Andreas Kohler wieder mit im Team

+
Handball

Zum ersten Heimspiel 2023 trifft Bargau/Bettringen am Samstag auf Herbrechtingen/Bolheim.

Bargau. Zum ersten Heimspiel 2023 trifft die HSG Bargau/Bettringen um 20 Uhr in der Fein-Halle auf den TSV Herbrechtingen-Bolheim.

Die Gäste waren vor der Saison hochgewettet und belegen aktuell etwas überraschend den letzten Tabellenplatz. Die Mannschaft vom neuen Coach Sebastian Adam zeigte in den vergangenen Spielen immer verschiedene Gesichter gegen unterschiedliche Gegner. Am vergangenen Wochenende setzte man ein Ausrufezeichen, als man im Derby gegen Hofen/Hüttlingen einen Vier-Tore-Rückstand zur Halbzeit aufholte und das Spiel mit 30:27 für sich entscheiden konnte.

Zuletzt verstärkte man sich mit dem Ex-Bettringer Andreas Kohler, der während der Saison von seinem Jugend-und Heimatverein verpflichtet wurde. „Wir freuen uns, Andi in Bargau begrüßen zu können“, so Co-Trainer Armin Schneider. „Lange Jahre gehörte er zu den Leistungsträgern bei der damaligen SG Bettringen und feierte mit Ihr den Aufstieg in die Landesliga. Der Kontakt zu ihm ist nie abgerissen und er hatte uns in der vergangenen Saison bei Personalmangel immer wieder unterstützt.“

Die Mannschaft von Lars Henrik Walther ist gut beraten, diesen Gegner nicht zu unterschätzen und muss voll konzentriert in die Partie gehen. Nach dem kräfteraubenden Spiel gegen Biberach wurde unter der Woche viel Wert auf die Regeneration gelegt. Dieses Spiel wurde ausgiebig anlaysiert und diskutiert. „Jede Mannschaft hat im Spiel eine Schwächephase“, so Coach Lars Henrik Walther. „Was mir allerdings nicht gefallen hat, war, dass wir in jeder Halbzeit eine solche Phase hatten. Allerdings war ich mit dem kämpferischen Auftreten in der zweiten Halbzeit sehr zufrieden. Hier müssen wir gegen anknüpfen und einige Dinge besser machen.“

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare