Auftakt nach zehn Monaten Spielpause

Meisterschaftsfavorit Dorfmerkingen II startet auswärts in Stödtlen.

Aalen. Unter anderem mit dem Topspielkracher des 12. Spieltags und einem 5:2-Sieg für die Sportfreunde Dorfmerkingen II beim VfB Tannhausen endete Ende Oktober die Vorsaison in der Kreisliga A II. Was folgte war der Abbruch aufgrund der Corona-Pandemie. Zehn Monate später startet nun die neue Spielrunde. Für Meisterschaftsfavorit Dorfmerkingen II steht als erstes ein Auswärtsspiel bei der DJK Stödtlen an.

Stödtlen hat nach der erschreckend schwachen Leistung bis zum Saisonabbruch (8 Punkte aus 10 Spielen) nun die Chance, positiv zu überraschen. Im Pokal erreichten beide die zweite Runde. Auch der VfB Tannhausen setzte sich durch - im A-Liga-Duell und Derby gegen den SV Wört. Nun tritt der VfB zum Ligaauftakt im nächsten Nachbarschaftsspiel beim FSV Zöbingen an und gilt dort gegen den Vorjahresaufsteiger als klarer Favorit. Wört erwartet zuhause die TSG Abtsgmünd, die in Elchingen Pokalrunde zwei erreichte. Für die Union Wasseralfingen war hingegen schon in Runde eins Schluss, man unterlag bei B-Ligist Eggenrot und trifft nun auf den SV Pfahlheim, der die gute Form aus der Vorsaison erhalten zu haben scheint: Nach dem Sieg im Ellwanger Stadtpokal schlug man im Pokal den Kösiger SC. Dieses Duell zweier Teams mit Zielrichtung oberes Drittel kann ein erster Standorthinweis sein. Bopfingen will sich in der Liga nach vorne orientieren, gegen Westhausen soll die Saison mit einem Dreier starten. Schrezheim startet als Aufsteiger der Vorsaison mit der Gewissheit, mithalten zu können (19 Punkte lautete die gute Startbilanz). Ob es gegen den vor der Corona-Pause stark spielenden SV Kerkingen Zählbares gibt, wird sich zeigen. Ellwangen erwartet Hüttlingen: Beide Teams wollen möglichst früh mit dem Punktesammeln beginnen, um die oberen Tabellenregionen anpeilen zu können. Außerdem im Programm: Heimspiele für Eigenzell-Ellenberg I gegen Adelmannsfelden und Unterschneidheim gegen Rosenberg.

Kreisliga A III

Der Saisonauftakt führt die SGM Königsbronn/Oberkochen zum TSV Gussenstadt. bel

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare