Baseball: Elks zeigen Spiel auf Augenhöhe

+
Die Elks aus Ellwangen konnten ein Spiel gegen die Füssen Royal Bavarians gewinnen.

Zunächst setzt es für die Ellwangen Elks gegen die Füssen Royal Bavarians eine 8:14-Niederlage. Das zweite Spiel gestalten die Ellwanger mit 2:1 siegreich.

Ellwangen

Am vergangenen Sonntag war es in Ellwangen wieder Zeit für Baseball und die Virngrund Elks empfingen zu Hause den Tabellen dritten aus Füssen. Nach dem Doppelerfolg gegen die Augsburg Gators ging es für die TSV Mannschafft nach zweiwöchiger Pause also wieder los. Das Wetter stimmte, die Stimmung auch und circa 40 Zuschauer freuten sich auf einen weiteren Baseballnachmittag.

Das Spiel eins begann direkt schlagfreudig und die Gäste aus Füssen erzielten bereits im ersten Inning zwei Punkte. Doch die Offensive der Elks war ebenfalls sehr motiviert und man brachte sofort Läufer auf Base, um schließlich mit Hits von Ludwig Behr und Pascal Handschuh vier Punkte zu erzielen. Auf der anderen Seite lies man jedoch nicht locker und den Bavarians gelang es, durch Hits und weiten Schlägen auf den Pitcher der Ellwanger, Jonathan Conzelmann, erneut zwei Punkte zu erzielen. Ein packendes Spiel auf Augenhöhe und einem Zwischenstand von 4:4 machte also Lust auf mehr. Auch in diesem Inning brachten die Elks Läufer auf Base und mit einem weiten Schlag von Leopold Behr konnte somit die Führung übernommen werden.

Wie schon zu Beginn des Spiels gelang es den Gästen, durch weite Schläge, weiterhin einige Punkte zu erzielen und somit stand es am Ende des vierten Innings 7:10 für die Bavarians. Die Offensive beider Teams ließ etwas nach und nach einer guten Leistung von Jonathan Conzelmann, übernahm Johannes Jakob den Ball als Werfer. Dem Team aus Ellwangen gelang in Inning Nummer sieben ein weiterer Punk welcher aber, durch drei weitere Punkte der Gäste im letzten Inning, nicht mehr zum Sieg reichte und es somit zum Endstand von 8:14 für das Team aus Füssen kam.

Für das zweite Spiel des Tages bekam nun Leopold Behr den Ball als Werfer für die Ellwanger, welcher sehr gut ins Spiel fand und die Gäste aus Füssen in den ersten vier Innings des Spiels keinen Punkt erzielen konnten.

Doch auch die Offensive der Elks tat sich schwer und konnte bis zu diesem Zeitpunkt ebenfalls keinen Schaden anrichten, wodurch das Spiel voller Spannung blieb. Schließlich gelang es dem Team aus Füssen, im fünften Inning, den ersten Punkt des Spiels zu erreichen. Dieser erweckte auch die Offensive der Elks und man brachte, mit guten Entscheidungen am Schlag und einem Hit von Jonas Vaas, zwei Punkte nach Hause, was die Führung bedeutete.

Nach einer überragenden Leistung von Leopold Behr, übernahm Alexander Wanzek den Hügel und brachte den 2:1 Sieg für die Elks wie gewohnt nach Hause. Die Ellwangener haben nun zwei Wochen Pause und sind dann am 20. August zu Gast bei den München Caribes.

Elks: Jonathan Conzelmann, Emil Behr, Leopold Behr, Ludwig Behr, Claudius Schiele, Johannes Jakob, Rene Armbruster, Chris Bertuch, Alexander Wanzek, Pascal Handschuh, Nikolas Hallek, Chris Thier, Simon Baur, Jonas Vaas

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare