Anna Rupprecht glänzt vor dem Auftakt

  • Weitere
    schließen
+
Die Wettkampfpause ist vorüber: Anna Rupprecht vom SC Degenfeld steigt am Wochenende in Wisla in den FIS-Sommer-Grad-Prix ein.

Die Weltmeisterin des SC Degenfeld startet in Wisla in die Sommer-Saison.

Wisla. Die Vorbereitungen sind beendet. Jetzt starten die Sommer-Wettbewerbe. Anna Rupprecht vom SC Degenfeld geht am Wochenende beim ersten FIS-Sommer-Grand-Prix in Wisla über den Bakken. Und die amtierende Weltmeisterin des SC Degenfeld ist bereits in einer bestechenden Frühform.

Das bestätigt auch Maximilian Mechler. „Anna ist sehr ehrgeizig und athletisch, und sie ist auf einem klasse Level“, sagt der neue Bundestrainer. Und fügt hinzu: „Nach einem gelungenen Sprungauftakt verlief ihr Umstieg auf die Großschanze etwas mühsam, zuletzt sprang sie aber immer besser.“ Gute Aussichten also für die 24-Jährige aus Schwäbisch Gmünd, die auch im Sommer vordere Platzierungen im Visier hat.

Noch nicht mit dabei ist Carina Vogt. Die Olympiasiegerin und Fünffach-Weltmeisterin des SC Degenfeld befindet sich nach wie vor in der Reha. Doch auch bei ihr ist Mechler optimistisch. „Carina macht in der Reha weiter Fortschritte, arbeitet sehr gut und konsequent an ihrem Comeback und steigt in den nächsten Wochen in das spezifische Athletiktraining ein“, sagt der Bundestrainer.

Ohnehin ist Mechler vor dem Auftakt optimistisch. „Wenn die Athletinnen in Wisla ihr aktuelles Potenzial abrufen können, bin ich zufrieden. Was das dann wert ist, sehen wir am Wochenende - bisher haben wir die Konkurrenz nicht gesehen, wir hatten keine Vergleiche.“

In Wisla ist bisher nur Katharina Althaus gesprungen. Die Schanze hat einen eigenen Charakter: ein besonderes Profil im Anlauf und im Gegenhang nach der Landung. „Ziel ist es auch, dass sich unsere Athletinnen schnell auf die Anlage einstellen und diese Bedingungen annehmen“, so der Bundestrainer.

Alexander Haag

Aufgebot Deutschland:

Katharina Althaus (SC Oberstdorf), Selina Freitag (SG Nickehütte Aue), Luisa Görlich (WSV 08 Lauscha), Pauline Heßler (WSV 08 Lauscha), Anna Rupprecht (SC Degenfeld), Juliane Seyfarth (WSC 07 Ruhla)

Der Zeitplan in Wisla:

Samstag, 13 Uhr:

Erster Einzelwettbewerb

Sonntag, 11.45 Uhr:

Qualifikation

Sonntag, 13 Uhr:

Zweiter Einzelwettbewerb

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL