Anfang Dezember beschlossen hatten, die Spielsaison zunächst bis zum 31.Dezember auszusetzen, starten die meisten Sportarten am kommenden Wochenende wieder in den Spielbetrieb. Die aktuellen Verordnungen lassen den Spiel- und Trainingsbetrieb unter 2G+-Regeln zu, sodass die Wiederaufnahme aktuell möglich ist. So werden in allen Spielklassen von der Bundesliga bis auf Kreisebene unter anderen wieder Bälle und Kugeln geworfen.

Die Vereine haben Konzepte entwickelt, um die Bedingungen für eine möglichst reibungslose Umsetzung der 2G+-Regel für Sportler und die zugelassenen Zuschauer zu schaffen.

Auch ist jetzt beschlossen worden, die für den 1. Februar geplante Aufhebung der Ausnahmeregelung für 12-17-Jährige zumindest bis Ende Februar zu verschieben, sodass auch der Jugendspielverkehr wieder starten kann. Ab wann dann Schülertests und -ausweise nicht mehr als Nachweis ausreichen, bleibt abzuwarten.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare