Beflügelte Böbinger imponieren

+
Fabian Kluge mit Trainer Karsten Kluge (SGV Oberböbingen). Foto: Jan-Philipp Strobel
  • schließen

Der Aufsteiger SGV Böbingen wirbelt die Liga durcheinander, hat noch keinen Wettkampf verloren und steht auf Platz eins der Tabelle.

Böbingen

Lupenrein ist die bisherige Bilanz der in die 2. Bundesliga aufgestiegenen Gewichtheber aus Böbingen. Drei Wettkämpfe, drei klare Siege stehen zu Buche. Der SGV Böbingen mischt als Liga-Neuling nicht nur ordentlich mit, sondern trumpft in der Tabelle ganz oben auf.

Dieser Erfolg kommt auch für den Abteilungsleiter und Cheftrainer der Böbinger, Karsten Kluge, durchaus überraschend. Er erklärt den Traumstart wie folgt: „Unsere Heber haben die super Form und die Euphorie der Deutschen Meisterschaft mitgenommen und halten können.“

Zwei Wochen vor Ligabeginn richtete der SGV einen mehr als gelungenen Wettkampf aus und sicherte sich vor heimischem Publikum drei DM-Medaillen. Das sorgte natürlich für einen ordentlichen Push - und auch für die erste große Überraschung zum Ligaauftakt: den Sieg über den Favoriten SV Gräfenroda. „Mit diesem Sieg haben wir nicht gerechnet“, sagt Kluge über den Überraschungscoup. „Vielleicht haben sie uns nicht so stark eingeschätzt.“ Möglicherweise war genau das der entscheidende Vorteil für den SGV. Es folgten zwei weitere dominante Auftritte gegen den TSV Waldkirchen und AC Suhl, die den Tabellenplatz an der Sonne schließlich sicherten.

Ein weiterer Faktor für die Erfolgswelle, auf der die SGV-Heber derzeit surfen, ist die Konstanz. „Die Mannschaft ist intakt. Man trainiert fleißig zusammen und motiviert sich gegenseitig. Der eine hilft dem anderen, wenn es mal nicht so läuft. So hat sich das konstant gut gehalten“, analysiert der Cheftrainer sein Team. Kluge lobt auch die „geschlossene Mannschaftsleistung“.

Mit drei Siegen im Gepäck ist die Mannschaft nun mehr als im Soll. „Wir haben 9 Punkte aus drei Wettkämpfen geholt - mehr geht nicht. Der Druck ist jetzt weg“, sagt auch Kluge. Vor der Saison war ein Platz im gesicherten Mittelfeld als Ziel ausgeschrieben. „Das Ziel war anvisiert und wir haben es mehr als erfüllt.“

Ist der bisherige SGV-Durchmarsch in der Liga nun ein Grund, die vorab gesteckten Ziele etwas nach oben zu korrigieren? „Ich denke, wir können schon bescheiden bleiben“, antwortet Kluge. Wichtig sei, dass die Athleten über den restlichen Saisonverlauf ohne Verletzung auskommen und gesund bleiben. Und auch eine Niederlage sollte die Böbinger nicht aus der Bahn werfen. „Wir freuen uns natürlich über jeden Sieg, aber wenn wir mal eine draufkriegen, dann geht für uns die Welt auch nicht unter.“

Doch die Chancen auf einen möglichen Titel will Kluge nicht ganz untergraben. „Platz eins oder zwei ist nach dem Halbzeitfazit erstrebenswert“, so Kluge und spielt das Szenario weiter: „Wenn wir Meister werden sollten, freuen wir uns natürlich. Dann haben wir ein Finale um den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Das hat man als Heber nicht alle Tage.“

Doch bei allen Träumereien, bleibt Kluge zunächst beim Hier und Jetzt und konzentriert sich auf den nächsten Kontrahent am 14. Januar: den KC Lech. „Ein sehr starker Gegner. Es wird keine leichte Aufgabe“, sagt Kluge. Es folgen die Wettkämpfe am 11. Februar zu Hause gegen den TB 03 Roding II sowie auswärts beim AC Weiden am 11. März.

Es werden sicherlich hart umkämpfte Aufeinandertreffen mit attraktiven Gegnern. Doch andersherum sind die Teams der Liga auch von den Böbingern begeistert. „Die Gegner sagen, wir seien eine absolute Bereicherung für die Liga“, sagt der Böbinger Cheftrainer. Eine Bereicherung nicht nur bezüglich der Leistung, sondern auch hinsichtlich des Publikums. „Da sind wir 1 A“, so Kluge.

Das ist auch das Leistungsniveau des SGV, daher sei es für Kluge wichtig, „unsere Konstanz zu halten. Dann schauen wir mal, wo es am Ende hingeht“.

Saisonstatistik des SGV Böbingen

Die bisherigen Ergebnisse:SGV Böbingen -SV Gräfenroda⋌3:0

TSV Waldkirchen -⋌SGV Böbingen⋌0:3

SGV Böbingen -⋌AC Suhl⋌3:0

Die Tabelle:

1. SGV Böbingen⋌9:02. SV Gräfenroda⋌6:33. TB 03 Roding⋌6:34. KC Lech⋌4:25. TSV Waldkirchen⋌2:76. AC Weiden⋌0:67. AC Suhl⋌0:6

Erfolgsgarant und Macher beim SGV Böbingen: Trainer und Abteilungsleiter Karsten Kluge (rechts) hat sein Team zu einer Spitzenmannschaft in der 2. Bundesliga geformt. Foto: Jan-Philipp Strobel
Nils Benzelrath mit Trainer Karsten Kluge (SGV Oberböbingen). Foto: Jan-Philipp Strobel

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare