Fußball, Kreisliga B I

Bargau siegt im Spitzenspiel

+
Mutlangen (rot) fuhr einen 4:1-Sieg ein. Archivfoto: jps

Durch den Sieg über Alfdorf ist der 1. FC Germania Bargau nun punktgleich mit dem Spitzenreiter.

Ostalbkreis. Trotz der 1:2-Niederlage gegen Bargau bleibt die SGM Alfdorf/Hintersteinenberg Spitzenreiter. Der TSV Mutlangen siegt problemlos mit 4:1 über Türkgücü Gmünd und nähert sich langsam der Tabellenspitze an.

TSGV Waldstetten II -

SV Pfahlbronn⋌4:1 (1:1)

Nachdem der Spielstand in der ersten Hälfte ausgeglichen war, dreht der TSGV Waldstetten II in der zweiten Hälfte der Partie auf und sichert sich durch eine überzeugende offensive Vorstellung einen klaren 4:1-Heimsieg gegen Pfahlbronn. Baur glänzte auf TSGV-Seite dabei mit zwei Treffern.

Tore: 0:1 Schäfer (21.), 1:1 Baur (36.), 2:1 Baur (67.), 3:1 Eiberger (78.), 4:1 Herrmann (87.)

1.FC Germania Bargau II -

Alfdorf/Hintersteinenb.⋌ 2:1 (2:1)

Die SGM erwischte den besseren Start und ging in der 20. Minute in Führung. Bargau kam danach immer besser ins Spiel und drehten die Partie bis zur 42. Minute durch einen Doppelschlag von Kujovic. Die Gäste rannten an, doch der 1.FC verteidigte die Führung und behält die drei Punkte zuhause.

Tore: 0:1 Kiemele (20.), 1:1 Kujovic (30.), 2:1 Kujovic (42.)

TSV Waldhausen -

TV Straßdorf II⋌0:4

Der TV Straßdorf kann auch gegen den TSV Waldhausen überzeugen. Die Gäste erspielten sich zahlreiche Möglichkeiten und wurde immer wieder gefährlich vor dem Tor. Der TV kann am Ende vier Mal den Schlussmann des TSV Waldhausen überwinden.

Tore: keine Infos erhalten

TV Lindach -

FC Durlangen II⋌2:1 (0:0)

Das Spiel zwischen den beiden Teams nahm erst im zweiten Durchgang so richtig an Fahrt auf. Nachdem Durlangen in der 63. Minute in Führung geht, kann der TV zwölf Minuten später ausgleichen. Lindach spielte danach weiter nach vorne und belohnte sich mit dem Siegtreffer zum 2:1.

Tore: 0:1 Kenner (63.), 1:1 Cutura (75.), 2:1 Leifer (84.)

TSV Mutlangen -

Türkgücü Gmünd⋌4:1 (2:1)

Der TSV Mutlangen war die spielbestimmende Mannschaft und führte in der 20. Minute bereits mit 2:0. Türkgücü Gmünd konnte den Anschlusstreffer erzielen. Durch einen Doppelschlag entschied der TSV Mutlangen schließlich die Begegnung. Der Mutlanger-Akteur Zejnulahi ragte mit insgesamt drei Treffern in der Begegnung heraus.

Tore: 1:0 Zejnulahi (14.), 2:0 Zejnulahi (20.), 2:1 Celik (26.), 3:1 Ivancevic (60.), 4:1 Zejnulahi (65.)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare