ASA-Turnerinnen steigen auf

+
Die Turnerinnen der ASA erreichten über den Relegationswettkampf den Aufstieg in die Kreisliga A.

Turnen Die Turnriege der Aalener Sportallianz hat im Schwarzwald den Aufstieg in die Kreisliga A geschafft.

Aalen. Die 14- bis 15- jährigen Turnerinnen der Aalener Sportallianz hatten sich durch zwei  gute Wettkämpfe in der Kreisliga B für den Relegationswettkampf des Schwäbischen  Turnerbundes qualifiziert. Elf Mannschaften turnten am Samstag im Schwarzwald um die noch vier zu besetzenden Plätze in der Kreisliga A. Mit Platz drei erreichte die Mannschaft  der ASA den Aufstieg. 

Die ASA zeigte zu Beginn am Boden schöne Übungen mit sicheren akrobatischen Bahnen  und sauberen gymnastischen Sprüngen, die das zweitbeste Bodenergebnis aller Mannschaften  einbrachten. Im Anschluss gelang den Mädchen ein geradezu perfekter Durchgang am  Sprungtisch mit Überschlägen und Yamashitas, am Ende das beste Sprungergebnis des  Wettkampfs. Am Stufenbarren musste man für die Relegation die Übungen umstellen, da  zusätzliche Elemente gefordert waren. Die neuen Flug- und Drehelemente gelangen zwar gut,  allerdings mussten mehr Zwischenschwünge in Kauf genommen werden. 

Vor dem letzten Gerät lag die Mannschaft auf Platz drei und musste fast fünf Stunden nach  Einturnbeginn als letzte Mannschaft auf den Zitterbalken. Während die Mädchen in den  Qualifikationswettkämpfen ihre Kürübungen ohne Stürze zeigen konnten, gingen nun zwei Stürze ins Mannschaftsergebnis mit ein. Die Freude war riesig, als das Ergebnis bekannt  gegeben wurde. Mit drei Punkten Vorsprung auf den 4. Platz belegte die ASA hinter dem  TSB Ravensburg und der TG Rottweil-Altstadt den 3. Platz und sicherte sich damit den  Aufstieg. Jule Hartmann wurde zudem als beste Vierkämpferin der Relegation geehrt.

Es turnten: Kira Albat, Johanna Betz, Jule Hartmann, Anna Hieber, Sophie Möcklin, Lilli Roth  und Lara Simic. Trainerinnen: Sonja Hartmann, Carina Straubmüller.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare