Attraktives Turnier

+
Lea Gerlach

Ben und Lea Gerlach siegen beim

Neresheim-Hochstatt. Der Virngrund-Cup, welcher bereits seit vielen Jahren auf Hochstatt ausgetragen wird und von einer Gruppe Ellwanger Sponsoren ins Leben gerufen wurde, wurde dieses Jahr erstmals mit einer Teamwertung, als Vierer mit Auswahldrive, ausgetragen. Das Turnier fand bei Mitgliedern großen Anklang. So wurde das ursprünglich auf 72 Spieler limitierte Feld auf 88 erweitert.

Das beste Tagesergebnis und damit der Brutto-Sieg gelang den Geschwistern Ben und Lea Gerlach, die 31 Bruttopunkten erspielten, gleichbedeutend mit einem Ergebnis von fünf Schlägen über Par. Die Nettoklasse A entschieden Susanne und Karl-Heinz Pitz mit 41 Nettopunkten vor Marko Hein und Martina Pereson-Hein (39 Nettopunkte) und Peter Uhl und Anneliese Beutelrock (38 Nettopunkte) für sich.

In der Nettoklasse B gewannen Eugen Abele und Sohn Jürgen den 1. Preis mit 43 Nettopunkten. Soraya Stade und Larissa Maier (42 Nettopunkte) sowie Jürgen Schröder und Astrid Barnert (40 Nettopunkte) sicherten sich die Ränge zwei und drei. Die Sieger der Nettoklasse C hießen Hermann Mößner und Elena Kraneis, die sich mit hervorragenden 57 Nettopunkten gegen Luis Jooss und Luca Lamprecht (53 Nettopunkte) sowie Markus Friedel und Kay Muras (42 Nettopunkte) durchsetzten. Die Sonderpreise „Longest Drive“ sicherten sich Dr. Matthias Frey und Ursula Pausewang. In der „Nearest to the Pin“-Wertung gewann Franz Holzer, die Wertung „Nearest to the Line“ gewann Monika Schilling.

Ben Gerlach

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare