Appiah löst den Vertrag auf

  • Weitere
    schließen
+
Seine Zeit auf der Ostalb ist abgelaufen: Marcel Appiah hat den VfR Aalen gebeten, seinen bis 2022 laufenden Vertrag mit sofortiger Wirkung aufzulösen. Der Regionalligist ist dem Wunsch des Ex-Zweitligaspielers nachgekommen.
  • schließen

Der Innenverteidiger beendet das Hin und Her und sucht eine neue Herausforderung. Auch Julian Rümmele verlässt den Regionalligisten.

Aalen.

Zum Schluss hat Marcel Appiah das Hin und Her selbst beendet: Der 33-jährige Innenverteidiger hat den VfR Aalen gebeten, seinen bis 2022 laufenden Vertrag mit sofortiger Wirkung aufzulösen. Der Regionalligist ist dem Wunsch des Ex-Zweitligaspielers nachgekommen.

Es war bereits am Ende der vergangenen Saison: Appiah war unter Uwe Wolf nicht mehr erste Wahl, der neue Trainer legte dem erfahrenen Innenverteidiger nahe, sich in der Sommerpause einen neuen Verein zu suchen - trotz Vertrag. Daran hatte sich während der Pause nichts geändert. Erst vor dem Auftakttraining die Kehrtwende: Appiah sollte bleiben, das haben ihm die Verantwortlichen dann auch signalisiert. Im vergangenen Testspiel bei den SF Dorfmerkingen (2:1) trug der frühere Zweitligaprofi des VfL Osnabrück und Arminia Bielefeld sogar die Kapitänsbinde.

Es war gleichzeitig der letzte Auftritt von Appiah im VfR-Dress. Nun hat der 33-Jährige seinen Vertrag aufgelöst. „Ich hatte viel Zeit zum Nachdenken und möchte jetzt etwas mit einer längeren Perspektive machen“, sagt Appiah, den es voraussichtlich in die nähere Umgebung seiner Heimat Nordrhein-Westfalen ziehen wird. Ein entsprechender Regionalligist hat bereits sein Interesse signalisiert.

Lepore bedauert den Weggang

VfR-Geschäftsführer Giuseppe Lepore bedauert den Weggang des Führungsspielers. „Ich finde es schade, dass Marcel Appiah in der kommenden, sicherlich spannenden Saison nicht mehr Teil unserer Mannschaft sein wird. Besonders nach zuletzt guten und vertrauensvollen Gesprächen gab es die Tendenz, dass wir gemeinsam mit ihm ins dritte Vertragsjahr gehen.“ Lepore stellt aber auch klar, dass „wir trotzdem vollstes Verständnis für seine weiteren Pläne haben“.

Der 1,89 Meter große Marcel Appiah wechselte im Juli 2019 vom Legion FC aus den USA zu den Ostälblern. In 48 Pflichtspielen gelang dem 33-Jährigen ein Treffer. Der Abwehrspieler absolvierte in seiner Laufbahn bislang 52 Zweitliga- (1 Tor), 115 Drittliga- (4 Tore) und 57 Partien (2 Tore) in der Regionalliga.

Ebenso getrennte Wege gehen der VfR Aalen und Julian Rümmele. Wie der Fußball-Regionalligist mitteilt, sei der Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst worden. Der 20-jährige Mittelfeldspieler kam 2019 vom FV Lörrach in die U19 der Schwarzen-Weißen. Als Profi absolvierte er acht Ligaspiele, in denen er ein Tor vorbereitete. Dazu noch ein WFV-Pokalspiel.

Ich hatte viel Zeit zum Nachdenken.“

Marcel Appiah, Ex-Profi des VfR Aalen

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL