2:2 beim Ersten: Die Sportfreunde belohnen sich spät

+
Nur vier Tage nach dem 1:0-Erfolg gegen den 1. FC Bruchsal, waren die Sportfreunde Dorfmerkingen erneut im Einsatz. Die Partie beim Tabellenführer TSG Backnang endete 2:2.

Die Sportfreunde Dorfmerkingen spielen bei der TSG Backnang 2:2.

Backnang. Zwei Tore und ein Platzverweis. Die Schlussphase zwischen dem Spitzenreiter TSG Backnang und den Sportfreunden Dorfmerkingen hatte es in sich. Die Sportfreunde belohnten sich ganz spät für einen starken Auftritt. Der 2:2-Ausgleich fiel in letzter Sekunde. Dorfmerkingen ist nun seit drei Spielen unbesiegt und hat sieben Punkte auf dem Konto.

Die Elf von Trainer Helmut Dietterle hatte sich von Beginn an nicht versteckt und agierte mutig. Eine Viertelstunde war gespielt, als die Sportfreunde die Führung knapp verpassten. Ein Freistoß von Fabian Adler ging knapp über das Tor. Die TSG machte das Spiel schnell, und ein langer Ball von Torhüter Marcel Knauß erreichte Mert Tasdelen. Dieser tanzte die Dorfmerkinger Abwehr auf der linken Seite aus und schlenzte den Ball ins Tor. Der Spitzenreiter führte mit 1:0. In der 25. Minute wären die Sportfreunde fast zum Ausgleich gekommen. Nach einem Konter über Daniel Nietzer und Sime Pesic, verpasste Fabian Weiß im Sechzehner um Zentimeter. Fünf Minuten später liefen Nietzer und Weiß fast alleine auf Torhüter Knauß zu, doch Schiedsrichter Patrick Mattern entschied auf Abseits. In Minute 32 musste Daniel Nietzer verletzungsbedingt ausgewechselt werden, für ihn kam Leon Gunst in die Partie. Bis zur Halbzeit war Dorfmerkingen absolut ebenbürtig, Tore fielen auf beiden Seiten nicht mehr. So wurden beim Stande von 1:0 die Seiten gewechselt. Im zweiten Durchgang wog die Partie hin und her. Backnang war vor allem durch Konter gefährlich, so auch in der 52. Minute. Nach einem Dorfmerkinger Freistoß schalteten die Gastgeber blitzschnell um, doch Maximilian Eiselt war auf der Hut und konnte in höchster Not vor dem einschussbereiten Spielertrainer Mario Marinic klären. Nach gut einer Stunde fiel dann der hochverdiente Ausgleich für Dorfmerkingen. Nach einem starken Spielzug über Gunst und Pesic, war Marc Gallego per Kopf erfolgreich. In der 73. Minute hatte Dorfmerkingen dann Glück. Nachdem Michael Schindele am Sechzehner ausrutschte, nutzte Niklas Kalafatis das aus. Er lief alleine auf Torhüter Christian Zech zu und umkurvte diesen, doch Yannick Schmidt rettete im letzten Augenblick. Lediglich zehn Minuten später sollte der Treffer für Backnang dann doch fallen. Erneut über links kam das Leder in den Dorfmerkinger Strafraum und Sebastian Gleißner vollstreckte unhaltbar zum 2:1. Doch das war längst noch nicht das Ende dieser Partie. Aufgrund einer Gelb-Roten Karte hatte Backnangs Patrick Tichy schon etwas früher Feierabend (90.+3). Mit der letzten Aktion belohnten sich die Dorfmerkinger dann noch für einen couragierten Auftritt. Denis Werner erzielte ganz spät den umjubelten Ausgleichstreffer. So traten die Sportfreunde die Rückreise nach Dorfmerkingen mit einem Punkt im Gepäck an.

Tim Abramowski

Backnang-Dorfmerking. 2:2 (1:0)

SFD: Zech – Adler, Schindele, Schmidt, Eiselt – D. Pesic (87. Schweizer), Feil, S. Pesic, Gallego – Weiß, Nietzer

Tore: 1:0 Tasdelen (16.), 1:1 Gallego (63.), 2:1 (83.), 2:2 Werner (90.+4)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare