Auswärts punkten

+
Fußball, Symbolbild

Beim Letzten Rutesheim will Dorfmerkingen gewinnen.

Dorfmerkingen. Nach zwei Siegen in Folge reisen die Sportfreunde an diesem Samstag selbstbewusst zum Tabellenletzten nach Rutesheim. Spielbeginn ist um 14 Uhr.

Bewegende Monate, mit vielen Aufs- und Abs- liegen hinter dem Verein und der Mannschaft. Im letzten Spiel des Jahres bietet sich nun der Elf um Kapitän Gallego die Chance, mit einem positiven Resultat das Jahr abzuschließen, um dann mit viel Energie und Motivation und einer guten Vorbereitung in das Jahr 2023 zu starten.

Nachdem man zuletzt dreimal in Folge mit der gleichen Besetzung beginnen konnte, gibt es im Vorfeld der Begegnung personell keine guten Nachrichten. Camara hat im Spiel gegen Biberach die Gelb-Rote Karte erhalten, Nietzer und Aziz drohen wegen Krankheit auszufallen und Gallego hat Rückenprobleme, Schwarzer mit Bänderriss und Santoro mit Sehnenreizung fallen ohnehin aus. Garbi, Kurz, Guimares und Manoka stehen bereit.

Dabei ist die Aufgabe in Rutesheim nur auf den ersten Blick leicht. Wenn man genauer hinschaut, fällt schnell auf, dass der Tabellenletzte seine Probleme vor allem auswärts hat. 40 ihrer 58 Gegentore haben sie in der Fremde erhalten, zu Hause lediglich 18. Nach dem Trainerwechsel zu Christopher Baake konnten sie in den beiden Heimspielen, dem 2:0 Sieg gegen den TSV Berg und der knappen 1:2 Niederlage gegen die Normannia durchaus überzeugen.

Die Auswärtsbilanz von drei Punkten verbietet Dorfmerkingen jegliche Überschätzung.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare