Annika Seefeld für die EM nominiert

+
Annika Seefeld freut sich auf die EM in El Paso.

Die Straßdorferin wird auf La Palma im „Up & Down Mountain-Race“ im DLV-Trikot an den Start gehen.

Schwäbisch Gmünd. Tolle Nachricht für die 25-jährige Straßdorferin Annika Seefeld. Der Deutsche Leichtathletikverband (DLV) hat die Sparda-Team-Athletin, die für das Sparda-Team Rechberghausen läuft, für die Europa-Meisterschaften im Off-Road Running im spanischen El Paso (1. bis 3. Juli) nominiert.

Annika Seefeld wird bei diesem mehrtägigen Mega-Event auf der Kanaren-Insel La Palma in der Disziplin „Up & Down Mountain-Race“ im DLV-Trikot an den Start gehen. Der Rundkurs mit 18 Kilometern und 860 Höhenmetern wird den Läufern und Läuferinnen alles abverlangen. 

Erstmals werden bei diesem 4-Tage-Event drei EM-Rennen ausgetragen. Neben dem oben genannten wird es auch EM-Titel im „Uphill Mountain-Race“ über 9km und 1000Hm sowie im „Trail-Race“ über 48km und 2500Hm geben. 

Sechs Frauen nominierte der DLV für die Rennen. Darunter mit Domenica Mayer (LG TelisFinanz Regensburg) auch eine schnelle Läuferin, welche wohl auch den EM-Marathon in München bestreiten wird.

Nach dem weltweit zunehmenden Interesse für hochleistungssportliches Laufen abseits von Bahn und Straße hat der Leichtathletik-Weltverband und European Athletics diesem nun Rechnung getragen und mit „Off-Road-Running“ ein innovatives und spektakuläres Format entwickelt. Allen Rennen gemein ist, dass sie immer in möglichst spektakulärer Landschaft mit vielen Höhenmetern stattfinden sollen.

„Ich bin mega-happy, es gepackt zu haben. Die Aktiven-Klasse ist die höchste Liga! Ein Riesen-Dankeschön gebührt Dr. Marco Höpfner vom Sparda-Team, für die tolle Unterstützung, und Uwe Seefeld-Herkommer für seine unglaubliche Sport-Expertise“, freut sich die Athletin.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare