Ausgleich fällt in der 90. Minute

+
Oberligaspiel zwischen Dorfmerkingen und Göppingen.

Die Sportfreunde Dorfmerkingen und der 1. Göppinger SV trennen sich 1:1. Das Tor für Dorfmerkingen erzielt Daniel Nietzer.

Neresheim-Dorfmerkingen

Die Sportfreunde Dorfmerkingen und der 1. Göppinger SV trennen sich 1:1. Sehr bitter aus Dorfmerkinger Sicht: Der Ausgleich für die Gäste fiel in der 90. Minute.

Mit dem 1. Göppinger SV gastierte die nächste Spitzenmannschaft in der Röser-Arena. Und wie auch schon in den Spielen zuvor, zeigten die Hausherren eine sehr gute Leistung und hatten ihren Gegner lange am Rande einer Niederlage. Aber wie auch gegen die anderen Top-Mannschaften musste man sich mit einem Punkt zufriedengeben.

Die Sportfreunde begannen druckvoll. Doch als erster von insgesamt vier Spielern verletzte sich Tim Schweizer in der zweiten Minute und musste ausgewechselt werden. Davon unbeeindruckt suchten die Sportfreunde ihr Heil in der Offensive und kamen durch Gallego (4.) und Nietzer (9.) nach einem tollen Zuspiel von Werner und Pesic (10.) zu den ersten Möglichkeiten. Bis auf eine Ecke und einen Lattenknaller von Schraml (24.) fand die Göppinger Offensive in der Anfangsphase nicht statt. Die Hausherren dominierten das Spiel und es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, wann sie in Führung gehen würden. Nach einem gewonnenen Zweikampf im Mittelfeld war es dann soweit. Der Ball kam zu Gallego, der den startenden Nietzer mit einem Traumpass bediente. Dieser umspielte den Torwart und schob den Ball zur vielumjubelten und mehr als verdienten Führung ein (30.). Zwei Minuten später hatte Gallego nach einem Konter über Feil, Pesic und Nietzer das 2:0 auf dem Fuß, scheiterte aber am Torwart. Die erneut umgestellte Abwehr der Hausherren machte ihre Sache gut, so dass die Gäste erst in der 37. Minute, gefährlich vors Dorfmerkinger Tor kamen. Aber gemeinsam konnte geklärt werden. Zur Halbzeit stand es 1:0 für die Hausherren. Verletzungsbedingt blieb Adler in der Kabine.

Während die Göppinger den Druck auf das Dorfmerkinger Tor mehr und mehr erhöhten, blieben die Gastgeber mit ihren Kontern immer gefährlich. So hatten Werner, Nietzer und Gallego mehrfach die Chance für die Vorentscheidung zu sorgen. Auf der anderen Seite zog sich die Schlinge immer enger um das Dorfmerkinger Tor. Mit tollen Kombinationen kamen die Göppinger häufiger vor das Dorfmerkinger Tor. Aber noch blieb es beim 1:0.

In der 68. Minute war das Spiel dann für Zech vorbei, nachdem er einen Ball von Neziri aus vier Metern an den Kopf bekam. Junker nahm seinen Platz ein. Göppingen sah nun seine Chance, aber Junker zeigte, dass man sich auf ihn verlassen kann. Beim Ausgleich, einem Sonntagsschuss von Schraml war allerdings auch er machtlos. Vorausgegangen war eine Ecke, die Junker wegfaustete. Die Situation schien bereits geklärt, aber Feil und Eiselt standen sich gegenseitig im Weg und so kam der Ball zu Schraml, der aus 16 Mater abzog und den Ball im Kreuz versenkte. In der Nachspielzeit, die sieben Minuten lang war, suchten beide Mannschaften die Entscheidung. Doch letztlich blieb es beim 1:1.

So bewertete Trainer Helmut Dietterle das Spiel: „Dass ich vier Spieler verletzungsbedingt auswechseln muss habe ich auch noch nicht erlebt. Aber meine Mannschaft hat das toll weggesteckt und gegen einen Titelfavoriten wieder eine fantastische Leistung gezeigt.“

Dorfmerk. - Göppingen 1:1 (1:0)

SfD: Zech (68. Junker) – Schmidt, Werner, Feil, Eiselt, Pesic S. (74. Gunst), Pesic D. Nietzer, Adler (46. Scherer), Schweizer (4. Janik), Gallego

Tore: 1:0 Nietzer (30.), 1:1 Schraml (90.)

Meine Mannschaft hat das toll weggesteckt.“

Helmut Dietterle, Trainer SfD
Oberligaspiel zwischen Dorfmerkingen und Göppingen.
Oberligaspiel zwischen Dorfmerkingen und Göppingen.
Oberligaspiel zwischen Dorfmerkingen und Göppingen.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare