Arno Reindl holt erneut den Tagessieg

+
Die 19 Teilnehmer des dritten Freiluft-Blitzen der Schachgemeinschaft Gmünd erlebten ein spannendes Turnier mit einem knappen Endergebnis an den vorderen Plätzen.

Beim dritten Freiluft-Blitzen liefern sich die 19 Teilnehmer spannende Duelle.

Schwäbisch Gmünd. Ideales Sommerwetter erlebten die Mitspieler des dritten Freiluftblitzens der Schachgemeinschaft Schwäbisch Gmünd in der Passage der Rems-Galerie. Die 19 Teilnehmer, das waren nur zwei weniger als die coronabedingten 21, lieferten sich ein spannendes Schachturnier an frischer Luft.

Nach der Hälfte der 20 zu spielenden Runden war kein Spieler mehr ohne Niederlage. Mindestens zehn Blitzspieler hatten jetzt noch Chancen auf den Tagessieg und einen Platz ganz vorne. Auch im weiteren Verlauf des Turniers nahmen sich die Favoriten gegenseitig die Punkte ab, so dass der Tagessieger wieder erst in der letzten Runde feststehen sollte. Mit einem halben Punkt Vorsprung holte Arno Reindl (15 Punkte) wieder den Turniersieg vor Jewgeny Denisow (14,5). Dahinter folgten gleichauf Gerhard Friedrich, Axel Eisengräber-Pabst und Andreas Hönick (alle 13,5) sowie Andreas Klein (13).

Nach den bisherigen drei Turnieren scheint Arno Reindl der erste Platz in Gesamtwertung schon nicht mehr zu nehmen zu sein. Gerhard Friedrich, Andreas Klein, Jewgeny Denisow und Bernhard Sturm werden um die weiteren Plätze wetteifern. Bei den Sonderpreisen haben Gerd Bader, Martin Pfrommer, Jork Reindl und Volker Knolmayer die besten Aussichten. Die Seniorenwertung führt Gerhard Friedrich an.

Am kommenden Samstag, dem 22. August, lädt die ausrichtende Schachgemeinschaft Gmünd 1872 zum vierten Turnier in die Passage der Rems-Galerie ein. Hier können auch diejenigen, die bisher noch gezögert haben als Neueinsteiger dabei sein und um den Tagessieg wetteifern. Ab 13.45 Uhr kann sich jeder anmelden - allerdings empfiehlt sich eine Voranmeldung bei Turnierleiter Wernfried Tannhäuser wegen der coronabedingten Teilnehmerbegrenzung auf 21.) Um 14 Uhr wird das vorletzte Turnier der diesjährigen Serie ausgetragen. Informationen dazu gibt es auf der Seite der Schachgemeinschaft: www.sgem-gmuend.de/Turniere.

Ergebnisse 3. Turnier:

1. Arno Reindl 15 Punkte; 2. Jewgeny Denisow 14,5; 3.-5. Gerhard Friedrich, Eisengräber-Pabst und Andreas Hönick je 13,5; 6. Andreas Klein 13; 7. Andrej Durica 11,5; 8. Matthias Reichert 10,5; 9. Martin Pfrommer 9,5; 10. Gerd Bader 8,5; 11. Lothar Roth 8; 12. Jork Reindl 7,5; 13./14. Roland Macho und Daniel Weise je 7; 15. Hasso Hof 6; 16. Volker Knolmayer 5; 17. AndWernfried Tannhäuser 4,5; 18. Volker Held 3; 19. Achim Olpp 0.

Gesamtwertung nach drei Turnieren:

1. Arno Reindl 54; 2. Gerhard Friedrich 44,5; 3. Andreas Klein 42,5; 4. Martin Pfrommer 32; 5. Jewgeny Denisow 30; 6. Bernhard Sturm 27,25; 7. Lothar Roth 25,75; 8. Daniel Weise 25,25; 9. Volker Knolmayer 22; 10. Gerd Bader 21,75; 11. Jork Reindl 21,50; 12. Matthias Reichert 20,5: 13. Martin Egle 16,75; 14. Wernfried Tannhäuser 15,5; 15. Roland Macho 15,5 vor weiteren fünfzehn Teilnehmern.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare