Avdyli verlängert - Weissensee rückt wieder auf

+
Fußball

Offensivakteur Jeton Avdyli bleibt dem Fußball-Verbandsligisten TSG Hofherrnweiler-Unterrombach auch kommende Saison erhalten. David Weissensee rückt aus der zweiten Mannschaft wieder hoch.

Hofherrnweiler-Unterrombach. Die Planungen am Verbandsligakader der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach laufen derzeit auf Hochtouren: Nachdem in den vergangenen Wochen bereits bekannt wurde, dass diverse Schlüsselspieler auch im kommenden Jahr am Sauerbach ihre Kickstiefel schnüren werden, bleibt der Faber-Elf nun auch Jeton Avdyli erhalten. Der 27-jährige Offensivakteur ist überzeugt vom gemeinsamen Weg mit dem Team und möchte diesen mit der Mannschaft weitergehen. In der abgelaufenen Spielzeit kam Avdyli aufgrund einer langen Zwangspause nur zu sechs Spielen.In der kommenden Saison will er jedoch wieder voll angreifen. Nach seiner Rückkehr ins Team erwies sich der beidfüßige Mittelfeldmann im Saisonendspurt als wichtiger Faktor von der Bank. Im Spiel gegen den VfL Sindelfingen im Frühjahr etwa bewies er nach einer späten Einwechslung sein Näschen und schob in der Nachspielzeit aus kurzer Distanz zum umjubelten Ausgleich ein.

Jeton Avdyli spielte bereits in der Jugend für die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach. Im Herrenbereich war er zunächst noch zwei Jahre für die erste Mannschaft der TSG in der Bezirksliga aktiv, ehe er im Sommer 2014 nach Ebnat wechselte. 2016 ging es für den agilen Techniker dann wieder zurück zu seinem Stammverein, wo er ein wichtiger Bestandteil des Teams wurde und 2019 auch den Aufstieg in die Verbandsliga feiern durfte. In 127 Spielen für die TSG im Herrenbereich war Avdyli 16-mal erfolgreich und steuerte 14 Assists bei.

In David Weissensee hat die erste Mannschaft der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach einen „halben“ Neuzugang zu verzeichnen. Der zentrale Mittelfeldspieler war im letzten Jahr berufsbedingt in der zweiten Mannschaft unter Christoph Merz aktiv. Zur Vorbereitung auf die neue Saison steigt der 29-Jährige dann wieder ins Verbandsligateam ein. David Weissensee spielt seit 2015 für die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach. Zuvor war er für den TSV Essingen und die zweite Mannschaft des VfR Aalen aktiv, wo er auch Oberligaerfahrung sammeln konnte. In 136 Spielen für die TSG stellte Weissensee immer wieder seine Torgefährlichkeit unter Beweis. 25 Tore erzielte der mit feiner Technik ausgestattete Spieler. In der Aufstiegssaison 18/19 war er mit zehn Treffern eine der tragenden Säulen des Teams.

„Wir sind froh, dass wir mit zwei so erfahrenen Spielern für die kommende Saison planen können“, erklärt Trainer Patrick Faber. „Ich habe mit Beiden noch zu meiner aktiven Zeit zusammengespielt und weiß, dass sie uns nicht nur auf dem Platz helfen, sondern auch wichtig für das Teamgefüge und die Stimmung in der Mannschaft sind.“

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare